Umfrage zum Thema „Jobsuche in der Finanzbranche“: Jede vierte Bewerbung führt zu einem Vorstellungsgespräch

James Bennett
James Bennett

Bei fast jedem zweiten Finanzspezialisten auf Jobsuche (48 Prozent) resultiert eine von vier Bewerbungen in einem Vorstellungsgespräch. Bei über 25 Prozent führt sogar jede zweite Bewerbung zu einem persönlichen Interview. Dies geht aus einer Umfrage von eFinancialCareers.de, der führenden Online-Stellenbörse für den Finanzdienstleistungssektor, hervor, für die 198 Fach- und Führungskräfte zum Thema Jobsuche befragt wurden.

Einerseits sind lukrative Stellen in der Finanzbranche heiß umkämpft, andererseits werden Fachkräfte auch händeringend gesucht. So kann es bei hoch qualifizierten Kandidaten schon nach nur zwei Bewerbungen zu einem positiven Feedback kommen“, erklärt James Bennett, Global Managing Director von eFinancialCareers. „Dennoch ist dies immer nur der erste Schritt – oft folgen mehrstufige Auswahlverfahren bis dem Bewerber ein konkretes Jobangebot vorliegt“.

Jobsuche zunehmend digitalisiert

Eine große Mehrheit der Befragten (90 Prozent) gab an, dass sie Bewerbungen hauptsächlich auf elektronischem Weg versenden. Auf der Suche nach einem neuen Job in der Finanzbranche setzt die Hälfte der Befragten auf Stellenanzeigen in Jobbörsen. Nur 13 Prozent würden einen Personalvermittler aufsuchen, 11 Prozent vertrauen auf „Vitamin B“ und hoffen auf gute Angebote aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. 9 Prozent der befragten Finanzprofis nutzen soziale Netzwerke wie Xing, LinkedIn oder Facebook für ihre Jobsuche.

 

Tasks before Skills – Die Stellenanzeige

In einer Stellenanzeige ist den Bewerbern die Beschreibung des künftigen Tätigkeitsfeldes am wichtigsten (54 Prozent). Priorität haben ebenfalls die für die Vakanz erforderlichen Qualifikationen (12 Prozent). Weit abgeschlagen: Auskünfte über Arbeitsort (8 Prozent) und Gehalt (7 Prozent).

Bewerber wollen genau wissen, worauf Sie sich bei der inserierten Stelle einstellen müssen. Unternehmen sollten die Aufgabenbeschreibung daher so ausführlich und realitätsnah wie möglich verfassen – so lässt sich auch vermeiden, zu viele für die Stelle ungeeignete Bewerbungen zu erhalten“, kommentiert James Bennett.

 

 

Über eFinancialCareers.de

eFinancialCareers.de ist die führende Online-Stellenbörse und das einzigartige Karriereportal für den Finanzdienstleistungssektor. Neben allen wesentlichen Services einer Online-Stellenbörse bietet das Unternehmen ein digitales Netzwerk für Kapitalmarkt- und Karrierethemen. eFinancialCareers.de wird monatlich von rund 50.000 Finanzprofis besucht, rund 29.000 User sind auf der Seite registriert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.eFinancialCareers.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.