Das Jahr des Matchings: 2015 wurden die Weichen für die Zukunft des Recruitings gestellt

Robin Sudermann, 22connect
Robin Sudermann

Im ausklingenden Jahr wurde deutlich: Matching wird künftig ein wichtiger Baustein in der Recruiting-Strategie vieler Unternehmen sein. Was ist noch passiert? Talents Connect launcht mit Partnern zwei neue Plattformen, wächst auf über 100.000 Mitglieder und wird zum Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung eingeladen. Rückblick auf ein Jahr, in dem Weichen gestellt wurden.

Seit zweieinhalb Jahren ist Talents Connect mit der eigenen Job-Matching-Plattform www.talentsconnect.com am Recruiting-Markt. Das Thema „Matching“ hat sich seitdem zu einem zukunftsweisenden Trend entwickelt, den kein Unternehmen verpassen möchte – das wurde 2015 besonders deutlich. Talents Connect wuchs auf über 100.000 Mitglieder, startete gemeinsam mit neuen Partnern zwei weitere Matching-Plattformen und wurde als einziges Technologie-Startup eingeladen, beim Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung über das Thema „Personalsuche 4.0“ mit Vertretern von DAX-Konzernen zu diskutieren.

„2015 ist Talents Connect in allen Bereichen stark gewachsen und hat das Thema ‚Matching‘ in den Fokus bei Mittelständlern und DAX-Konzernen gerückt. Vor allem für Active Sourcing nutzen unsere Kunden den Bewerberpool mit über 100.000 Kandidaten. Rund 60% der Anfragen gehen schon heute von den Personalentscheidern aus. Sie freuen sich über eine kürzere time-to-hire und einen sinkenden cost-per-applicant“, bewertet Talents Connect CEO Robin Sudermann das ablaufende Jahr. „Wir werden 2016 unsere Matching-Technologie mit weiteren Produkten für Employer Branding und Bewerbermanagement verbinden und so unseren Beitrag dazu leisten, Recruiting effizienter zu gestalten und den Fachkräftemangel abzufedern.“

Ein Rückblick auf die aktuellen Entwicklungen im Bereich „Matching“ und ein erfolgreiches Jahr 2015 für Talents Connect:

 

Launch: DATE YOUR CAREER

Die Hochschule Fresenius und Talents Connect starteten am 17. Februar 2015 date-your-career.de. Der digitale Studienberater nutzt die bewährte Technologie in Form des „Pre-Matchings“ und bietet eine fundierte und persönliche Empfehlung für passende Studiengänge an der privaten Hochschule. Bis zum Ende des Jahres wurde DATE YOUR CAREER bereits von über 30.000 Interessenten genutzt. Die ersten Studienanfänger, die über das neue Tool ihren Einstieg gefunden haben, sind an den verschiedenen Standorten der Hochschule Fresenius eingeschrieben. Das Modell zeigt, dass es für die Matching-Technologie mehr Einsatzmöglichkeiten gibt, als ein reines Job-Matching.
Weitere Informationen: http://blog.talentsconnect.com/digitale-studienberatung/

 

Launch: südjobs.de

Das Ravensburger Verlagshaus Schwäbisch Media und Talents Connect starteten am 24. Februar 2015 südjobs.de. Die regionale Karriereplattform für Baden-Württemberg setzt die Job-Matching-Technologie von Talents Connect ein und ermöglicht es Unternehmen aus der Region, offene Stellen mit wenig Zeitaufwand zu besetzen. Auch südjobs.de richtet sich speziell an Berufseinsteiger wie Auszubildende, Studenten, Hochschulabsolventen und Young Professionals. Der Verlag erweitert mit der neuen Plattform sein digitales Geschäft und beide Partner zeigen, wie erfolgreiches Matching auf regionaler Ebene funktioniert.
Weitere Informationen: www.schwaebisch-media.de/index.php?puid=5&pageid=945&newsid=205

 

Wachstum: 100.000 Bewerber

Am 10. November 2015 überschritt Talents Connect die Marke von 100.000 Bewerbern im Talentpool. Damit ist Talents Connect die erfolgreichste Job-Matching-Plattform für Berufseinsteiger und Young Professionals. Personalabteilungen nutzen den Pool zunehmend für Active Sourcing, denn die von Talents Connect entwickelte Technologie erleichtert signifikant die Identifikation potentieller Nachwuchskräfte durch die Matching-Kombination aus Persönlichkeit und Fähigkeiten.
Weitere Informationen: http://blog.talentsconnect.com/talentpool-100000-bewerber/

 

Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung

Beim Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung standen am 21. November 2015 Vorstände und Arbeitsdirektorinnen mehrerer DAX-Konzerne Rede und Antwort zu den Kernfragen: Wie finden Unternehmen die richtigen Mitarbeiter und wie wollen sie künftig Arbeitszeit und -ort organisieren, um die vielversprechendsten Köpfe von sich zu überzeugen? Neben den oberen Personalverantwortlichen von BASF, Deutscher Telekom und Siemens saß Talents Connect Mitgründer und CEO Robin Sudermann auf dem Podium. Einigkeit herrschte bei allen Teilnehmern darüber, dass Werte und die Persönlichkeit der Jobsuchenden mit der Unternehmenskultur zusammenpassen müssten. Talents Connect leistet genau das bereits bei der Vorauswahl der Bewerber.
Weitere Informationen: http://blog.talentsconnect.com/wirtschaftsgipfel-talents-connect/

Das Jahr 2015 hat gezeigt, welches Potential für den Arbeitsmarkt in der Matching-Technologie steckt. Die Zukunft des Recruitings wird nicht alleine durch den neuen Ansatz bestimmt werden – aber er wird dazu beitragen, diese Zukunft im Sinne sinkender Kosten und transparenterer Prozesse zu gestalten.

Alle unter dem Namen Talents Connect verfügbaren Matching-Angebote folgen derselben Idee: Fähigkeiten sind erlernbar, Persönlichkeit nicht.

Weitere Informationen über Talents Connect und die 22CONNECT AG:

Websites:
www.22connect.com
www.talentsconnect.com

Orientierung bei der Berufswahl geben und die richtigen Menschen in die passenden Jobs bringen. Das ist die Mission der im März 2013 in Köln gegründeten 22CONNECT AG. Dafür hat das Kölner Technologie-Startup ein Job-Matching entwickelt, das Soft Skills berücksichtigt und die individuelle Persönlichkeit eines jeden Bewerbers in den Mittelpunkt stellt. Das Matching ist seit 2013 im Einsatz bei Talents Connect, seit 2014 bei Mittelhessen Connect und seit 2015 bei südjobs.de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.