Bewerber sind hochgradig verunsichert

Umfrage: 27% schwören auf die Papierbewerbung

Immer weniger Bewerber wissen, was der Personaler von einer perfekten Bewerbung erwartet. Nur 10% wagen ein kreatives Anschreiben-Layout. Die E-Mail-Bewerbung findet nur bei 40% Akzeptanz. Dies ist das Ergebnis einer Online-Befragung (nicht repräsentativ) der Jobbörse Jobware.

chart_Jobware_Umfrage-Bewerbung2go

„Die Ergebnisse sind alarmierend”, erklärt Björn Thomsen, Jobware-Marketingreferent. „Nur die wenigsten Kandidaten trauen sich, mit der Bewerbung einen echten Eye-Catcher zu setzen.” Dass Papierbewerbungen mit 27% nur knapp hinter Bewerbungen per Online-Formular (33%) liegen, deutet auf eine hohe Verunsicherung auf Bewerberseite hin.

 

Daher unterstützt Jobware ab sofort Stellensuchende mit Bewerbung2go. Bewerber können auf www.bewerbung2go.de aus passenden Bewerbungsvorlagen − ob Auszubildender oder Professional, ob Ingenieur oder Vertriebler − wählen. Anschreiben und Lebenslauf sind frei individualisierbar, begeistern mit von Personalern gemeinhin akzeptierten Designs − und machen als PDF-Anhang einer E-Mail-Bewerbung ebenso eine gute Figur wie in gedruckter Form.

Besuchen Sie uns auch auf: www.facebook.de/Bewerbung2go

Über Jobware:

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte. Anspruchsvolle Unternehmen aller Größen und Branchen gewinnen über Jobware erstklassige Bewerber. 1996 gegründet, beschäftigt Jobware heute über 180 Mitarbeiter: www.jobware.de

Jobware überzeugt durch Qualität, Service und Einsatz. Mit rund 2,3 Millionen Seitenbesuchen im Monat sowie Bestnoten in aktuellen Tests gehört Jobware zu den führenden Stellenmärkten in Deutschland: www.jobware.de/testergebnisse

Als Tochterunternehmen der Medien Union, Ludwigshafen, arbeitet Jobware seit vielen Jahren mit renommierten Verlagen zusammen. Bei Jobware geschaltete Stellenanzeigen werden heute im Rahmen des Zielgruppenkonzeptes „Jobware Plus” für den Inserenten kostenfrei zusätzlich auf den Stellenmärkten von mehr als 400 Partner-Plattformen veröffentlicht, z. B. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer u.v.m.: www.jobware.de/zgk

Die Jobware-Personalberatung startete im Jahr 2000. Auf der Grundlage der Reichweite von Jobware und des exklusiven Zugangs zu den Kandidaten und Multiplikatoren im Kandidatennetzwerk gewinnen Mandanten von Jobware auch in engen Märkten erstklassige Kandidaten: www.jobware.de/personalberatung

Über 30 Verlage vertrauen auf die Verlagsdienstleistungen von Jobware rund um den Stellenmarkt. Heute bereitet Jobware im Auftrag der Partner monatlich eine fünfstellige Zahl von Stellenanzeigen für die Publikation im Internet auf. Mehr als 400 Partner-Stellenmärkte werden von Jobware betrieben, auch auf dem iPhone, iPad oder auf facebook: www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

1 Kommentar zu „Bewerber sind hochgradig verunsichert“

  1. Detektive KOCKS Ihre diskreten Beweisermittler:
    Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.
    26/01/2016 um 10:10

    (wir sind die, die 5.000 Bewerbungen auf Wahrheitsgehalt untersucht haben)

    Die Ergebnisse solcher Umfragen werden sich mit jedem Tag ändern, in Richtung online-Bewerbungen. Die Gründe liegen in Zeitdruck und den jünger werdenden Personalern, die mit den Medien halt anders umgehen.
    Aus unserer Sicht birgt dies zusätzliche Gefahren. Per online kann der unehrleiche Bewerber mehr tricksen, tarnen, täuschen. Die Echtheit eines Dokumentes lässt sich so nur noch weiter erschwert prüfen. Ein leider vernachlässigtes Mittel, der Abgleich zwischen Original und Kopie, kostet Zeit. Ein zur Unwahrheit neigender Bewerber dagegen kostet im Schadensfall ein Vielfaches – plus Imageschaden wenn es immer wieder in der Presse erscheint. Employer Screening führen wir u.a. im Rahmenvertrag für Bestandskunden durch. Über unsere Consulting-Tochergesellschaft führen wir 2x/jahr Workshops durch und trainieren Bewerbertricks zu entlarven!
    Manfred Lotze, Düsseldorf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.