Personalwechsel: Das Ende einer Dienstreise

Quelle: PERSONALintern.de

Ulrich Schumacher

Schumacher verlässt Opel
Ulrich Schumacher (60), seit Mai 2013 Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Opel Automobile GmbH (Stammsitz: Rüsselsheim), hat mit Wirkung zum 28. Februar 2018 das Unternehmen verlassen. Der Aufsichtsrat der Opel Automobile GmbH hat seinem Wunsch entsprochen, ihn aus persönlichen Gründen von seinen Pflichten zu entbinden. Ein Nachfolger wird so schnell wie möglich benannt, teilte das Unternehmen mit. Bevor Schumacher zu Opel kam, war er als Vice President Human Resources Europe bei Toyota Boshoku tätig. Er arbeitete zudem in leitender Human Resources-Position beim Automobilzulieferer Magna International Europe AG sowie in Vorstandsfunktionen beim Versicherungskonzern Allianz und beim Automobilhersteller Ford.

Seine berufliche Karriere begann der Jurist (Universität Köln) in der europäischen Ford-Organisation in Deutschland und England, es folgten HR- und Labor-Relations-Führungsaufgaben bei AutoEuropa (Ford/Volkswagen-Joint Venture) in Portugal sowie bei der Ford Motor Company in USA.

 

Gitta Blatt

Blatt wird Geschäftsführerin Human Resources
Gitta Blatt
wurde bei Dentsu Aegis Network (Hamburg) in die Geschäftsführung berufen. Sie wird mit Wirkung zum 01. April 2018 als Human Resources Director alle Themen rund um Personal und Organisation für das gesamte Dentsu Aegis Network in Deutschland mit den Agenturmarken Carat, iProspect, Isobar, MKTG, Posterscope und Vizeum sowie weitere lokale Spezialagenturen, verantworten. Sie berichtet direkt an CEO Dr. Ulrike Handel und wird mit ihr eng an allen strategischen und operativen Unternehmensthemen zusammenarbeiten. Die studierte Wirtschafts- und Kommunikationswissenschaftlerin (MBA) Blatt verfügt über eine breite und langjährige Erfahrung in nationalen wie internationalen Führungspositionen in der Medien- und Digitalbranche. Sie war zuletzt bei Sky Deutschland, wo sie als Executive Vice President HR und Organisation die internationale Digitalisierung sowie den damit verbundenen Kulturwandel des Medienkonzerns vorangetrieben hat.

 

Seit dem Weggang von Blatt im Jahr 2017 leitet Dr. Sebastian Hauptmann (*1975), seit Dezember 2015 Executive Vice President Operations der Sky Deutschland GmbH, den Bereich kommissarisch. Eine konkrete Nachfolgeregelung will das Unternehmen auf Nachfrage von PERSONALintern zu gegebener Zeit kommunizieren. Blatt hat vorher drei Jahre lang als Head of People den internationalen Gaming-Spezialisten wooga in Berlin mit aufgebaut. Weitere Stationen waren Bigpoint, AOL Time Warner und Premiere. „Ich komme zu einer der für mich spannendsten Agenturgruppen, die heute für Unternehmertum, Innovation und eine ausgeprägte Hands-on-Mentalität steht. Neben der Herausforderung, die richtigen Menschen für unser Unternehmen zu begeistern, ist es mir ein ganz besonderes Anliegen, grundlegende Werte wie Vertrauen, Respekt und Verantwortung als festen Bestandteil einer gemeinsamen Unternehmenskultur weiter zu etablieren. Ich freue mich darauf die Zukunft und den Erfolg von Dentsu Aegis Network entscheidend mitzugestalten“, so Blatt.

 

 

Berger wechselt von Kaufhof zu Fressnapf

Jens Berger (41), seit Dezember 2015 Leitung Personal / Director HR der Galeria Kaufhof GmbH (Member of Hudsons’s Bay Company) mit Sitz in Köln, verlässt den Warenhauskonzern auf eigenen Wunsch, um eine neue berufliche Herausforderung außerhalb des Unternehmens anzunehmen. Seine Stelle wird nicht nachbesetzt, sondern seine bisherigen Direct Reports werden künftig direkt an Peter Herlitzius, Mitglied der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor, berichten, teilte Galeria Kaufhof auf Anfrage von PERSONALintern mit. Berger wechselt zum 01.05.2018 zur Fressnapf-Gruppe (Krefeld), Marktführer für Heimtierbedarf in Europa und mit mehr als 11.000 Mitarbeitenden aus 50 Nationen. Er wird dort die Stelle des Senior Vice President HR übernehmen. Er folgt auf den bisherigen Senior Vice President Human Resources, Lucio Paolo Torroni. Dieser verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Diesen Schritt bedauert Fressnapf sehr, respektiert aber seine Entscheidung und wünscht ihm für die berufliche und private Zukunft alles Gute. Berger wird als Nachfolger außerdem Mitglied der Geschäftsleitung der Fressnapf-Gruppe. Er ist ein ausgewiesener HR-Experte und verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung, davon zehn in Führungs-und Geschäftsführungspositionen. Dr. Hans-Jörg Gidlewitz verantwortet als kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) seit März 2015 u.a. den Bereich Personal bei der Fressnapf-Gruppe.

 

 

Detecon: Neues Mitglied der Geschäftsführung:
Sven Erdmann ist neuer Chief Financial Officer der führenden Management- und Technologieberatung Detecon International, die konzerneigene Unternehmensberatung der Telekom. Gleichzeitig wurde er in die Geschäftsführung berufen und verantwortet damit das Ergebnis der Detecon aus finanzieller Sicht. Bislang war Erdmann Managing Director der Deutsche Telekom Services Europe Slovakia s.r.o., wo er die Strategieentwicklung sowie das finanzielle und operative Ergebnis verantwortete. Zuvor bekleidete er verschiedene Managementpositionen im Konzern Deutsche Telekom.

                                           

 

Claudia Briem

Fraport: Weiterer Karriereschritt für Briem

Claudia Briem (44) leitet seit Januar 2018 den Zentralbereich HR Top Executives bei der Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide (Frankfurt/Main) und folgt in dieser Funktion auf Susanne Jung, die zum 1. Februar 2018 die Leitung des Holdingbereichs Personal bei der swb AG (Bremen) übernommen hat. Briem ist bereits seit 2001 in verschiedenen Führungsaufgaben bei der Fraport AG tätig, zuletzt seit März 2013 als Leitung der Abteilung Betreuung obere Führungskräfte und Auslandsentsendungen. Die Volljuristin (Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) verfügt über eine berufsbegleitend Ausbildung als Wirtschaftsmediatorin und Coach (FH) und berichtet in ihrer neuen Funktion an Anke Giesen, Vorstand Operations bei der Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt am Main.

 

Jung wechselt vom Main an die Weser

Susanne Jung (48) hat zum 1. Februar 2018 die Leitung des Holdingbereichs Personal bei der swb AG (Bremen) übernommen und berichtet an den Vorstand Vertrieb, Personal und IT, Frank Priewe. Der regionale

Energiedienstleister beschäftigt in Bremen und Bremerhaven rund 2.290 Mitarbeiter. Die Stelle war nach dem Ausscheiden der Vorgängerin Katrin Schäfer seit Oktober 2017 vakant, die als Personalleiterin zur Nordsee-Zeitung GmbH wechselte und somit dem Standort Bremen treu blieb. Jung wechselte hingegen vom Main an die Weser: Von 2002 bis 2017 hatte sie verschiedene Führungspositionen bei der Fraport AG (Frankfurt), zuletzt führte sie die Abteilung Personal Führungskräfte In- und Ausland. In dieser Funktion hatte sie u.a. an der Entwicklung innovativer Konzepte in der Führungskräfteentwicklung/Talent Management gearbeitet und mehrere Preise hierfür gewonnen. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und der katholischen Theologie war sie ab 1998 zunächst als Beraterin bei der Boston Consulting Group tätig. Dort kam sie bereits erstmals mit der Energiewirtschaft in Kontakt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Susanne Jung eine ausgewiesene Expertin im Bereich der Personal- und Führungskräfteentwicklung für uns gewinnen konnten. Mit ihren Erfahrungen auf internationalem Parkett und aus einem börsennotierten Unternehmen wie der Fraport wird sie für uns vor allem bei der Begleitung unseres Managements und bei der Entwicklung innovativer Entwicklungsinstrumente und Veränderungsprozesse wichtige Impulse setzen können“, so Frank Priewe.

 

 

BIRCO: vierte Generation tritt in die Geschäftsführung ein

Markus Huppertz (36) wurde Anfang Februar 2018 in die Geschäftsführung der BIRCO GmbH (Baden-Baden) berufen. Er verantwortet im Unternehmen die Bereiche Human Resources, Digitalisierung sowie Produktmanagement und Marketing. Mit dem Neffen des Geschäftsführenden Gesellschafters Frank Wagner tritt die vierte Generation in die Leitung des Familienunternehmens ein. BIRCO stellt sich in diesem Jahr strategisch und organisatorisch neu auf, um für die Zukunft gut gewappnet zu sein. Deshalb bilden ab sofort Frank Wagner, der Geschäftsführende Gesellschafter, und Markus Huppertz, neuer Geschäftsführer, zusammen mit dem Geschäftsführer und Mitgesellschafter Christian Merkel die Geschäftsführung bei BIRCO. Seit 2013 ist Huppertz in leitender Position bei BIRCO tätig. Seine berufliche Laufbahn begann der Wirtschaftsjurist bei einem Franchisenehmer einer bekannten Baumarkt-Handelskette.

 

  

Dr. Florian Drinhausen

Drinhausen wird Chefjustiziar der Deutschen Bank
Dr. Florian Drinhausen (49) wird im Verlauf des Jahres 2018 Chefjustiziar (General Counsel) der Deutschen Bank AG (Frankfurt/Main) und damit Leiter der Rechtsabteilung. Er löst die Co-General Counsels Christof von Dryander und Simon Dodds ab, die die Bank zum Jahresende 2017 verlassen haben beziehungsweise zum 31. März 2018 verlassen werden. Drinhausen hat ab 1. Januar 2018 von Dryanders Aufgaben übernommen und ab 1. April 2018 alleiniger Chefjustiziar werden. Er berichtet direkt an Karl von Rohr (*1965), als Chief Administrative Officer Arbeitsdirektor und Rechtsvorstand der Bank. Gleichzeitig wird Drinhausen wie bisher schon für die Governance-Strukturen der Bank weltweit verantwortlich sein. Der künftige Chefjustiziar war fast zehn Jahre Partner bei der Anwaltskanzlei Linklaters, bevor er Anfang 2014 als General Counsel für die Region Europa, Nahost und Afrika zur Deutschen Bank kam. 2016 übernahm er die Verantwortung für die Governance-Strukturen der Bank. Er hat an der Universität Köln in Rechtswissenschaften promoviert und am King’s College in London einen Abschluss als Master of Law (LLM) erreicht. Drinhausen ist Honorarprofessor an der EBS Universität für Wirtschaft & Recht.

 

Schlumberger AG: Führungswechsel in der Chefetage
Eduard Kranebitter (60), langjähriger CEO der Schlumberger AG (Wien/Österreich), hat sich zu Beginn des Jahres 2018 aus dem aktiven Geschäft zurückgezogen und wechselt im April 2018 in den Aufsichtsrat. Neuer Vorsitzender des Schlumberger-Vorstandes und Nachfolger von Kranebitter in der Geschäftsführung des Getränkeherstellers ist Dr. Arno Lippert (52), der die Ressortverantwortung für die Bereiche Marketing, Verkauf, Export, Kommunikation und Personal von Kranebitter übernommen hat. Der promovierte Volkswirt Lippert war zuletzt als Geschäftsführer des Zigarrenherstellers Dannemann tätig. Er kann auf über 20 Jahre Erfahrung, größtenteils in leitender Funktion, in der Getränke- sowie Nahrungs- und Genussmittelbranche zurückblicken. Er war unter anderem bei Bitburger, British American Tobacco, Henkell, Oetker und Radeberger beschäftigt.

 

Verena Pietrusky

Pietrusky startet eigenes Beratungs-Unternehmen

Seit dem 1. Februar 2018 gibt es einen neuen Player für Outplacement und Karriereberatung mit Sitz in Frankfurt am Main, die Praemontis GmbH. Geschäftsführerin Verena Pietrusky (46), langjährige Beraterin bei von Rundstedt, wird mit ihrem neuen Unternehmen Fach- und Führungskräfte individuell und auf hohem Niveau beraten. Dies gilt für Unternehmen gleichermaßen wie für Einzelpersonen. Pietrusky verfügt schon jetzt über ein 13-köpfiges Team aus Beratern, Coaches und Psychologen. Pietrusky, Management BA und systemischer Coach, war zuletzt sechs Jahre lang bei von Rundstedt & Partner GmbH in Frankfurt am Main beschäftigt. Zuvor als Führungskraft bei einem internationalen Personaldienstleister hat Pietrusky selbst auch auf Unternehmensseite Restrukturierungen durchgeführt. Auch aus diesem Grund legt die Praemontis GmbH Wert darauf, Führungskräften und Mitarbeitern gleichermaßen Unterstützung durch individuelle Coachings zukommen zu lassen. Anlässlich des Starts des Unternehmens freut sich Pietrusky: „Endlich kann ich mich unter neuer Flagge vorstellen und die Outplacement Beratung mit neuen, zeitgemäßen Ansätzen bereichern…“

 

Heine und Schütt-Alpen entscheiden sich für Lurse

Die HR-Strategieberatung Lurse baut das Beratungsfeld Pensions weiter aus und holt die Branchen- und Fachexperten für die betriebliche Altersversorgung (bAV) Marc Oliver Heine (51) und Björn Schütt-Alpen (*1961) an Bord. Heine ist seit dem 01.03.2018 als Partner für die HR-Strategieberatung tätig, Alpen ist seit dem 15.01.2018 als Senior Consultant bAV für Lurse aktiv. Heine blickt auf über 20 Jahre Erfahrung in der strategischen bAV-Beratung von multinationalen Unternehmen und Versorgungseinrichtungen des öffentlichen und privaten Rechts zurück. Seit 2013 war der Diplom-Kaufmann und -Volkswirt bei der Aon Hewitt GmbH als Global Account Executive tätig, ab Juli 2014 verantwortete er als Partner globale bAV-Beratungsprojekte für Unternehmen aller Branchen und Größen. Zuvor zeichnete er als Partner für den Bereich People Services Pensions bei der Unternehmensberatung KPMG (2008 bis 2012) verantwortlich. Heine ist renommierter Sprecher auf Konferenzen und Autor zahlreicher Publikationen in der überregionalen Presse. Zudem wurde er als Gutachter und Sachverständiger vom Bundesministerium für Finanzen und von deutschen Arbeitsgerichten berufen. Schütt-Alpen ist seit 27 Jahren als Experte für bAV-/Vorsorge-Beratung tätig. Der Diplom-Volkswirt war von Juni 2004 bis August 2009 Vorstand der HDI-Gerling Pensionsmanagement AG. In dieser Funktion verantwortete er sämtliche Beratungsleistungen rund um das Spektrum der betrieblichen Altersversorgung, von der Analyse bis hin zur Neuordnung über die Administration von komplexen Versorgungswerken. Von April 2002 bis Mai 2004 war er Geschäftsführer der MetallRente GbR. Mit der Führung der zentralen Management-Einheit zur Steuerung des Versorgungswerkes für die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie oblag ihm unter anderem die Umsetzung des Tarifvertrags „Entgeltumwandlung“ über das Versorgungswerk MetallRente sowie die Steuerung des Betreiberkonsortiums. Leitende Positionen in der Versicherungswirtschaft runden sein Profil ab.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.