Im Focus: Reverse-Recruiting mit Talential


Die Talential GmbH wurde im April 2008 von Manuel Koelman und Florian Schreckenbach gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Köln hat derzeit sechs feste Mitarbeiter. Ziel der beiden Geschäftsführer ist es, mit Talential den Recruiting-Prozess von Fach- und Führungskräften umzudrehen: Unternehmen sollen sich künftig bei ihren potenziellen Mitarbeitern bewerben. Der Name ist von den englischen Ausdrücken „talent“ und „potential“ abgeleitet. Der englisch klingende Name soll die mittelfristig geplante Expansion ins Ausland unterstützen.

Die Gründer der Talential GmbH Manuel Koelmann und Florian SchreckenbachFachkräftemangel in vielen Branchen und Unternehmen sowie der demografische Wandel sind Realität.

Talential ist der Auffassung, dass sich der Markt diesen Gegebenheiten anpassen muss. Für Unternehmen, die hoch qualifizierte Fach- und Führungskräfte für sich gewinnen wollen, bedeutet das nicht nur, sich im Sinne eines Employer Branding als guter Arbeitgeber zu positionieren.

Sie müssen im tatsächlichen Prozess der Stellenbesetzung aktiv auf die Fach- und Führungskräfte zugehen: Unternehmen bewerben sich somit bei den Kandidaten.

Vom Talential-Ansatz profitieren beide Seiten:

• Für hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte, die klare berufliche Ziele haben, ist Talential der Karriere-Beschleuniger, da sich ohne großen Aufwand Chancen eröffnen, die zu diesen beruflichen Zielen passen.
• Für Unternehmen, die solche hochqualifizierten Fach- und Führungskräfte suchen, ist Talential der ideale Recruiting-Partner. Auf Basis modernster Internet-Technologie bietet Talential schnellen und kostengünstigen Zugang zu geprüften Kandidaten. Talential schafft so für die Unternehmen einen dauerhaften Mehrwert im Recruiting-Prozess.

Talential ist eine exklusive Plattform: Zugang ist nur über Einladung oder Bewerbung möglich. Für Fach- und Führungskräfte ist die Nutzung kostenlos. Die Zugangsvoraussetzungen sind mindestens drei Jahre Berufserfahrung, ein Jahresbruttogehalt von mehr als 60.000 EUR sowie nachgewiesene Expertise im Fachgebiet beziehungsweise ausgeprägtes Managementpotenzial. Die Exklusivität der Plattform stellt Talential in enger Zusammenarbeit mit den Unternehmen durch eine Reihe von Qualitätsmanagement-Mechanismen sicher. Dazu gehören Bewertungssysteme, Erfolgskennzahlen, Statusebenen und Zugangsbeschränkungen. Die Kandidaten profitieren davon, dass die Exklusivität Talential für Top-Unternehmen mit Top-Angeboten attraktiv macht.

Der Talential-Prozess für Fach- und Führungskräfte

Wer von einem Talential – also einem Kandidat, der bereits auf der Plattform ist – empfohlen wird, kann sich direkt registrieren. Anderen Interessenten ist dies möglich, wenn ihre Bewerbung von Talential akzeptiert wurde. Die Kandidaten legen ein Profil an und – dies ist der entscheidende Teil – definieren dabei ihre Karriere-Ziele. Darüber hinaus bestimmen sie mithilfe der innovativen Blacklisting-Technologie, welche Unternehmen sie nicht finden dürfen. Damit schützen sie sich davor, von ihrem aktuellen Arbeitgeber gefunden zu werden. Mit dem Anlegen des Profils ist die Arbeit des Talentials – abgesehen von Aktualisierungen des Profils – vorerst getan. Jetzt werden die Unternehmen aktiv und unterbreiten den Kandidaten Angebote.

Ein Talential kann ein Angebot mit einem Klick annehmen oder ablehnen. Ein Angebot anzunehmen bedeutet, einen unverbindlichen Interviewtermin zu vereinbaren. Bis zur Annahme eines Angebots bleiben die Kandidaten für die Unternehmen anonym. Es ist nicht zu erkennen, ob es sich um einen männlichen oder weiblichen Kandidaten handelt oder wie alt die Person ist. So sorgt Talential dafür, dass beim Recruiting die Fähigkeiten und Kenntnisse der Kandidaten im Mittelpunkt stehen. Ist das Interview positiv verlaufen und Unternehmen und Kandidat einigen sich, erhält der Kandidat für die Vertragsunterzeichnung von Talential einen so genannten Sign-on-Bonus.

Der Talential-Prozess für Unternehmen

Für Unternehmen schafft Talential Transparenz im Markt der Fach- und Führungskräfte. Die Plattform bietet direkten Zugang zu latent wechselwilligen Fach- und Führungskräften, die bislang nur indirekt über andere Recruiting-Dienstleister erreichbar waren. Die Unternehmen erstellen mithilfe der Matching-Technologie von Talential bequem und schnell eine Short-List geeigneter Kandidaten für eine zu besetzende Stelle. Die Personalabteilungen ersparen sich so Bewerbungen ungeeigneter Kandidaten und senken die Kosten: Im Vergleich zu Personalberatern ist Talential über 50 Prozent günstiger.

Trotz geringer Kosten bietet Talential den Unternehmen ein komfortables Kandidaten-Management. Die Personalabteilungen können Kandidaten und zu besetzende Stellen in einem intuitiven Workflow über die Plattform verwalten. Die Suche ist für Unternehmen kostenlos, Gebühren fallen erst an, wenn ein Kandidat kontaktiert werden soll. Dies macht den Einsatz von Talential zu Beginn einer Stellenbesetzung interessant, noch bevor Stellenanzeigen geschaltet oder Personalberatungen beauftragt und Kosten verursacht werden.

Die Gründer
Manuel Koelman und Florian Schreckenbach haben sich im Studium an der Universität Mannheim kennengelernt und in einer Reihe von Seminaren und universitären Projekten zusammengearbeitet. Bereits damals zeigte sich, dass beide auf einer Wellenlänge liegen und sich mit ihren Kompetenzen gut ergänzen. Gemeinsam waren sie zwei Jahre lang als studentische Hilfskräfte Systemadministratoren am Lehrstuhl des Mannheim Research Institute for the Economics of Aging und engagierten sich in studentischen Organisationen.

Die Freundschaft, die im Hörsaal begann, pflegten beide weiter, als die Karriere sie in verschiedene Richtungen führte. Als Berater – Manuel Koelman bei Kienbaum Management Consultants und Florian Schreckenbach bei Capgemini Consulting – erhielten beide von Headhuntern eine Vielzahl von Angeboten, die nicht zu ihren Karrierezielen passten. Dies weckte in den Talential-Gründern das Interesse an Prozess und Markt der Personalvermittlung. Schnell kamen sie zur Erkenntnis, dass es ein großes Verbesserungspotenzial gibt, das mithilfe moderner Internet-Technologie gehoben werden kann: Die Idee zu Talential war geboren.

Kontakt

Talential GmbH
Salierring 36
50677 Köln
Tel.: 0211-9 87 56 19
E-Mail: presse@talential.com
Internet: www.talential.com

PR-Agentur:
Die Kommunikationsabteilung Fauth & Gundlach GmbH
Mathias Gundlach
Homburger Straße 29
65197 Wiesbaden
Tel.: 0611-1725833
E-Mail: gundlach@kommunikationsabteilung.de
Internet: www.kommunikationsabteilung.de

Für den Inhalt der obigen Meldung ist nicht Crosswater Systems Ltd. sondern der jeweilige Autor verantwortlich

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social Bookmarking Diensten hinzu:

+++ Ein Presse-Service von Crosswater Systems Ltd. zu den Themengebieten e-Recruiting, Jobbörsen, Arbeitsmarkt, Personaldienstleistungen, Human Resources Management. Die in den Firmen-Pressemitteilungen vertretenen Meinungen müssen nicht notwendigerweise mit der Redaktion von Crosswater Systems übereinstimmen +++

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.