Zeitarbeit war damals noch ganz anders: 20 Jahre bei Technicum

Heiner Brand: Entfalten Sie Ihr Potential!

Hanau. Seit Ende Mai 1993 ist Dieter Herrmann Mitarbeiter des Personaldienstleisters Technicum. Damals unterschrieb er einen unbefristeten Arbeitsvertrag und wurde von  seinem persönlichen Ansprechpartner in der Niederlassung Hanau auf seinen ersten Einsatz vorbereitet.„Zeitarbeit war damals noch ganz anders“, erklärt Herrmann. „Es gab keinen flächendeckenden Tarifvertrag, keine Branchenzuschläge und nur wenige Zeitarbeitnehmer waren höherqualifiziert.“


In den 20 Jahren hat Herrmann in längeren und kürzeren Einsätzen viele Unternehmen, Abteilungen und Aufgabenstellungen erlebt. Er war in einem Edelmetall- und Technologieunternehmen in Hessen, dann einige Jahre in der Schlosserei einer Frankfurter Klinik und hatte auch kürzere Einsätze in der Werkstatt eines Düngemittel-Produzenten.  Der 54 Jahre alte Maschinenschlosser hat dabei neue Fähigkeiten entwickelt und zusätzliche Qualifikationen erworben. Zuletzt hat Herrmann im Juni 2012 erfolgreich den Lehrgang „Brennschneidenmit DVS-Zertifikat“ absolviert. „Mit jedem Einsatz wurde ich aufgrundmeines vielfältigen Wissens wertvollerfür den Arbeitsmarkt“, ist sich Herrmann sicher.

 

Am 14. Juni wurde Dieter Herrmann im Erlebnis Bergwerk Merkers für seine 20-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Niederlassungsleiterin Anika Zillmann bedankte sich bei ihrem „ältesten Mitarbeiter“ für die lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für sie hat Dieter Herrmann „eine ungewöhnliche wie bemerkenswerte Zeitarbeitskarriere“.

 

Denn im Schnitt sind die Technicum-Mitarbeiter 15 Monate bei dem Personaldienstleister angestellt. Viele werden von Kunden übernommen oder sie haben ihre neuen Erfahrungen im Arbeitsmarktgenutzt, um sich neu zu orientieren.

 

Natürlich könnte sich Herrmann vorstellen, statt wechselnd in verschiedenen Unternehmen eingesetzt zu werden als Stamm-Mitarbeiter in einem der Technicum-Kundenunternehmen zu arbeiten.„Am allerliebsten in einem Betrieb in der Nähe meines Wohnortes. Aber in der Region Schwallungen in Thüringen sind die Einkommensmöglichkeiten schlecht und in meinem Alter hat man es schwer,von einem Unternehmen direkt eingestellt zu werden – nicht so bei Technicum“, erläutert Herrmann.

 

Aktuell hat die Niederlassung in Hanau rund 30 offene Stellen. Anika Zillmann und ihre Kollegen suchen Facharbeiter in den Bereichen Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro sowie Mechatroniker, Lagerarbeiter/Staplerfahrer, spezielle kaufmännischeMitarbeiter/innen, teilweise mit Englisch-, SAP-Kenntnissen oder technischem Hintergrund.
In der Region Hanau nimmt der Fachkräftemangel zu. Zeitarbeit wird daher auch in steigendem Maße als Rekrutierungsinstrument genutzt. „Wir unterstützen solche Übernahme-Pläne, wenn es unser Mitarbeiter auch will“, meint Zillmann.

 

Um neue Mitarbeiter kennenzulernen,nimmt Technicum regelmäßig an Jobtagen bei der Agentur und dem kommunalen Center für Arbeit teil. Auch in der Niederlassung veranstalten die Arbeitsmarktexperten Tage der offenen Tür und informieren über die Modelle Zeitarbeit und Personalvermittlung.

 

Momentan beteiligt sich die Niederlassung an der bundesweiten Lebenslauf-Kampagne „Entfalten Sie Ihr Potenzial!“. Diese wird vom  bekannten Handballweltmeister Heiner Brand unterstützt und hat das Ziel, dass viele Interessierte in den Genuss eines aktuellen, professionellen Lebenslaufs kommen.

Im Rahmen eines ausführlichen Gesprächs erstellen die Personalexperten von Technicum zusammen mit dem Teilnehmer die Inhalte für den Lebenslauf und ein Foto. So entsteht ein attraktiv gestalteter, topaktueller Lebenslauf, der dem Teilnehmer zur freien Verfügung ausgehändigt wird – kostenlos und ohne Verpflichtungen.

 

Der Jubilar Dieter Herrmann will die Kampagne „Entfalten Sie Ihr Potenzial!“ nutzen und seinen Lebenslauf auch auf den neuesten Stand bringen lassen. „Schließlich möchte ich meine letzten Einsätze dokumentieren und zeigen, welche Bereiche ich kennengelernt habe und über welche neuen Fähigkeiten ich dadurch verfüge“, so Herrmann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.