Volkswagen setzt Ausbildungsoffensive 2009 fort


Automobilunternehmen bildet derzeit gut 9600 junge Menschen aus


Dr. Horst Neumann, Volkswagen AG
Dr. Horst Neumann, Volkswagen AG

Wolfsburg, 6. November 2008 – Weltweit beginnen im kommenden Jahr 2830 junge Menschen ihre Ausbildung beim Volkswagen-Konzern. Aktuell bildet das Unternehmen über alle Jahrgänge hinweg international 9626 junge Menschen aus.

Dies gab heute der Personalvorstand der Volkswagen AG, Dr. Horst Neumann, in Wolfsburg bekannt. Er betonte: „Damit setzen wir unsere weltweite Ausbildungsoffensive auch im schwierigen Jahr 2009 fort. Die Automobilindustrie lebt von der technischen Kompetenz unserer Ingenieure und Facharbeiter und bietet hervorragende Zukunftschancen.“

Neumann weiter: „Wir verbessern Qualifizierung und Kompetenz unserer Auszubildenden und führen zurzeit länderübergreifende Standards in die Berufsausbildung ein. Volkswagen ist voller Chancen für junge Menschen, die Persönlichkeit, Engagement, Wissensdurst und viel Interesse für das Auto mitbringen.“ Der Konzernbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh sagte: „Die Ausbildungsoffensive hat unsere volle Unterstützung. Angesichts des sich rapide entwickelnden Fachkräftemangels ist dies die einzig richtige Strategie, um die Wettbewerbsfähigkeit von Volkswagen mittelfristig zu steigern. Gut ausgebildete junge Kolleginnen und Kollegen sind Investitionen in die Zukunft der Standorte, unserer Produkte und der neun Marken des Volkswagen Konzerns.“

Das Unternehmen bildet für seine Konzernbereiche Automobil und Finanzdienstleistungen in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen sowie im Dienstleistungsbereich aus. Auszubildende des Volkswagen-Konzerns erhalten – unabhängig von nationalen Gegebenheiten – generell einen Ausbildungsvertrag mit dem Ziel einer Abschlussprüfung. Sie absolvieren eine rund dreijährige Berufsausbildung in Theorie und Praxis.

Allein in den Werken Wolfsburg, Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel und Salzgitter bietet die Volkswagen AG 1250 Ausbildungsplätze an. Der Bewerbungszeitraum für Lehrstellen endet hier am 30. November 2008. Informationen zum Ausbildungsangebot und zur Online-Bewerbung sind unter  der Adresse www.vw-azubi.de abrufbar.

Bewerberinformationen für die sächsischen Volkswagen-Standorte Chemnitz und Zwickau sowie Dresden, die weitere 85 Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen, gibt es im Internet unter  www.volkswagen-sachsen.de und www.glaesernemanufaktur-jobportal.de.

Darüber hinaus bietet Volkswagen ein duales „Studium im Praxisverbund“ an, eine Kombination von Studium und beruflicher Ausbildung. Dafür werden Anmeldungen bis zum 30. April 2009 angenommen. Über die Vergabe dieser Studienplätze wird fortlaufend entschieden. Daher haben schnelle Bewerber die besten Chancen. Informationen dazu stehen ebenfalls unter den genannten Internetadressen zur Verfügung.
Volkswagen Konzernkommunikation
Sprecher Personal
Kontakt: Stefan Ohletz
Telefon: 0 53 61 / 9-3 79 06
Telefax: 0 53 61 / 9-7 46 29
E-Mail: stefan.ohletz@volkswagen.de
Kontakt: Hans-Rüdiger Dehning
Telefon: 0 53 61 / 9-7 71 73
Telefax: 0 53 61 / 9-7 96 62
E-Mail: hans-ruediger.dehning@volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com
www.volkswagen-group.com

Für den Inhalt der obigen Meldung ist nicht Crosswater Systems Ltd. sondern der jeweilige Autor verantwortlich

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social Bookmarking Diensten hinzu:

+++ Ein Presse-Service von Crosswater Systems Ltd. zu den Themengebieten e-Recruiting, Jobbörsen, Arbeitsmarkt, Personaldienstleistungen, Human Resources Management. Die in den Firmen-Pressemitteilungen vertretenen Meinungen müssen nicht notwendigerweise mit der Redaktion von Crosswater Systems übereinstimmen +++

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.