WIIW

Schranken für Migranten: Osteuropa droht wegen Brexit Dominoeffekt

Vladimir Gligorov
Vladimir Gligorov

Der Austritt der Briten aus der EU sorgt im Osten für Unruhe. Die britischen Finanzbeiträge fehlen Wien

(Quelle: derStandard.at)

Die Schockwellen des Brexit-Referendums haben Osteuropa mit voller Wucht getroffen. Nicht so sehr, weil schon tatsächliche Auswirkungen in der Region spürbar wären. Doch der geplante Austritt des Vereinigten Königreichs könnte auf lange Sicht das wirtschaftliche Modell mehrerer Länder in Bedrängnis bringen. Das auf Osteuropa spezialisierte Wiener Forschungsinstitut WIIW hat sich näher angesehen, welche ökonomische Bedeutung Großbritannien für Länder wie Polen, Ungarn, Bulgarien und Rumänien hat. Dabei wird deutlich, wie wichtig der offene Zugang zum britischen Arbeitsmarkt für die genannten Staaten ist.