Cornerstone: Fünf Top-Tipps auf dem Weg zum Star-Recruiter

Was Recruiting-Prozesse und Strukturen angeht, ist die Situation von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich. Auf dem Weg von der reinen Verwaltung von Stellen hin zum Star-Recruiting gilt es daher sehr genau zu überlegen, was passend und notwendig ist. Definieren Sie zunächst in einem iterativen Prozess, wo Ihr Unternehmen steht und wie Sie am besten vorgehen können, um Ihre Ziele zu erreichen. Eine wichtige Rolle spielt dabei heute die eingehende Betrachtung der digitalen Kanäle in Ihrem Unternehmen.

1

Überprüfen Sie zunächst Ihre Recruiting-Plattform und finden Sie heraus, wo Ihr Unternehmen in Sachen Recruiting steht. Wie sind die Online-Prozesse organisiert? Wie sind die Mitarbeiter eingebunden und fungieren sie als Markenbotschafter bzw. betreiben sie in Ihrem Sinne aktives Empfehlungsmarketing? Wenn nein, wie können Sie diese auf dem Weg dahin unterstützen? Auf welchen Recruiting-Messen sind Sie vertreten und sind es die richtigen? Betrachten Sie dabei aber auch, wie das Onboarding funktioniert und ob Neueinstellungen möglicherweise relativ frühzeitig wieder das Unternehmen verlassen.

2

Fragen Sie sich anschließend, was Sie überhaupt erreichen wollen und definieren Sie Ihre operationalen Ziele, die einen besonders hohen Einfluss auf Ihr Geschäft haben. Ziele können niedrigere Recruiting-Kosten, weniger Abgänge in der Probezeit, Stärkung der Markenbotschafterfunktion Ihrer Mitarbeiter oder eine stärkere Digitalisierung Ihrer Recruitingprozesse sein. Versehen Sie diese Punkte zugleich mit Milestones, bis wann sie umgesetzt sein sollten und legen Sie dafür klare Verantwortlichkeiten fest.

3

Erarbeiten Sie eine langfristige Strategie, die angelehnt ist an die Unternehmensstrategie: Reduzierung der Abgänge im Gesamtunternehmen, mehr interne Mobilität oder dezidierte Nachfolgeplanung. Diskutieren Sie auch mit der Kommunikationsabteilung, wie Sie die Kernbotschaften der Positionierung dezidiert in die Kommunikationsstrategie einbauen können. Werfen Sie dabei auch einen Blick auf das Thema interne Kommunikation – möglicherweise gibt es hier Kanäle, die Sie nutzen können im Hinblick auf die Rolle von Mitarbeitern als Markenbotschafter.

4

Definieren Sie die Zielgruppen Ihrer neuen Recruiting-Strategie und die jeweiligen Zielkanäle. Entwickeln Sie für jede Gruppe gezielte Kommunikationsstrategien, mit denen Sie mit diesen Gruppen auf Augenhöhe kommunizieren können. Während die Millennials als Digital Natives die Nutzung digitaler Kanäle als natürlich erachtet, beginnt die Generation der Baby Boomer – die zudem den Job seltener wechseln – sich gerade erst in das Thema Digital einzufinden. Diese Unterschiede müssen in Ihrem Vorgehen reflektiert werden.

 

5

Setzen Sie sich mit ihrer eigenen HR-Abteilung auseinander. Haben Sie die richtigen digitalen Tools wie auch die Talente dafür in ihrem Recruiting-Team? Wie können Sie diese für die Herausforderungen fit machen? Stellen Sie sich aber auch die Frage, ob Sie hinreichend digitale Kanäle nutzen und Ihre Mitarbeiter sich der Entwicklung und Planung strategischer Fragestellungen im neuen Umfeld von Recruiting widmen können.

 

 

 

cornerstoneondemand.de

Cornerstone OnDemand ist ein weltweiter Anbieter für Talent Management Software und ein Pionier in der Entwicklung von Lösungen, die Unternehmen dabei unterstützen, die Potenziale ihrer Mitarbeiter in der neuen Arbeitswelt zu realisieren. cornerstoneondemand.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.