HR Revolution: Wege aus der Krise

 

Heiner Geißler

8. Kienbaum Jahrestagung am 14. Mai 2009 in Ehreshoven bei Köln

Gummersbach. Am Donnerstag, 14. Mai 2009, veranstaltet die Managementberatung Kienbaum zum achten Mal ihre Tagung für das Human Resource Management in Ehreshoven bei Köln. Unter dem Motto „Geschüttelt, nicht gerührt: Märkte in ungebremster Dynamik“ diskutieren Personalentscheider aus Konzernen und mittelständischen Unternehmen über die Rolle des HRM in Zeiten der Krise. „Wir wollen gemeinsam mit unseren Gästen Antworten auf folgende Fragen diskutieren: Welchen Beitrag kann die Personalabteilung zum erfolgreichen Umgang mit der Krise leisten? Wie meistern Professionals den Spagat zwischen Lean Management und High Performance HRM? Stehen wir gar vor einer HR Revolution? Anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis möchten wir Strategien und Instrumente für ein modernes Personalmanagement in Zeiten der Krise vorstellen“, sagt Walter Jochmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kienbaum Management Consultants.

InVision Software lädt zur Premiere des Handelsforums Schweiz ein

Ratingen / Zürich (Schweiz), 14. April 2009 – Am 12. Mai 2009 findet erstmalig das Handelsforum Schweiz statt. Für die Tagesveranstaltung hat InVision Software, einer der international führenden Anbieter von Lösungen zum unternehmensweiten Workforce Management (WFM), ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Teilnehmer des Handelsforums Schweiz erfahren anhand praxisorientierter Anwender- und Anbietervorträge, wie Handelsunternehmen durch die Vernetzung von Zutrittskontrolle, Unternehmensdaten- und Kundenfrequenzerfassung sowie bedarfsorientierter Personaleinsatzoptimierung entscheidende Wettbewerbsvorsprünge erzielen können.

Die Entwicklung des Arbeits- und Ausbildungsstellenmarktes im April 2009

Frank-J. Weise, Bundesagentur für Arbeit
Frank-J. Weise, Bundesagentur für Arbeit

„Die Rezession der deutschen Wirtschaft wirkt sich zunehmend auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosigkeit ist für einen April ungewöhnlich schwach zurückgegangen. Allerdings hat vor allem die starke Nutzung der Kurzarbeit die Beschäftigung und damit den Arbeitsmarkt insgesamt stabilisiert und Schlimmeres verhindert.“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise.

Arbeitslosenzahl im April: -1.000 auf 3.585.000

    Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: +171.000

      Arbeitslosenquote im April: -0,0 Prozentpunkte auf 8,6 Prozent

        Die Arbeitslosigkeit hat sich von März auf April um 1.000 auf 3.585.000 verringert (West: +21.000 auf 2.400.000; Ost: -22.000 auf 1.185.000). In den letzten beiden Jahren war die Arbeitslosigkeit im April im Zuge der Frühjahrsbelebung jeweils zurückgegangen.

        Kienbaum-Vergütungsstudie Sekretariats- und Bürokräfte 2009: 2,7 Prozent mehr für die rechte Hand

        Christian Näser, Kienbaum
        Christian Näser, Kienbaum

        Gummersbach, April 2009 Die Gehälter deutscher Sekretärinnen steigen im Vergleich zum Vorjahr um voraussichtlich 2,7 Prozent. Eine Chefsekretärin erhält durchschnittlich 51.500 Euro im Jahr, während Sekretärinnen von Vorstandsvorsitzenden im Schnitt nochmals ein Viertel mehr verdienen. Am unteren Ende der Gehaltsrangliste befinden sich Schreibkräfte mit 32.400 Euro jährlich und Telefonistinnen und Empfangsdamen, die auf 33.200 Euro im Jahr kommen. Das ergab die Vergütungsstudie Sekretariats- und Bürokräfte 2009, erstellt von der Managementberatung Kienbaum. Sie basiert auf den Daten von 471 Unternehmen und mehr als 15.000 Einzelpositionen. „Wer dem Vorstandsvorsitzenden eines Konzerns zuarbeitet, verdient stark überdurchschnittlich. Dafür muss er unter Umständen längere Arbeitszeiten und mehr Stress in Kauf nehmen“, sagt Kienbaum-Vergütungsexperte Christian Näser.

        Master-Infotag an der Universität Passau

        Erstmals bietet die Universität Passau einen Master-Infotag an: Bachelorstudierende und -Absolventen können sich am Samstag, 9. Mai, über die Masterangebote an der Universität Passau informieren. Im IT-Zentrum/International House (Innstr. 43) werden die verschiedenen Masterstudiengänge vorgestellt, an zahlreichen Info-Ständen besteht zudem die Möglichkeit, sich über weitere Angebote wie das Zentrum für Schlüsselqualifikationen oder die Praxiskontaktstelle zu informieren. Weitere Infos und Anmeldung: http://www.uni-passau.de/mastertag.html.

        Ein Masterstudium bietet vielfältige Chancen und erleichtert in vielen Branchen den Ein- und Aufstieg im Beruf. Insbesondere für Führungspositionen wird häufig ein Master-Abschluss erwartet. Zudem eröffnet der Master-Abschluss den Weg zur Promotion und ist damit unabdingbare Voraussetzung für eine Karriere im Forschungsbereich.

        studidoo.de baut aus: Job-Börse setzt auf Tipps von Recruiting-Experten

        Marc, Sarah und Gavin Steinwachs, studidoo
        Marc, Sarah und Gavin Steinwachs, studidoo

        studidoo.de erweitert seinen Service für Studenten und Absolventen: Die Job-Börse in Kombination mit einem Social Network startet im komplett überarbeiteten Forum eine Beratungsoffensive mit wechselnden Karrierecoaches und Personalreferenten. Diese stellen sich regelmäßig den Fragen der Community und geben z.B. Tipps zu Bewerbung, Vorstellungsgespräch oder Assessment Center. Auch die Startseite von studidoo.de öffnet sich und bietet im neuen Design einen Überblick zu aktuellen Stellenangeboten, Top-Arbeitgebern und heiß diskutierten Themen der Community. Während Unternehmen ab sofort individuell zugeschnittene Tarif-Modelle für ihr Recruiting erhalten, nutzen Studenten und Absolventen die Plattform weiterhin kostenlos.

        Erfahrung Deutschland unterstützt Mittelstand in der Krise

        Steffen Haas, Erfahrung Deutschland
        Steffen Haas, Erfahrung Deutschland

        Das größte Netzwerk für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand, Erfahrung Deutschland, reduziert vorübergehend Experten-Honorare und Vermittlungsprovision. Damit leistet die Initiative einen aktiven Betrag zur Krisenbewältigung im deutschen Mittelstand. So können noch mehr Unternehmen das wertvolle Wissen von Senior-Experten nutzen.

        Hockenheim, 21. April 2009. In Zeiten der Krise entscheidet das Wissen von Managern über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Doch hier klafft bei vielen Unternehmen eine gefährliche Lücke: Es fehlen die in Rente gegangenen Experten. Dem will das größte Netzwerk für Hochkaräter im Ruhestand, Erfahrung Deutschland (http://www.erfahrung-deutschland.de), entgegenwirken und vermittelt Unternehmen erfahrene Führungskräfte im Ruhestand zu günstigeren Konditionen.

        Um den schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen und vor allem mittelständischen Unternehmen zu helfen, wurden mit Experten und Managern niedrigere Honorare vereinbart und auch die Vermittlungsgebühr von Erfahrung Deutschland reduziert.

        Tipps von CareerBuilder: Wie Sie sich in Ihrem Job rezessionssicher machen und nach einer Entlassung neue Arbeit finden

        FRANKFURT, 27. April 2009 – Die Unsicherheit der aktuellen wirtschaftlichen Lage hat zur Folge, dass viele Arbeitnehmer um ihre Jobs fürchten. Die Experten von CareerBuilder liefern Tipps dazu, wie Sie sich als Arbeitsnehmer am Arbeitsplatz unentbehrlich machen oder nach einer Entlassung neue Arbeit finden.

        Tipps dazu, wie Sie sich in Ihrem Job rezessionssicher machen:

        Startschuss für erste Online-Recruitment Akademie

        Wolfgang Bruhn, Vorstand Stepstone Deutschland AG
        Wolfgang Bruhn, Vorstand Stepstone Deutschland AG

        StepStone Academy für HR-Verantwortliche: Kostenlose Web-Schulungen rund um das Thema Online-Recruitment

        Düsseldorf, April 2009. StepStone, eine der größten Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte, baut sein starkes Serviceangebot aus und gründet die StepStone Academy. Hintergrund: Mittels informativer Webmeetings erhalten interessierte HR-Verantwortliche nützliches Know-how rund um den Rekrutierungsprozess. Dies ermöglicht eine ebenso wertvolle wie einfache Weiterbildungsmöglichkeit vom eigenen Arbeitsplatz aus. Aktuell bietet StepStone Schulungen zu den Themen „Idealer Umgang mit Bewerber-Datenbanken“, „Internationale Rekrutierung von Fach- und Führungskräften“ sowie „Tipps und Tricks zur erfolgreichen Anzeigenschaltung auf Online-Jobbörsen“. Die Teilnahme ist kostenlos. Termine unter www.stepstone.de/academy.

        Deutschlands erste Lern-Flatrate bei tiport.de

        „Online-Lernen bis der Arzt kommt“ für unter 8 Euro im Monat

        Berlin/München, 23. April 2009 – Das laut eigenen Angaben erste deutsche Lernportal, das Trainingsprogramme zu einer monatlichen Flatrate anbietet, ist unter www.tiport.de (Training Interactive Portal) an den Start gegangen. 90 Prozent der angebotenen Lernkurse stehen für unter 8 Euro monatlich zum Abruf bereit. Für die Monatspauschale erhält man zeitlich unbegrenzten Zugang zum jeweiligen Kursmaterial und kann alle Lektionen beliebig oft wiederholen.