Früchte der Arbeit nachhaltig ernten: Gesundheitsförderung für alle?

Oliver Walle
Oliver Walle

Themenreihe „Corporate Health“

Hamburg. Bewegung am Arbeitsplatz, Sinn und Spaß im Beruf, Bio-Ernährung im Büro – die Ansätze im Betrieblichen Gesundheitsmanagement sind vielfältig. Wie Unternehmen Gesundheit und Lebenszufriedenheit ihrer Mitarbeiter erfolgreich fördern können, demonstriert die Messe PERSONAL2014 Nord vom 6. bis 7. Mai in Hamburg mit der neuen Themenreihe „Corporate Health“ plus angegliedertem Ausstellungsbereich. Neben ganzheitlichen und strategischen Ansätzen stellen Experten dabei konkrete Bewegungsangebote und Aspekte von „Gesundheit als Führungsaufgabe“ vor.

Gesundheit und Beruf – bei diesem Thema sind meist negative Assoziationen von Burn-out oder Betrieblichem Eingliederungsmanagement nach einer langen Krankheit im Spiel. Doch Personalverantwortliche in Betrieben beginnen ihre Aufgabe im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) zunehmend neu zu definieren: weg von Ansatzmöglichkeiten im Krankheitsfall hin zu Vorbeugung und Gesunderhaltung.

Vom Katastrophenhelfer zum Präventionsexperten

Viele Unternehmen stehen gleichwohl mit ihren Vorsorge-Instrumenten noch am Anfang. „Maßnahmen zur Gesundheitsförderung im Betrieb erreichen oftmals die Falschen, das heißt die gesunden Mitarbeiter anstelle der Risikogruppen“, bemängelt etwa Oliver Walle von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Angebote nach dem Gießkannenprinzip seien deshalb wenig aussichtsreich. Der Dozent und BGM-Berater zeigt in einem Vortrag der neuen Themenreihe auf der PERSONAL2014 Nord in Hamburg, mit welcher Strategie Betriebe tatsächlich Krankenstände senken und die Arbeitsfähigkeit sichern.

Wie Arbeitgeber auf eine nachhaltige Verhaltensveränderung ihrer Beschäftigten hinwirken können, beleuchtet ein Beitrag von Ines Oelmann (MedicalContact AG). Zudem gestaltet das Institut für Prävention, Entwicklung und Gesundheit die Themenreihe aktiv mit: Institutsinhaberin Bettina Bühler gibt in dem Vortrag „Arbeit 2.0: Wie aus Frust Freude wird“ Anregungen dazu, wie Unternehmen und Mitarbeiter gesund bleiben.

Ganzheitlich statt beliebig

Einzelmaßnahmen oder ganzheitlicher Ansatz? Auch in diesem Spannungsfeld bewegen sich momentan die Unternehmen – vor allem KMU. Doch nur wenn sich das Gesundheitsmanagement in allen Prozessen zeige, in der Arbeitsgestaltung berücksichtigt werde und die Kultur präge, könne es seine Wirkung voll entfalten, ist Dr. Sascha Armutat, Leiter Strategie, Forschung und Politik der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) überzeugt. Der Verbandsvertreter erläutert in seinem Beitrag das integrierte und ganzheitliche Verständnis von BGM aus Sicht der DGFP.

Gesundheitsförderung für alle?

Momentan kümmern sich die Unternehmen bevorzugt um die Führungskräfte, denn diese bilden eine zentrale Risikogruppe für Stress und Burn-out. Wie erreichen Führungskräfte Spitzenleistungen ohne zu „verschleißen“? Mithilfe konkreter Unternehmensbeispiele gibt Frank M. Scheelen vom gleichnamigen Institut für Managementberatung und Diagnostik in seinem Vortrag Antworten auf diese Frage. Führungskräfte sind jedoch auch als Wegbereiter für die Gesundheit ihrer Teammitglieder gefragt. Denn durch ihre Rolle nehmen sie – ob bewusst oder unbewusst –auf die Gesundheit oder Krankheit der Mitarbeiter Einfluss. Was einen gesunderhaltenden Führungsstil von einem krankmachenden unterscheidet, skizziert Frank Fiedler von Motio Hamburg.

Wer sich bewegt, bewegt was

Mit konkreten Bewegungsangeboten zur aktiven Pausengestaltung motiviert Kerstin Franke (Firmenfitness Franke) die Messebesucher auf der Aktionsfläche Training zum Mitmachen. Wie wichtig Bewegung vor allem für „Schreibtischtäter“ ist, weiß auch der BSV Betriebssportverband Hamburg. Er unterstützt Betriebe dabei, das Teilziel „Sport macht Gesund – Gesundheit mit Bewegung“ innerhalb der Dekadenstrategie „Hamburg macht Sport“ (initiiert vom Hamburger Senat) mithilfe seines umfassenden Netzwerks in die Unternehmen zu tragen. Präsident Bernd Meyer verdeutlicht auf der Hamburger Personal-Plattform die Aktivitäten des BSV anhand eines KMU-Praxisbeispiels.

Ausstellungsbereich Corporate Health

Zu den Ausstellern im Sonderbereich Corporate Health gehören BSV, ePunkt, Lieb-Institut, MedicalContact, Motio Hamburg, Vton GmbH, sowie 5 am Tag – Einfach Gut Leben. Zudem sind neben der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, dem Institut für Prävention, Entwicklung und Gesundheit auch Biobob mit einem Stand vertreten. Der Dienstleister beliefert branchenübergreifend kleine, mittlere und große Unternehmen mit saisonal wechselnden Bio-Obstmischungen.

Das komplette Vortragsprogramm der Themenreihe ist ab kommender Woche unter www.personal-nord.com online. Auf der Website sind zudem weitere Informationen zur PERSONAL2014 Nord erhältlich.

Über die PERSONAL2014 Nord
Die Messe PERSONAL2014 Nord widmet sich vom 6. bis 7. Mai im CCH Hamburg der kompletten Themenpalette des Personalmanagements. Personalentscheider, Geschäftsführer und Mitarbeiter von Personalabteilungen können sich über Hard- und Softwarelösungen, Angebote für Weiterbildung und Training oder über Personaldienstleistungen und -produkte informieren und in punkto Personalarbeit beraten lassen. Dafür stehen der Ausstellungsbereich in Halle H und Saal 3 sowie ein Begleitprogramm mit rund 120 Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen zur Verfügung.

Über spring Messe Management GmbH
spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die Veranstaltungen von spring zu etablierten Branchenplattformen. spring-Fachmessen sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in vier Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland.

Pressekontakt:

Stefanie Hornung
Pressesprecherin „PERSONAL“
Tel. +49 621 70019-205
E-Mail: s.hornung@messe.org

spring Messe Management GmbH
Güterhallenstraße 18a
68159 Mannheim
Internet: www.zukunft-personal.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.