Fanpost: Das Beste aus Bewerbungsschreiben 2009

Gerhard Winkler, www.jova-nova.com

Berlin.

Bekenntnisse und Geständnisse von aufrechten Bewerberseelen fanden sich auch im letzten Jahr in den vielen Anschreiben, die Bewerberratgeber Gerhard Winkler jova-nova.com erhielt. 

Auch wenn Bewerber im Schwung der Gedanken bisweilen vom rechten Argumentationsweg abgekommen sind: Gut daran war, dass Bewerber zumindest versuchten, es mit ihren eigenen Worten zu sagen.

Mein Rat an Bewerber für Ihr Karrierejahr 2010: Konzentrieren Sie sich im Anschreiben ganz darauf, schlüssig und bündig Ihre besondere Eignung für eine fest umrissene Tätigkeit darzulegen. Tun Sie das in Form einer Leistungsbilanz und Sie werden nicht scheitern.

Gerhard Winkler,

jova-nova.com

Bewerberblüten 2009

Arbeitsmarkt, wilder


„Mit Erfolg absolviere ich die Ausbildung zur IT-Systemkauffrau, bevor es jedoch auf den wilden Arbeitsmarkt geht liegt ein Praktikum vor mir. Um meine Lehrinhalte zu festigen möchte ich Ihr Unternehmen schon ab … tatkräftig unterstützen.“

Grenzerfahrung

„Sehr geehrte Damen und Herren, es ist endlich geschafft. Es begann vor vielen Jahren mit einem Traum, daraus wurde die Vision. Und nun wurde Realität daraus.  Jetzt muß ich die Grenzen meiner – vor allem finanziellen – Möglichkeiten anerkennen. Eine Vermarktung aus eigner Kraft ist in der heutigen Situation nicht möglich.“

Fan


„Ich will zum Fan meiner eigenen Arbeit werden!“

Lageeinschätzung 1


„Gerade in der aktuellen Kapitalmarktsituation sehen Sie für Ihr Unternehmen große Chancen und legen Ihren Fokus auf die unabhängige Beratung mittelständischer Firmen. Um Sie hierbei optimal zu unterstützen, bewerbe ich mich für die Position eines Assistenten.“

Lageeinschätzung 2


„Gesellschaftliche Wandelprozesse haben seit jeher das Nachfrageverhalten von Touristen beeinflusst und werden zukünftig erhöhte Anforderungen an die Angebotsgestaltung und das Tourismusmarketing stellen. Dies sehe ich als berufliche Herausforderung.“

Lageeinschätzung 3

„Der Energiemarkt ist im Umbruch und ich möchte dabei sein. Das kann ich jedoch nur durch eine aktive Beteiligung.“

Lageeinschätzung 4

„Der Vorlesungssaal ist zwar der richtige Ort um die Grundpfeiler grundlegenden Fachwissens zu schaffen, jedoch ist es jetzt an der Zeit den Link zum realen Markt zu bekommen.“

Erfahrungen, erste

„Vielfach war ich im Hauptstudium als Kurs- und Seminarleiter tätig und habe dort erste behutsame Erfahrungen darin gesammelt, Wissen zu vermitteln.“

Nähe


„Während meines Jurastudiums, besonders in der Examensphase, habe ich eine starke Affinität zu tagesaktuellen Themen entwickelt. Dazu interessiere ich mich seit langem besonders für das Genre Kultur. Hinzu kommt eine starke Affinität zum Ressort Soziales, welches sich auch aus meinen Artikel ablesen lässt.“

Distanz


„Es ist mein großer Wunsch, mich von dem monetär fokussierten Wirtschaftsmarkt zu distanzieren, eine sinnschaffende Tätigkeit auszuüben und mein Wissen weiter zu vermitteln.“

Projektarbeit


„Bei allen Projekten arbeite ich eng mit allen beteiligten Mitarbeitern zusammen.  Um schon im Vorfeld für einen klaren technischen Ablauf zu sorgen.“

Organisch


„Mein Arbeitsansatz: Ich betrachte die von Ihnen beschriebene Position als organisches System, das durch die darin wirkenden Akteure gebildet und getragen wird. Diese sind, gegeben durch Organisationsstruktur, Kompetenzfelder und Interaktionsstrecken auf unterschiedlichen Ebenen miteinander vernetzt und leisten wie die Zellen eines Organs ihren Beitrag zur Funktion des Ganzen.“

Kommunikation, Fähigkeit zur


„Intelligent nutzte ich meine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit auch im Team Produktentwicklung, das ich so beim Erschaffen neuer Materialien unterstützen konnte.“

Kommunikation, Stärke 1


„Kommunikationsstark, respektvoll im Umgang mit anderen. Mentale sowie reale Beweglichkeit sind und waren weitere Schwerpunkte in meinem bisherigen Tun.“

Kommunikation, Stärke 2 


„Mir die Möglichkeit zu geben, ab … in Ihrem Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln, bedeutet für Sie, eine offene, ehrliche, und fleißige Studentin zu beschäftigen, deren Stärken in der Kommunikation und im analytischen Denken liegen.“

Ich


„Ihr Unternehmen und Ich? Mir ist wichtig, dass ich mich in Ihr Unternehmen einbringen kann und meine Ideen und Meinungen auf ein offenes Ohr bzw. Auge treffen. Ich arbeite sehr gern in einem Team, aber auch selbstständig und bin immer offen für konstruktive Kritik.“

Du bist Deutschland

Qualität


„In schwierigen Situationen behalte ich sowohl den Überblick, als auch den Blick für das Detail. Das ist für mich Qualität!“

Furcht, frei von


„Konsequente gewissenhafte Mitarbeit an Ihren Projekten und keine Furcht vor Herausforderungen werden mich als Praktikantin ausmachen.“

Umgang

„Durch meine heutige Tätigkeit sowie meiner vorherigen Tätigkeit als Teamleiter im Produktionsbetrieb, beherrsche ich einen sicheren und respektvollen Umgang mit Produktionspersonal verschiedenster Kulturen und Länder.“

Mithalten (in Spanien und New York)


„Dank meiner offenen Art und meiner Fremdsprachenkenntnisse viel es mir leicht, mich bei meinen beiden Studienaufenthalten in Spanien und New York schnell einzuleben und gut mitzuhalten.“

Umgebung, anspruchsvolle

„Ich besitze technisches und ökonomisches Verständnis, beherrsche alle MS Office Anwendungen, spreche Englisch, habe Organisationstalent und trete auch in anspruchsvoller Umgebung verbindend auf.“

Gier, verschiedene Arten von

„Neugier, Wissbegierigkeit und die Suche nach Herausforderungen, um neue Erfahrungen zu sammeln, machen mich zu einem engagierten und erfolgsorientierten Mitarbeiter.“

Gehaltsrechner


„Zur Zeit liegt mein Brutto-Einkommen bei 50.000 € im Jahr, ich strebe jedoch ca. 10% mehr an. Deswegen liegt meine Gehaltsvorstellung bei 55.000 € Brutto pro Jahr oder höher.“

Korrelation


„Die bisherige Vergütung meiner Leistungsstärke entsprach bisher 48 Tsd. Euro.“

Umstände


„Mein letztes Jahresgehalt lag bei xxxx Euro, jedoch bin ich aufgrund der Umstände meines Wiedereinstiegs, was die Rahmenbedingungen betrifft, sehr verhandlungsfähig.“

Neuorientierung


„Aufgrund meiner eigenhändigen Kündigung orientiere ich mich zurzeit beruflich neu.“

Anders sein


„Ab dem … suche ich, aufgrund eines persönlichen Ortswechsels, eine neue Herausforderung in Ihrem Team. Können Sie sich das „anders sein“ mit mir vorstellen? Wenn ja, freut es mich und würde gern mit Ihnen ins Gespräch gehen!“

Reiz


„Da ich, aufgrund einer Erkrankung, eine gewisse Zeit arbeitsunfähig war, reizt es mich nun um so mehr als Berufswiedereinsteigerin eine neue Aufgabe in Angriff zu nehmen.“

Probearbeit


„Es wäre schön wenn Sie mir die Gelegenheit eines unentgeltlichen Probearbeitens geben.“

Das Zeug, möglicherweise

„Wäre es möglich, dass wir in einem Vorstellungsgespräch gemeinsam herausfinden, ob ich möglicherweise das Zeug dazu hätte, Ihren Ansprüchen und Erwartungen in dieser Hinsicht zu genügen? Dann würde ich mich über die Einladung zu einem solchen Interview sehr freuen.“

Interesse, zu weckendes


„Mit den für Bewerbungen üblichen Floskeln möchte ich Sie nicht langweilen. Mein Ehrgeiz und meine Motivation besteht darin, überdurchschnittliche Leistungen zu erbringen. Habe ich Ihr Interesse geweckt? Ich freue mich auf Ihre Einladung zum gegenseitigen Kennenlernen.“

2010, Gerhard Winkler, jova-nova.com

.

1 Kommentar zu „Fanpost: Das Beste aus Bewerbungsschreiben 2009“

  1. Pingback: » Der ideale Bewerber - Ergebnisse der Bewerbungsstudie 2010 Online-Recruiting.net: Der Internationale Jobbörsen Informations Blog - Personalwerbung im Internet

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.