Neue Perspektive: Trotz Beruf zurück ins Studium

Hamburg, 30. März 2009 – Jeder fünfte Student in Deutschland brichtsein Studium vorzeitig ab. Vor allem Berufstätige in Teilzeit oder Studierende mit abgeschlossener Berufausbildung verlassen ihre Hochschule ohne Abschluss. Denn besonders diesen Studenten fehlt in ihrem Studium oftmals der konkrete Praxisbezug sowie eine zielführende  Perspektive – und damit die nötige Motivation. Zudem entscheiden sie sich aus finanziellen Gründen eher für den  Einstieg in einen festen Job als für die Weiterführung ihres Studiums.

Doch das diplomfreie Erwerbsleben kann sich bald als Karrierebremse herausstellen. „Ohne diesen formalen Hochschulabschluss bleiben Berufstätigen dann aber viele Karriere-Türen verschlossen“, hat Mirko Knappe, Geschäftsführer der Hamburger Northern Business School (NBS), beobachtet. Arbeitnehmer, die daher ihren Hochschulabschluss nachholen möchten, sind an der NBS willkommen. Hier treffen sie auf universitäre Strukturen mit starkem Praxisbezug, die genau auf die Bedürfnisse berufstätiger Menschen abgestimmt sind.

So können Studenten an der NBS ihre Berufstätigkeit uneingeschränkt weiterführen. Denn die Lehrveranstaltungen finden ausschließlich freitagabends und samstags statt. Auch inhaltlich richtet sich das Lehrkonzept ganz nach den individuellen Karriereplänen der Seminarteilnehmer. Die Verzahnung von Wirtschaft und Wissenschaft
übersetzt die reine Theorie automatisch in die berufliche Praxis.

Da es sich bei einem Studium an der NBS um eine staatlich anerkannte Hochschulausbildung handelt, können sich die immatrikulierten Studenten ihre Leistungsnachweise vormaliger Studiengänge sogar anrechnen lassen. Auch die persönliche Betreuung an der Northern Business School erleichtert den Wiedereinstieg in eine akademische Ausbildung. Die Studierenden befinden sich durch den Unterricht in Kleingruppen stets in fachlichem Austausch mit Dozenten und Kommilitonen. Zudem wird den Studenten ein individuelles Coaching angeboten, welches speziell auf ihre persönliche Entwicklung ausgerichtet ist. Dadurch gewinnen die Studierenden ihre eigene konkrete Zielvorgabe, mit deren Umsetzung sie unmittelbar beginnen können. Eine besondere Unterstützung bietet die NBS darüber hinaus
den studierenden Eltern an – während der Vorlesungen findet eine Kinderbetreuung statt.

Bei den nächsten Info-Veranstaltungen am 2. April und 7. Mai 2009 besteht in der Northern Business School die Möglichkeit, mehr über das Studium neben dem Job zu erfahren. Weitere Informationen erhalten Interessenten im Internet unter www.nbs.de.

Über die Northern Business School
Die NBS Northern Business School ist eine gemeinnützige Bildungsinstitution mit Sitz in Hamburg und bietet berufsbegleitende, wirtschaftswissenschaftliche und Ingenieurstudiengänge an. Sie wurde von norddeutschen Unternehmen und Verbänden gegründet, um möglichst vielen Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg ein Studium parallel zum Beruf zu ermöglichen. Die Präsenzvorlesungen und -seminare finden freitagabends und samstags statt. So stehen die Studierenden wie gewohnt tagsüber ihrem Unternehmen zur Verfügung. Mit ihrem bewährten Hochschulkonzept vernetzt die Northern Business School verschiedene Studiengänge und passt diese gezielt an die
Bedürfnisse von Berufstätigen an. Die hohen akademischen Qualitätsstandards sind gewährleistet – alle Studiengänge an der NBS führen zu einem staatlich anerkannten Hochschulabschluss. Damit vereint die NBS das Beste aus zwei Welten: Die Qualität und Sicherheit der staatlich anerkannten, akademischen Ausbildung und die Service- und Beratungsqualität eines privaten Dienstleistungsunternehmens.
Weitere Informationen finden Sie unter www.nbs.de, Kontakt:
info@nbs.de

Northern Business School GmbH
Marc Petersen
Tel.: +49 40 357 00 340
petersen@nbs-hamburg.de

Faktenkontor GmbH
Roland Heintze
Tel.: +49 40 22703 7160
E-Mail: roland.heintze@faktenkontor.de

NBS Northern Business School gGmbH
Amtsgericht Hamburg HRB 102392
Geschäftsführung: Mirko Knappe

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social Bookmarking Diensten hinzu:

Für den Inhalt der obigen Meldung ist nicht Crosswater Systems Ltd. sondern der jeweilige Autor verantwortlich

+++ Ein Presse-Service von Crosswater Systems Ltd.  zu den Themengebieten e-Recruiting, Jobbörsen, Arbeitsmarkt, Personaldienstleistungen, Human Resources Management. Die in den Firmen-Pressemitteilungen vertretenen Meinungen müssen nicht notwendigerweise mit der Redaktion von Crosswater Systems übereinstimmen +++

1 Kommentar zu „Neue Perspektive: Trotz Beruf zurück ins Studium“

  1. Ein Studium ist heute immer noch das „must have“ für den Einstieg in einer höhere Karriere. Erst Recht in manchen Branchen!
    Egal ob Business School, FH oder Uni.

    Bei vielen Unternehmen kursieren auch Listen von target universities, von denen man gerne den „Nachwuchs“ hätte!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.