Archive for the ‘Recruiting’ Category

Manager Staffing: Macher oder Malocher?

Auch so können Stellenanzeigen getextet werden

Der Blick über den Tellerrand erweitert den Horizont, gelegentlich erinnert dies daran, wie man gewisse Dinge eher nicht tun sollte. Ein Beispiel über das vieldiskutierte Thema der Gestaltung und Texten von Stellenanzeigen zeigt einmal mehr auf, wo die Schwächen liegen. Die Diskussion um das Aufgabengebiet eines “Manager Staffing” wird spätestens in den Vorstellungsgesprächen geführt – aber muss das bereits in einer Stellenanzeige im Detail ausgebreitet werden? Beim Lesen des Anforderungsprofil beschleicht dem interessierten Kandidaten ein etwas ungutes Gefühl über den Handlungsspielraum dieser Management-Position. Gilt der Job – und das Arbeitsumfeld mit Vorgesetzten und Mitarbeitern – als eine Gelegenheit zur Gestaltung oder verbirgt sich dahinter eher eine rein ausführungsorientierte Sachbearbeiter-Stelle? Urteilen Sie selbst.

Read the rest of this entry »

Aktives Recruiting ergänzt Stellenausschreibungen

Active Sourcing hält auch im konventionellen Personalwesen Einzug

Der sich verändernde Arbeitsmarkt stellt an das Personalwesen und seine Recruiter neue Anforderungen. Fachkräftemangel und starker Wettbewerb verschärfen zunehmend den Kampf um die besten Mitarbeiter. Es geht daher bei der Personalbeschaffung nicht mehr nur um Stellenausschreibungen und das Abarbeiten von Bergen an Bewerbungen. Vielmehr ähnelt Personalarbeit immer mehr den Kernaufgaben von Personalberatern – geeignete Kandidaten aufspüren, kontaktieren und einstellen oder zumindest interessiert halten.

Read the rest of this entry »

Personalauswahlverfahren: Ein Viertel der Kandidaten zeigen Assessment-Center die kalte Schulter

von Gerhard Kenk (Crosswater Job Guide Recruiting Redaktion)

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Hamburg/Heidelberg/Bad Soden (Taunus). Eine spannende Frage ist es für das Recruitung – egal ob die Bewerberansprache über Social Media, Jobbörsen oder Jobsuchmaschinen oder Karriere-Netzwerke erfolgt – , inwieweit potentielle Kandidaten sich im Rahmen des Personalauswahlverfahrens von einem Assessment-Center abschrecken lassen oder eher motiviert werden, daran teilzunehmen. Dabei ist es für  Personaler entscheidend zu wissen, welche Kandidatengruppen einem Assessment-Center die kalte Schulter zeigen und so den Erfolg einer Recruitingkampagne gefährden. Und es ist ein beträchtlicher Anteil.

Read the rest of this entry »

Recruiting goes mobile! Ergebnisse der Jobware Hochschul-Recruiting-Studie 2012

Dr. Wolfgang Achilles, Jobware

Dr. Wolfgang Achilles, Jobware

Paderborn – Rund 5 Millionen Tablets sind in Deutschland im Einsatz. 41% aller Mobilfunknutzer über 15 Jahren verfügen lt. Bitkom über ein leistungsfähiges Smart­phone.

Diese Entwicklung hat die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte voll erfasst. Nahezu jede zweite deutsche Fach- und Führungskraft liest über das Smartphone oder Tablet Stellenanzeigen. Mehr als die Hälfte hiervon wünscht sich entsprechend angepasste Stellenanzeigen. Von diesen mobilen Lesern hat sich jeder zehnte bereits über das mobile Endgerät beworben, jeder dritte wünscht sich die Option hierzu.

Read the rest of this entry »

Information geht vor, aber Kreativität wird wichtiger

Eine gemeinsame Studie von mediaintown, Monster und Publicis ermittelt Erwartungen und Einstellungen mit Blick auf die Gestaltung von Stellenanzeigen

Stefan Kraft, mediaintown

Stefan Kraft, mediaintown

Karben – Jobsuchende im Bereich Marketing mögen zwar kreativ gestaltete Stellenanzeigen, finden allerdings inhaltliche und sprachliche Gesichtspunkte wichtiger als ein aufwändiges Layout. So lautet kurz gefasst das Ergebnis der Studie „Stellenanzeigen und Kreativität“, die mediaintown und Monster herausgegeben haben.

Read the rest of this entry »

ThyssenKrupp setzt sich an die Spitze – mit Recruiting-Software von Lumesse

Dr. Carsten Busch, Lumesse

Düsseldorf – Karrierewebseiten sind die elektronische Visitenkarte jedes Unternehmens. Der Auftritt im Internet entscheidet mehr denn je, ob ein möglicher Bewerber überhaupt auf den Send-Button klickt. Doch im Kampf um die besten Talente müssen auch die Prozesse hinter dem Interface, das der Nutzer sieht, gut organisiert sein. In der aktuellen APOLLO-Studie befragte das Marktforschungsinstitut Potentialpark Studenten und Hochschulabsolventen zu Karrierewebseiten. Auf Platz eins landete in diesem Jahr die Essener ThyssenKrupp AG, die sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz verbesserte.

Read the rest of this entry »

Cornerstone OnDemand startet mit Recruiting Cloud

Vincent Belliveau

Der Start ihres nativen Social Recruiting Angebots macht Cornerstone zum ersten reinen Cloud Computing Anbieter einer organisch entwickelten umfassenden Talent Management Lösung

  • Sie ist vollständig in Cornerstone´s Learning, Performance und Extended Enterprise Clouds integriert
  • Sie versetzt das “Ökosystem” des Unternehmens in die Lage, erweiterte Recruiting Möglichkeiten zu nutzen und es erlaubt die Integration mit führenden Sozialen Netzwerken
  • Erlaubt den nahtlosen Vergleich zwischen internen und externen Kandidaten zum effektiven Füllen offener Stellen, Talentmobilität zu ermöglichen und Talentpools zu schaffen

SANTA MONICA, Calif., London, München – Cornerstone OnDemand (NASDAQ:CSOD), ein global führender Anbieter Cloud-basierter Talent Management Software, gibt heute die Verfügbarkeit seiner Cornerstone Recruiting Cloud bekannt. Damit ist das Unternehmen der erste reine Cloud Anbieter mit einer natürlich gewachsenen, vollumfänglichen Talent Management Lösung, die Unternehmen beim Management des kompletten Mitarbeiterlebenszyklus´, von der Einstellung bis zur Verrentung, unterstützt.

Read the rest of this entry »

Berliner YOUNECT GmbH erhält Auszeichnung der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“

Fachtagung „Regionalentwicklung Fachkräfte“ erörterte innovative Recruiting-Strategien und ehrte herausragendes Engagement.

Berlin. Schön sieht sie aus, die Auszeichnung, die Martin Gaedt und Kathinka Alexandrow gestern überreicht wurde. Hoch, stabil und doch gläsern. Sonst redet der Geschäftsführer der YOUNECT GmbH immer über die Silber- und Bronzemedaillengewinner bei Bewerbungen und nun steht er selbst auf dem Treppchen und wird für seine Ideen gegen den Fachkräftemangel ausgezeichnet. Der Personal-Experte wollte die Ehrung aber nicht nur still und leise genießen, sondern lud ein buntes Portfolio an Netzwerk-Akteuren, Social-Media-Machern und Recruiting-Strategen zur Fachtagung „Regionalentwicklung Fachkräfte“ nach Berlin ein. Denn Martin Gaedt freut sich zwar sehr über den Preis, doch noch viel mehr über die Möglichkeit, Ideen und Impulse auszutauschen, neue Menschen und Meinungen kennenzulernen und Entscheider auf dem Weg gegen den Fachkräftemangel zusammenzubringen.

Martin Gaedt und Kathinka Alexandrow

Read the rest of this entry »

Female Recruiting Conference am 4. Mai in Bonn: “Frauen aus der (Personal-)Reserve locken”

Dr. Isabelle Kürschner

Bonn. Am 4. Mai, dem Vortag zur women&work, Deutschlands größtem Messe-Kongress für Frauen, haben Recruiting-Verantwortliche, HR-Manager und Unternehmenslenker die Möglichkeit, spannende Ideen, neue Einsichten und pragmatische Denkansätze zur Umsetzung eines gendergerechten Personal- und Talentmanagements zu bekommen. Unter dem Motto “Frauen aus der (Personal-)Reserve locken” haben die Teilnehmer/innen von 13:00 – 20:00 Uhr im Posttower in Bonn die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und Inspiration zu bekommen, wie Frauen erfolgreich rekrutiert und an die Unternehmen gebunden werden können.
Read the rest of this entry »

Job findet Bewerber: Liegt die Zukunft in der ‚passiven Bewerbung‘?

 

Bernd Kraft

Ein Interview mit Bernd Kraft, Vice President General Manager CE bei Monster, zum Megatrend „Lebenslaufdatenbanksuche im Recruiting“.

Die Situation am Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren zugunsten der Bewerber gewandelt. In bestimmten Branchen, wie zum Beispiel in der IT, der Gesundheitsbranche oder im produzierenden Gewerbe, werden begabte Fachkräfte intensiv von Unternehmen umworben.

Diese Entwicklung können sich Karriereinteressierte ganz einfach zu Nutze machen, nämlich mit einem aussagekräftigen Bewerberprofil in einer Lebenslaufdatenbank. So finden Jobs die passenden Bewerber – nicht umgekehrt. Ein Upload genügt, um zahlreiche Firmen zu erreichen.

Herr Kraft, was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Trends bei der Bewerbung 2012?

Zum einen: Die elektronische Bewerbung mausert sich weiter zum  Liebling Jobsuchender. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand:

Read the rest of this entry »

Was sind die Top-Themen im Recruiting 2012 in D/A/CH: Social Media oder der Recruiter 2.0?

  • Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

    Welche Recruiting Themen sind 2012 in aller Munde?

  • Wie weit ist das Recruiting 2.0 schon fortgeschritten?
  • Ist der Recruiter 2.0 schon ein Thema?
  • Wie finanzieren und organisieren die anderen Unternehmen eigentlich Recruitment?
  • Wie ermitteln andere Unternehmen den Erfolg ihrer Recruitment Funktion?
  • Social Media Recruiting – Hype oder schon wirkliche Hilfe?
  • Welche Bewerbermanagementsysteme haben zufriedene Kunden?
  • Was machen erfolgreiche Unternehmen anders?

Falls Sie diese Fragen genauso interessant finden wie die schon über 450 Teilnehmer und als eine/r der ersten darauf auch eine Antwort haben möchten, dann investieren Sie jetzt nur 15 Min. und nehmen Sie direkt hier an der Befragung „Quo Vadis Recruitment 2012? teil:

https://bitly.com/ICRQVR2012

Read the rest of this entry »

Benchmark Your Organization Against the Latest Talent Acquisition Metrics

Today’s recruiting managers face a triple-whammy of economic anxiety, high performer turnover, and a shortage of highly skilled talent. Talent acquisition teams must scrutinize every investment and reengineer their approaches – incorporating new tools that effectively target outstanding prospects.

Read the rest of this entry »

Mittelstand sucht Persönlichkeiten: Lebenslauf zusehends uninteressant

Peer Bieber

Düsseldorf. Fachkräftemangel hin oder her – welches Unternehmen nimmt schon jeden Bewerber? Neben reinem Fachwissen zählt heute mehr denn je das Quäntchen Persönlichkeit bei der Besetzung neuer Positionen. Im Rahmen der Webinar-Reihe von Lumesse zeigte Peer Bieber von TalentFrogs.de, dass Unternehmen heute auch unkonventionelle Wege bei der Suche nach geeigneten Mitarbeitern gehen können, indem sie auf Quereinsteiger setzen.

 

Read the rest of this entry »

Experteer und Publicitas Publiconnect vereinfachen das Executive Recruiting

Publicitas Publiconnect, die Partnerin für interaktive Stellenmarkt-Lösungen, ermöglicht Unternehmen und Personalberatern, die Reichweite ihrer Stellenausschreibungen über Experteer auf über 3 Millionen hochqualifizierte Fach- und Kaderkräfte in der Schweiz und ganz Europa auszuweiten.

 

Thiébault Brandt

Zürich. Experteer ( http://www.experteer.ch), der professionelle Premium-Karrieredienst für das Recruiting von Spitzenkräften in der Schweiz und Europa, bietet seinen Business-Partnern, in Kooperation mit Publicitas Publiconnect, eine hocheffiziente Lösung für die Ansprache von Spitzenkandidaten. Unternehmen und Personalberater können nun über das bedienungsfreundliche Buchungstool «myPublicitas», einfach und effizient Premium-Stellen und Professional Solutions bei Experteer veröffentlichen. Neben einer maximalen Effizienz im professionellen, digitalen Inseratemanagement kann zusätzlich die Reichweite der Stellenausschreibungen auf über drei Millionen qualifizierte Fach- und Kaderkräfte vergrössert werden.

Read the rest of this entry »

Bundesweites Forum für Azubi-Recruiting und -Marketing

Tina Pfeiffer-Busch

Köln. In diesem Jahr gehen die A-Recruiter-Tage in die vierte Runde: Im Mai 2012 treffen sich rund 60 Ausbildungsverantwortliche aus ganz Deutschland in der Nähe von Köln im Tagungshotel Maria in der Aue.

 

Zu der Veranstaltung lädt der Ausbildungsspezialist U-Form-Verlag ein. Auf dem Programm stehen wieder Vorträge, Workshops sowie Ideenaustausch und Networking zum Thema Azubi-Marketing und –Recruiting. Was ist das Besondere am Treffen der Azubi-Spezialisten? Drei Teilnehmer berichten.

Read the rest of this entry »

Karriere-Websites und Serious Gaming im Recruiting 2.0

stellenanzeigen.de und eco laden zur Sitzung der Kompetenzgruppe E-Recruiting ein

Henner Knabenreich

Henner Knabenreich

München – In Zeiten des medialen Wandels ist es für rekrutierende Unternehmen wichtig, aus der breiten Palette der Rekrutierungswerkzeuge die richtigen auszuwählen und einzusetzen. Zwei Tools beleuchtet die Kompetenzgruppe E-Recruiting in ihrem nächsten Treffen am 28. März 2012 genauer: die Karriere-Website als Visitenkarte des Unternehmens und Serious Gaming – spielbasierte Anwendungen für Bewerberansprache und Employer Branding.

Read the rest of this entry »

Zuhören. Verstehen. Mitreden. Vernetzen: Recruiting in Sarah Wieners Speisezimmer

von Gerhard Kenk

.

Keine Angst, es geht nicht um eine Karriere-Messe für Köche und Kaltmamsells (Tja, diese Berufsbezeichnung gibt’s immer noch im BERUFENET  der Arbeitsagentur, doch wer seine Berufsbezeichnung aufwerten will nennt sicht natürlich “Gardemanger”, eben die französische Variante der Kaltmamsell). Und getreu diesen Prinzipien der Namensgebung war das Recruiting im Berliner Restaurant “Speisezimmer” auch keine konventionelle Konferenz für Personaler, sondern eben ein HR BarCamp. So ist es halt, wenn die neuen und modischen Veranstaltungsformen über den großen Teich zu uns schwappen.

Read the rest of this entry »

Fachkräftemangel im Mahlstrom des Demografiewandels

Recruiting Trends 2012 zeigen Entwicklungen und Chancen auf

von Gerhard Kenk

Prof. Dr. Tim Weitzel, Universität Bamberg

Als Bernd Kraft, Geschäftsführer von Monster Deutschland, die Jubiläumsveranstaltung anlässlich der 10. Veröffentlichung der Studie „recruiting trends“ eröffnete, konnte er zu Recht stolz sein auf die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Tim Weitzel und seinem Team vom Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) an den Universitäten Bamberg und Frankfurt / Main.

 

Diese Studie, basierend auf Befragungen der 1.000 größten Unternehmen aus Deutschland zur Gestaltung ihrer Personalbeschaffung, gilt nach wie vor als die wichtigste Referenz-Studie, wenn es um empirisch-basierte Aussagen zu Trends im  Internet-basierten Recruiting geht. „Hohe wissenschaftliche Güte und neutrale Aussagekraft der Studie decken Trends auf und vermitteln Impulse“ umschrieb Kraft zusammenfassend den Nutzen dieser Studie.

Read the rest of this entry »

Zuverlässige Prognosen seit 10 Jahren: Jubiläum der ‚Recruiting Trends‘

Bernd Kraft

  • Monster stellt die Studien ‚Recruiting Trends‘, ‚Recruiting Trends im Mittelstand 2012‘ und ‚Bewerbungspraxis 2012‘ vor
  • 10-jähriges Jubiläum des Symposiums für Personalverantwortliche: Rückblick und neue Trends wie Social und Mobile
  • Realer Mangel: 5 Prozent aller offenen Stellen laut Studie in 2012 unbesetzbar
  • Innovative Firmen: Jedes zehnte Unternehmen optimiert Stellenanzeigen bereits für Smartphone- oder Tablet-Ansicht

Eschborn. Eine kleine Zeitreise führt zurück ins Jahr 2003, in dem die erste Ausgabe der ‚Recruiting Trends‘ vom Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Bamberg und Frankfurt am Main und dem Online-Karriereportal Monster veröffentlicht wurde. So hieß es in der ersten Ausgabe: „Ein Großteil der in dieser Studie befragten Unternehmen glaubt daher, dass die Bedeutung des E-Recruitings gegenüber der traditionellen Personalbeschaffung […] weiter steigen wird.

Read the rest of this entry »

6 gute Vorsätze für Recruiter im Jahr 2012 – die man auch einhalten kann und die das Ergebnis deutlich verbessern

Ein Gastbeitrag von Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Heidelberg. Der Jahresanfang ist immer die Zeit für gute Vorsätze. Viele werden nach einer gewissen Zeit wieder vergessen, verändert oder gehen im Tagesgeschäft unter. Je praxisnäher und einfacher die guten Vorsätze in die täglichen Recruitingaktivitäten zu implementieren sind, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, daß diese die ersten Wochen des neuen Jahres „überleben“.

Hier ein paar Vorschläge für Vorsätze, die zum Teil für jeden einzelnen Recruiter und zum Teil für ihre Vorgesetzten gedacht sind. Sie erfordern keine signifikanten Ressourcen und können das Recruitingergebnis im Jahr 2012 deutlich steigern.

 

Read the rest of this entry »

Kai Deininger LinkedOut

LinkedIn: Der Abgang des Online-Recruiting-Managers bringt Deutschland-Expansion ins Stocken

Von Gerhard Kenk

Kai Deininger

Sein Einstieg war wie sein Ausstieg: Unerwartet für die Experten, konsequent für den Stelleninhaber selbst. Der LinkedIn-Einstieg von Kai Deininger, ehemaliger Geschäftsführer von Monster Deutschland und ausgewiesener Online-Recruiting-Experte, galt für viele Kenner der Szene als personalpolitischer Coup erster Güte: Das US-Business-Netzwerk LinkedIn wollte beweisen, dass die Expansionspläne in Deutschland auch mit dem entsprechenden Kaliber an Management, Mitarbeiter und Moneten unterfüttert sind. Es galt insbesondere gegenüber dem Platzhirsch XING als Herausforderung im Wettbewerb der Business-Netzwerke um die Gunst der Mitglieder und der (zahlenden) Firmenkundschaft.

Read the rest of this entry »

Trends und Lösungen im Recruiting von Azubis

Felicia Ullrich

Solingen – Während der „Personal 2012“ informieren die Spezialisten des U-Form-Verlags am 24. und 25. April auf dem Gelände der Landesmesse Stuttgart über Trends in der Gewinnung und Auswahl von Auszubildenden. Mit der „Personalstudie 2012“ ist der U-Form-Verlag wieder aktuellen Entwicklungen im Azubi-Recruiting und -Marketing nachgegangen. Felicia Ullrich, Geschäftsführerin des Verlags und eine der Autorinnen der Studie, berichtet am zweiten Messetag (25. April) über die Ergebnisse (Forum 2, 11.20–12.05 Uhr): 2011 blieb jeder vierte gewerbliche und jeder fünfte kaufmännische Ausbildungsplatz unbesetzt. Ullrich geht Antworten auf die Frage nach dem Warum nach und zeigt anhand von Praxisbeispielen, wie Unternehmen mit Hilfe eines zielgruppengerechten Azubi-Marketings auch 2012 genügend qualifizierte Auszubildende gewinnen. Read the rest of this entry »

Kurzumfrage – Wie suchen eigentlich Recruiter für sich selber nach neuen Jobs?

Ein Gastbeitrag von Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Recruiter sind Profis im Finden von Menschen für die existierenden Vakanzen. Im Idealfall kennen sie auch die innovativsten und erfolgversprechensten Wege, um die passenden Bewerber aufzuspüren, zu identifizieren, zu qualifizieren und für das jeweilige Unternehmen zu begeistern. Seit 2009 hat Anzahl der veröffentlichten Vakanzen für Recruiter sich verdreifacht. Recruiter sind aktuell also sehr gefragt.

Aber wie ist es um die Professionalität der Recruiter bestellt, wenn sie selber eine neue Herausforderung suchen? Suchen sie bei den üblichen Verdächtigen wie den großen Online-Jobbörsen oder bei Spezialjobörsen wie www.recruitingjobs.de oder vielleicht in der Recruiter Community oder anderswo in Xing? Oder kommen Sie über eigene Netzwerke und Mundpropaganda auf die interessanten Stellenangebote?

Read the rest of this entry »

Recruitingkanäle unter der Lupe

Jobbörsen oder Unternehmenskarriereseite – das ist hier die Frage

Die Auswahl des richtigen Recruitingkanals kann entscheidend sein für den Erfolg der Personalbeschaffung. Das moderne e-Recruiting stellt Personaler und Bewerber vor die Qual der Wahl: Sind Jobportale effektiver als Unternehmenskarriereseiten? Helfen Jobsuchmaschinen weiter? Und in den modernen Zeiten des Social Media Recruiting hat Gretchens Frage schon Faustsche Dimensionen: „Nun sag, wie hast du’s mit Social Media? Du bist ein herzlich guter Recruiter, allein ich glaub, du hältst nicht viel davon.“

Read the rest of this entry »

Ungebremstes Wachstum zeugt von der Stärke des Jobg8 Marktplatzes

Matthew Hoffner, President, jobg8

Tiptree, Essex, U.K. & Portland, Maine, USA – 21. Dezember 2011Jobg8, der einzigartige, globale Marktplatz für Online Stellenbörsen kann diese Woche vermelden, dass das Netzwerk 2300 Mitglieder umfasst.

Commercial Manager  Louise Grant teilte mit: “Der enorme Wachstum zeigt, dass Stellenbörsen nicht nur Alternativen zu teuren und unwirksamen Kampagnen der Kandidatengewinnung suchen, sondern belegt auch die Leistungsfähigkeit des Jobg8 Netzwerkes und hilft, Stellenbörsen bessere Services bereitzustellen“.

Read the rest of this entry »