Personalwechsel: Branchenexperte wechselt zu KÖNIGSTEINER AGENTUR

Udo Völke

Quelle: PERSONALintern.de

Neues und bekanntes Gesicht im Management der KÖNIGSTEINER AGENTUR

Udo A. Völke ist seit Januar neues Mitglied der Geschäftsleitung der KÖNIGSTEINER AGENTUR. Der HR-Experte wird ab März 2018 die Verantwortung für die Bereiche Personalmarketing und Vertrieb übernehmen. Völke ist in der HR-Szene alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Seit 1999 hat er das Thema Personalmarketing in Deutschland mitgeprägt – insbesondere als Geschäftsführer von TMP Worldwide und Personalwerk. Bei der KÖNIGSTEINER AGENTUR OstWest leitet er ab März den Geschäftsbereich „Personalmarketing“. Zudem übernimmt er von Karen Schwenn die Vertriebsleitung für die Standorte Berlin, Frankfurt und Karlsruhe. Diese verantwortet als Mitglied der Geschäftsleitung ab sofort zusätzlich die Kundenberatungen dieser Standorte.

Dr. Christian P. Illek

Telekom: Illek wird neuer Finanzchef
Dr. Christian P. Illek
(*1964), seit April 2015 Personalvorstand der Deutschen Telekom AG (Bonn), wird zum 1. Januar 2019 neuer Finanzvorstand des Telekommunikationskonzerns. Thomas Dannenfeldt (*1966), der das Ressort heute verantwortet, wird das Unternehmen nach Auslaufen seines Vertrages Ende 2018 aus privaten Gründen verlassen. Illek begann seine berufliche Karriere beim Beratungsunternehmen Bain und beim Technologiekonzern Dell. Es folgten Stationen als Marketingchef für das deutsche Mobilfunk- und Festnetzgeschäft der Deutschen Telekom und als Deutschlandchef von Microsoft. 2015 wechselte er zur Deutschen Telekom zurück und ist seit dem im Vorstand für das Personalressort zuständig. „Ich freue mich, die Telekom in neuer Aufgabe weiter unterstützen zu können. Ressortwechsel haben im Vorstand der Telekom mittlerweile Tradition. Ich danke dem Aufsichtsrat für das Vertrauen, das er mir entgegenbringt“, so Christian Illek. Über Illeks Nachfolge ist noch nicht entschieden. „Wir werden die Suche mit der nötigen Sorgfalt und Professionalität angehen und mit der nötigen Ruhe“, so Aufsichtsratschef Prof. Dr. Ulrich Lehner.

 

 

Duin wechselt von der Politik zu thyssenkrupp
Garrelt Duin
(49) arbeitet seit dem 15. Februar 2018 bei thyssenkrupp Industrial Solutions. Er wird zum 1. März 2018 mit Sitz in Dortmund die Personalverantwortung für Geschäftseinheiten im Anlagenbau übernehmen, so ein Sprecher von thyssenkrupp. Der frühere NRW Wirtschaftsminister (SPD) folgt auf Bernd Hartmann, der innerhalb des Konzerns eine andere Aufgabe übernehmen wird. Duin ist Jurist und war u.a. von 2005 bis zum 21.6.2012 Mitglied des Deutschen Bundestages. Bernd Hartmann (56) wird zum 1. März 2018 CHRO der Marine Systems. Aus seiner Tätigkeit von 2005 bis 2012 bei HDW und Marine Systems kennt er das Marine Geschäft bereits sehr gut. Gleichzeitig verfügt er über langjährige Erfahrung und ein großes Netzwerk innerhalb von thyssenkrupp Industrial Solutions,  so der Sprecher von thyssenkrupp.

 

Neuer Vorstandsvorsitz der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Dr. Martina Niemeyer (51) wurde vom Verwaltungsrat einstimmig zur neuen Vorstandsvorsitzenden der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland (Eisenberg) gewählt und wird dieses Amt voraussichtlich am 1. April 2018 antreten. Derzeit ist die promovierte Astrophysikerin noch stellvertretende Vorstandsvorsitzende der AOK NordWest und verantwortet die Ressorts Markt, Service, Personal, Finanzen und Controlling. Der dortige Verwaltungsrat wird zeitnah über die Entbindung von ihren Pflichten beraten und entscheiden. Ihre direkte Vorgängerin, Dr. Irmgard Stippler (53), wechselt voraussichtlich im März 2018 zur AOK Bayern (München), um dort den Vorstandsvorsitz von Dr. Helmut Platzer zu übernehmen, der aus Altersgründen sein Amt niederlegt. Gemeinsam mit der Bevollmächtigten des Vorstandes, Christiane Firk und dem Beauftragten des Vorstandes, Udo Hoffmann, wird Niemeyer die AOK führen und damit für rund 1,2 Millionen Versicherte und über 80.000 Arbeitgeber bei der größten gesetzlichen Krankenkasse in Rheinland-Pfalz und dem Saarland Verantwortung tragen.

 

Roman Hennig

Neuer CFO bei Orizon
Roman Hennig (47) ist seit Februar 2018 neuer Chief Financial Officer (CFO) des Personalunternehmens Orizon (Augsburg) und folgt in dieser Funktion auf Christian Holz, der das Unternehmen im März auf eigenen Wunsch verlassen wird. Henning war zuletzt Chief Operating Officer und kaufmännischer Leiter des Personaldienstleisters Avantgarde Experts GmbH in München. Der neue kaufmännische Leiter von Orizon bringt über zwölf Jahre Erfahrung in der Personaldienstleistung mit. So war er rund zehn Jahre für die in Nürnberg ansässige Tempton Gruppe tätig, bevor er zuletzt die Position des Chief Operating Officer bei Avantgarde Experts verantwortete.

 

 

Conze neuer Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE
Max Conze (48) wurde vom Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media SE (München) mit Wirkung zum 1. Juni 2018 zum Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft ernannt. Er tritt die Nachfolge des langjährigen ProSiebenSat.1-Vorstandsvorsitzenden Thomas Ebeling (59) an, der am 22. Februar 2018 aus dem Unternehmen ausscheidet und der bislang u.a. das Ressort Human Resources auf Vorstandsebene verantwortete. Über die neue Ressortverteilung wird erst nach dem Amtsantritt von Conze im Juni entschieden, teilte das Unternehmen auf Anfrage von PERSONALintern mit. Von 2011 bis 2017 leitete Conze als Chief Executive Officer das britische Technologieunternehmen Dyson. Zuvor arbeitet er 17 Jahre für Procter & Gamble in unterschiedlichen Management- und Marketingpositionen in Deutschland, USA, China und der Schweiz. Bis zum Amtsantritt von Conze wird Conrad Albert (50), stellvertretender Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE, interimistisch den Vorstandsvorsitz vom 23. Februar bis zum 31. Mai 2018 übernehmen.

 

Wechsel in der ÖPWZ-Geschäftsführung

Armand Kaáli-Nagy und Reiner Heineck haben im Januar 2018 die Institutsleitung des Österreichischen Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrums (Wien) übernommen. Die bisherige Geschäftsführerin, Barbara Halapier, hat das Aus- und Weiterbildungsinstitut ÖPWZ verlassen und ist den Ruhestand gewechselt. Kaáli-Nagy, seit 2008 ÖPWZ-Bildungsmanager, führt wie bisher die Seminarbereiche HR-Management, Arbeitsrecht, Personalverrechnung, Finanzen und Controlling, sowie die Netzwerke Forum Personal, Finanzen, Personalverrechnung und Lehrlingsausbildung weiter. Heineck, der berufliche Erfahrung als HR-Manager und in der Beratung einbringt, ist verantwortlich für die ÖPWZ-FinanzLehrgänge, die ÖPWZ-Seminarbereiche Führung und Management, Persönlichkeit, Recht, Compliance, Marketing, Vertrieb, sowie die ÖPWZ-Foren Vertrieb & Verkauf, KVP & Ideenmanagement, Recht & Compliance.

 

Pilz GmbH: Kunschert übernimmt mehr Verantwortung
Renate Pilz
(*1940) hat zum Jahresende 2017 die Geschäftsführung der Unternehmensgruppe der Pilz GmbH & Co. KG (Ostfildern) verlassen. Sie hat die Geschäfte des Familienunternehmens in die Hände ihrer Kinder Susanne Kunschert und Thomas Pilz gelegt. Der Generationenwechsel wurde bei Pilz sorgfältig und bewusst geplant, denn bereits seit gut zehn Jahren arbeiten alle drei gemeinsam in der Geschäftsführung. Thomas Pilz ist im Jahr 1996 als Geschäftsführer der US-amerikanischen Gesellschaft ins Unternehmen eingetreten, Susanne Kunschert 2002 im Bereich Controlling und Human Resources. Den Geschäftsbereich „Markt“, für den Renate Pilz verantwortlich ist, übergibt sie 2018 an die Tochter. Zu diesem Bereich zählen die Abteilungen Customer Support, Marketing and Communications, Product Management sowie Sales International. Kunschert bleibt daneben für die Bereiche Finance, Human Resources sowie die Stabsstellen Organisational Development und Innovation Management verantwortlich.

 

enable2grow erweitert Kompetenz-Portfolio

Christiane Ritter, Dr. Tim P. Jungblut und Sebastian Schütze verstärken das Team von enable2grow, Deutschlands führender Wachstumsberatung für digitales Business. Sie ergänzen das bestehende Enabler-Team unter anderem um Kompetenzen in den Bereichen M&A, Finanzierung, Organisationsentwicklung, Innovations- und Change-Management sowie Expertise in den Branchen Mobilität, Energie sowie IT und Telekommunikation. Ritter sammelte im Management renommierter Konzerne wie Microsoft oder Telefonica über 20 Jahre lang Erfahrung in der Führung von Produktmanagement- und Marketing-Teams. Sie verstärkt enable2grow mit umfangreichem Wissen in der Einführung digitaler Innovationen sowie effizienter E-Commerce-, Mobile-, Social Media- und Lead-Management-Prozesse. Neben ihrer neuen Rolle als Enablerin, ist sie ebenfalls als Dozentin und Coach tätig. Jungblut gilt durch seine mehr als 20-jährige internationale Erfahrung, unter anderem als freier Berater, Venture Partner von Idinvest Partners und durch Führungspositionen bei Siemens, Gehrlicher Solar und UniCredit/HypoVereinsbank, als Brückenbauer zwischen etablierten Unternehmen, Start-ups, Investoren und Banken. Schütze bringt als ökonomisch ausgerichteter Jurist einen vielfältigen Erfahrungshintergrund mit zu enable2grow. Nach seinen Beratertätigkeiten bei McKinsey & Company und The Boston Consulting Group (BCG) war er zuletzt bei idealo tätig. Dort verantwortete er alle rechtlichen Belange sowie strategisch bedeutende Projekte aus den Bereichen M&A, Beteiligungsmanagement, Organisationsentwicklung und Public Affairs. Stefanie Peters, Gründerin und CEO von enable2grow über die drei Neuzugänge: „Es freut uns sehr, dass wir mit den aktuellen Neuzugängen unser Kompetenz-Portfolio so umfangreich erweitern können…“

 

Rosenberger+Partner mit drei neuen Partnern

Dr. med. Claudia Christ, Matthias Hintz und Sylvie Elise Trentzsch wurden zum 01. Januar 2018 als neuer Partner bei Rosenberger+Partner (R+P) aufgenommen. Damit setzt die Beratung für Organisation, Führung und Personalmanagement mit Standorten in Wiesbaden, Berlin, Hamburg, München und Würzburg ihren Wachstumskurs auch 2018 fort. Ganz „neu“ sind die drei Partner nicht, denn sie sind als erfahrene Berater schon länger für R+P tätig. Seit Jahresbeginn verstärken sie die Geschäftsführung, die mit Dr. Bernhard Rosenberger und Roger Kihn dann jetzt fünf Partner umfasst. Die drei neuen Partner werden mit ihren individuellen Kompetenzen bestimmte Spezialgebiete wie Personalstrategie, Unternehmenskultur und Gesundes Führen vertiefen und ausbauen. Christ ist Fachärztin und Gesundheitswissenschaftlerin. Nach Ihrer Tätigkeit als Chefärztin in Berlin und Zürich und als Geschäftsführerin der Asklepios Kliniken Hessen arbeitete sie vor allem als Psychotherapeutin und Lehrtrainerin. Hintz hat bei Airbus als interner Berater für IT-Projektmanagement und Softwareentwicklung sowie als internationaler IT-Projektleiter gearbeitet. Er verantwortete außerdem die zentrale Führungskräfteentwicklung von Airbus. Seit vielen Jahren ist er als selbstständiger Berater tätig mit den Spezialgebieten strategisches Personalmanagement, Change Management und Führungskräfteentwicklung. Trentzsch ist schon seit 2006 in verschiedenen Funktionen für Rosenberger+Partner tätig, u. a. als Regionalleiterin Ost mit Sitz in Berlin. Sie lebte längere Zeit im Ausland, u.a. in New York und London, und arbeitet als Trainerin und Coach rund um die Themen Führungskommunikation, Konfliktmanagement sowie Stress- und Krisenmanagement.

 

Generationswechsel im Haberkorn Vorstand
Dr. Wolfgang Blum (65), bisher Vorstandsvorsitzender der Haberkorn Gruppe (Wolfurt/Österreich), wechselte zum 01.01.2018 in den Aufsichtsrat. Neuer Vorsitzender des Vorstands bei Österreichs größtem technischen Händler wird Mag. Gerald Fitz (48). Weiterhin im Vorstand verbleibt auch Wolfgang Baur (55). Neu in den Vorstand bestellt wurde mit Jahresbeginn Ing. Christoph Winder (42), bisheriger Personalleiter für Haberkorn Österreich. „Das neue Vorstandsteam setzt sich aus drei Führungskräften zusammen, die sich bei Haberkorn bereits bestens bewährt haben.“, sagt Wolfgang Blum.

 

Mattes ist der neue Chairman von change2target
Bernhard Mattes, Automobilmanager und früherer Ford-Deutschland-Chef, ist von  der international tätigen Unternehmensberatung change2target (Hauptsitz in München) zum neuen Vorsitzenden des Advisory Boards ernannt worden. Mattes ist Präsident der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany) und Mitglied des Aufsichtsrats der Ford-Werke GmbH. Vor seinem Wechsel in den Aufsichtsrat war er Vizepräsident der Ford-Service-Organisation in Europa und 14 Jahre Vorsitzender der Ford-Werke GmbH, der größten Tochtergesellschaft des amerikanischen Automobilherstellers in Deutschland. Damit war er einer der dienstältesten Chefs eines Automobilherstellers in Deutschland. Er übernimmt bei change2target die beratende Funktion des Chairman des Advisory Boards. „Mit Bernhard Mattes setzen wir auf einen der erfahrensten Automobilmanager in Deutschland. Er wird uns beratend unterstützen und dabei seine langjährige Expertise einbringen“, sagt Martin Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung von change2target.

 

Personelle Veränderung in der Geschäftsführung der AutoVision GmbH
Hartmut Rickel (52) verstärkt seit Ende Dezember 2017 als neues Mitglied die Geschäftsführung der AutoVision GmbH um Sebastian Krapoth (Sprecher) und Jürgen Klöpffer. Die AutoVision GmbH, die zum  Januar 2018 in Volkswagen Group Services GmbH umbenannt wurde, setzt ihren Weg der Neuausrichtung konsequent fort und soll ihr Geschäftsmodell an den Dienstleistungsbedürfnissen des Volkswagen Konzerns ausrichten. Aus dem Zukunftspakt der Marke Volkswagen und dem Wandel des Volkswagen Konzerns zum Mobilitätsdienstleister ergeben sich erhebliche Wachstumspotenziale. Um die AutoVision GmbH / Volkswagen Group Services GmbH optimal darauf auszurichten, verstärkt Rickel das Unternehmen. Der diplomierte Wirtschaftsingenieur ist seit 26 Jahren im Volkswagen Konzern tätig.  Nach mehreren Funktionen im Controlling bei Volkswagen in Wolfsburg und im Controlling von Škoda leitete er seit 2009 die Vertriebssteuerung der Marke Volkswagen. Rickel wird in seiner neuen Funktion direkt an den Personalvorstand des Volkswagen Konzerns, Dr. Karlheinz Blessing, berichten.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.