JLL behauptet sich als Top-Arbeitgeber der Immobilienwirtschaft

JLL ist erneut zum Top-Arbeitgeber der Immobilienwirtschaft gewählt worden. Das Makler- und Beratungsunternehmen erlangt diesen Titel damit zum vierten Mal in Folge. Auf den Plätzen 2 und 3 rangieren der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger bzw. der Asset-Manager Corpus Sireo.

JLL punktet vor allem mit seiner Internationalität. Grundsätzlich spielt für die Nachwuchskräfte jedoch das Tätigkeitsfeld die entscheidende Rolle bei der Wahl des Wunscharbeitgebers. Karriereperspektiven und das Image des Unternehmens sollten ebenfalls stimmen. Der Standort landet auf Rang 4 der ausschlaggebenden Kriterien. Finanzielle Aspekte oder ein sicherer Arbeitsplatz werden hingegen weitaus seltener genannt.

 

Rund 170 verschiedene Unternehmen wurden von den befragten Studenten aus mehr als 60 Hochschulen als Wunscharbeitgeber gelistet. Cushman & Wakefield sowie Ernst & Young haben sich in die Liste der Top 10 vorgearbeitet, wo sich ansonsten ausschließlich Firmen aus dem Vorjahr wiederfinden. Gemeinsam verbuchen die zehn beliebtesten Arbeitgeber 47% aller vergebenen Punkte.Das Arbeitgeberranking ist Teil der Joboffensive für die Immobilienwirtschaft – einer Initiative der Immobilien Zeitung, unterstützt von Aareal Bank Group, Bernd Heuer & Partner Human Resources, BNP Paribas Real Estate, CBRE, Commerz Real, CORPUS SIREO, ECE, Kaufland, Messe München/Expo Real, PATRIZIA Immobilien und RGM.

Die Immobilien Zeitung, eine Beteiligung der dfv Mediengruppe, befragte für das Ranking 428 Studierende branchenbezogener Fächer nach ihrem Wunscharbeitgeber.

 

Die 10 Top-Arbeitgeber 2015
1. JLL 98 (129)
2. Bilfinger 70 (41)
3. Corpus Sireo 69 (61)
4. CBRE 63 (61)
5. Patrizia Immobilien 58 (61)
6. Drees & Sommer 47 (58)
7. BNP Paribas Real Estate 44 (35)
8. ECE 40 (42)
9. Cushman & Wakefield 38 (20)
10. EY (Ernst & Young) 33 (15)
vergebene Punkte (Vorjahr)

Über die Immobilien Zeitung:

Die Immobilien Zeitung zählt zu den führenden Fachzeitschriften für die Immobilienwirtschaft in Deutschland. Jede Woche berichtet die IZ über das Geschehen auf dem Immobilienmarkt, liefert Hintergründe, Marktdaten, Personen und Unternehmensnachrichten. Qualität und Exklusivität werden garantiert durch eine kompetente Redaktion mit Standorten in Berlin, Hamburg,  München, Stuttgart und Wiesbaden. Das Printangebot erfährt seine aktuelle Ergänzung durch eine intensive Online-Berichterstattung sowie einen täglichen Newsletter.

 

Neben der Immobilien Zeitung gibt die Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft auch Bücher und Schriften zu immobilienwirtschaftlichen Themen heraus und betreibt den Marktplatz für immobilienwirtschaftliche Fachliteratur IZ-Shop.de. Der Verlag unterhält zudem das Job-Portal IZ-Jobs.de. Seit 2008 ist der Verlag am Veranstaltungsunternehmen Heuer Dialog, Düsseldorf, beteiligt. Die Immobilien Zeitung gehört zur dfv Mediengruppe, Frankfurt am Main. Mit über 100 Fachzeitschriften, über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ist die dfv Mediengruppe eines der größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.