Hager Zukunftsforum 2014: Zukunftsmanagement in Unternehmen

Frankfurt. Im Rahmen des Hager Zukunftsforums 2014 lud die Hager Unternehmensberatung zu einem spannenden Nachmittag mit dem unternehmerischen Blick in die Zukunft ein. Der Zukunftsmanager Dr. Pero Mićić hat das Thema: „Wie implementiert man Zukunft in die Unternehmensstrategie“ anhand von fünf Perspektiven auf die Zukunft, seinen sogenannten ‚fünf Zukunftsbrillen,‘ erläutert.

Dr. Pero Mićić  Hager Zukunftsforum 2014
Dr. Pero Mićić Hager Zukunftsforum 2014: Hat die Zukunft eine DNA?

Generell kann mit einfach umzusetzenden und anzuwendenden Werkzeugen ‚Zukunft‘ ins Unternehmen gebracht werden. Seit Jahrtausenden haben sich die Menschen darum bemüht, mehr von der Zukunft zu sehen, zu verstehen und zu haben. Offenbar liegt es in der Natur des Menschen, vorausschauen zu wollen. Aber er kann es nicht wirklich gut, denn es fehlt ihm am Handwerkszeug. Der Mensch sucht trotzdem Orientierung, Sicherheit und Zuversicht.

 

Unser unternehmerisches Tun basiert immer auf Annahmen über die Zukunft. Die Zukunft ist schätzbar und auch vermutbar, aber nicht vorhersehbar. Es gibt Stimmen, die behaupten, dass es zukünftig viele Jobs aus dem Mittelstand nicht mehr geben wird und dass die heutigen Schüler Jobs haben werden, von denen wir noch gar nicht wissen, dass es sie je geben wird.

Dr. Pero Mićić: Fünf Zukunftsbrillen. Hager Zukunftsforum 2014.
Dr. Pero Mićić: Fünf Zukunftsbrillen. Hager Zukunftsforum 2014.

 

Im Anschluss an den Vortrag von Herrn Dr. Mićić hat die Geschäftsleitung der Hager Unternehmensberatung eine Panel-Diskussion mit Vertretern der deutschen Wirtschaft zu diesem Thema geführt. Teilnehmer waren der Vorstandsvorsitzende der GfK, Matthias Hartmann; der Global Vice President Strategy Cloud Solutions der SAP AG, Sven Denecken; der Leiter Energiepolitik und Strategie der Evonik Industries AG, Dr. Christof Bauer; der COO der yasni GmbH, Lorenz Schirmer; der Bundesvorsitzenden der Familienunternehmen, Dirk K. Martin sowie der Experte für Zukunftsmanagement, Dr. Pero Mićić.

 

Dr. Mićić verriet in seiner spannenden Keynote, dass das Zukunftsmanagement die Brücke zwischen dem strategischen Management einerseits und der Zukunftsforschung andererseits ist. Es bezeichnet die Gesamtheit aller Systeme, Prozesse, Methoden und Werkzeuge zur Früherkennung und Analyse zukünftiger Entwicklungen und ihrer Einbringung in Strategien.

Zukunftsmanagement schließt die Verständnis-Lücke zwischen der oftmals abstrakten, nebulösen und unverbindlichen Zukunftsforschung und Trendforschung einerseits und den praktischen Anforderungen der Führungskräfte in Unternehmen andererseits. Zukunftsmanagement hilft, systematisch die Zukunft von Gesellschaft, Wirtschaft, Technologie, Politik und Biosphäre zu analysieren, daraus Zukunftsmärkte zu identifizieren, Zukunftsstrategien zu erarbeiten und Zukunftskompetenz aufzubauen.

Der Weg in die Zukunft? Squaire Frankfurt-Flughafen
Der Weg in die Zukunft? Squaire Frankfurt-Flughafen

 

„Produkte, Methoden und Lösungen sind vergänglich. Die für den Kauf ursächlichen Wünsche und Probleme der Menschen bleiben jedoch.“

Zukunftsmarkt-Chancen lassen sich mit Hilfe von vier Schlüsselfragen beschreiben: Wem wird die Lösung geliefert? 2. Welche Wirkung wird erzielt? 3. Welche Lösung wird geliefert? 4. Inwiefern ist diese Lösung besonders?“, so Dr. Pero Mićić.

 

Über Hager Unternehmensberatung

Die Hager Unternehmensberatung mit Sitz in Frankfurt/Main und Zürich bietet ihren Kunden Lösungen rund um den gesamten Arbeitslebenszyklus. Diese Employment Lifecycle Solutions reichen von der Personalberatung über Training und Coaching bis zur Beratung bei beruflicher Neuorientierung. Business Activation kombiniert dieses umfassende Portfolio schließlich mit einer Strategie- und Kompetenzanalyse für Unternehmen, die bisher noch nicht genutzte Produktivitäts-Potenziale schnellstmöglich aktivieren wollen.

 

Mit über 70 Mitarbeitern in kleinen, spezialisierten Teams, einem voll digitalisierten Workflow und fast 20 Jahren Erfahrung in der Technologiebranche sowie weiteren innovativen Märkten verbindet die Hager Unternehmensberatung Leistungsfähigkeit und Prozessqualität der Branchengrößen mit der Geschwindigkeit und Flexibilität eines Start-ups.

 

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

 

Hager Unternehmensberatung GmbH

 

Angela Keuneke

Zur Charlottenburg 3

D-60437 Frankfurt

Telefon (069) 95092-0

Fax (069) 95092-111

presse@hager-partner.de

www.hager-partner.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.