Personalwechsel: Executive Search, Bundeswehr, Opel, A.T. Kearney

Quelle: PERSONALintern.de

 

Christina Schmitz

ESE Executive Search Excellence GmbH nimmt Fahrt auf

Karen Maria Erika Dürst (48), Christina Schmitz (44), Hans-Heinz Wisotzky (49) und Dieter Erich Otto Kurt Woitscheck (65) haben im April 2018 die ESE Executive Search Excellence GmbH mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Die renommierten Personalberater blicken allesamt auf langjährige Erfahrungen im Executive Search zurück, zuletzt bei der Siebenlist, Grey & Partner GmbH (Düsseldorf). Mit den Schwerpunkten Executive Search und Leadership Advisor versteht sich das Team als professioneller, fokussierter und vertrauensvoller Partner langjähriger Kunden. Branchenschwerpunkte sind Gesundheitswesen, Public / soziale Einrichtungen, Finance, IT, Engineering, FMCG, Logistik und Automotive.

 

Neuhaus wechselt doch nicht nach Bayreuth
Martin Neuhaus (44) sollte zum 01. April 2018 neuer Personalleiter der Klinikum Bayreuth GmbH werden (PERSONALintern 46/2017). Allerdings ist daraus nichts geworden, da er die Stelle nicht antrat und als Personalchef der Kliniken Nordoberpfalz AG in Weiden geblieben ist.

 

Ruth Werhahn

Werhahn verstärkt Vorstand der TÜV Rheinland AG
Ruth Werhahn (* 1971) ist zum 1. April 2018 als neues Vorstandsmitglied der TÜV Rheinland AG (Köln) gestartet. Sie trägt die Verantwortung im nunmehr vierköpfigen Vorstand des weltweit tätigen Prüfdienstleisters für das Personalressort und bekleidet die Position der Arbeitsdirektorin im Sinne des Mitbestimmungsgesetzes. Die Volljuristin war zuvor als Direktorin Personal Deutschland im E.ON-Konzern tätig. Professor Dr.-Ing. habil. Bruno O. Braun, Aufsichtsratsvorsitzender der TÜV Rheinland AG: „Wir freuen uns, mit Frau Werhahn eine erfahrene Personalmanagerin gewonnen zu haben. Sie kennt die Energiebranche sehr gut und damit eine Branche, in dem Unternehmen und ihre Beschäftigten von starkem Wandel und großen Herausforderungen betroffen sind.“ Werhahn absolvierte ihr Studium der Rechtswissenschaften unter anderem an der Universität Bonn und startete ihre berufliche Karriere im Jahr 2000 bei der Düsseldorfer Veba AG. Seit 2001 war sie im neu entstandenen E.ON-Konzern in diversen Führungspositionen tätig, seit 2016 als Direktorin Personal E.ON Deutschland für die Steuerung der Personalarbeit der deutschen Netz- und Vertriebsgesellschaften. Darüber hinaus bekleidet Werhahn verschiedene Gremienmandate, u.a. im Aufsichtsrat der LVM Versicherung Münster.

 

Felder wird Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin bei Opel/Vauxhall
Anke Felder wurde vom Aufsichtsrat der Opel Automobile GmbH (Rüsselsheim) zur neuen Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin ernannt. Sie wird ihre neue Position zum 1. Mai 2018 antreten und folgt auf Ulrich Schumacher (60), der aus persönlichen Gründen zum 28. Februar 2018 aus dem Amt ausgeschieden war (PERSONALintern 09/2018). Felder wird an Opel/Vauxhall CEO Michael Lohscheller (49) berichten – sowie funktional an Xavier Chéreau, Executive Vice President Human Resources, Digital and Real Estate der Groupe PSA. Die studierte Juristin ist seit vielen Jahren in leitenden Positionen im Personalbereich für deutsche Technologie- und Maschinenbauunternehmen mit globaler Aufstellung tätig. Internationale Erfahrung im Umgang mit unterschiedlichen Kulturen sammelte sie in West- und Osteuropa, Asien, Lateinamerika sowie in den USA, wo sie fünf Jahre verbrachte. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die strategische Transformation von Organisationen, die entsprechende Talent- und Organisationsentwicklung sowie Labor Relations – immer mit dem Ziel, das Unternehmen als Marke zu stärken und in einer verbesserten Performance zu unterstützen. Felder trägt derzeit bei der GEA Group in Düsseldorf als Vice President Total Rewards die globale Verantwortung für alle Themen der Vergütung sowie Human Resources (HR) Strategie und HR Operations. Bei dem börsennotierten Unternehmen war sie zuvor Vice President Human Resources North and Latin America mit Dienstsitz in Columbia/Maryland. Von 2007 und 2015 war sie in regionalen und globalen Aufgabenstellungen für Thyssenkrupp im Einsatz, zuletzt als Senior Vice President, Human Resources für Nordamerika und damit als Teil des Executive Board.

 

Neue Personalchefin in Altenburg

Jenny Mertens ist seit März 2018 neue Leiterin des Fachdienstes Personal im Landratsamt Altenburger Land (Altenburg). Sie folgt auf Marion Hertling, die sich Ende Februar 2018 in den Ruhestand verabschiedete. Nach ihrem dualen Studium in Meißen und einem kurzen Engagement in der Kosten-Leistungs-Rechnung bei ihrem Praxispartner, der Stadtverwaltung Chemnitz, wechselte Mertens im Jahr 2013 in den Landkreis Leipzig, war dort in der Kommunalaufsicht tätig. Seit März 2015 arbeitet die studierte Diplomverwaltungswirtin in der Landkreisverwaltung des Altenburger Landes. Zunächst als Ausbildungsleiterin im Fachdienst Personal beschäftigt, leitet sie nun den Fachdienst, der sich u. a. um die Belange von über 600 Mitarbeitenden kümmert.

 

Reorganisation des Hapag-Lloyd Vorstands
Joachim Schlotfeldt ist seit dem 1. April 2018 neues Vorstandsmitglied der Hapag-Lloyd AG (Hamburg). Er übernimmt unter anderem als Arbeitsdirektor den Bereich Human Resources (bisher verantwortet durch den Vorstandsvorsitzenden) sowie die Verantwortung für den weltweiten Einkauf. Diese Verantwortung lag bisher beim Vorstand Operations. Schlotfeldt ist seit 2007 Mitglied des Exekutivkomitees, in dem Vorstand und die Top-10 Manager des Unternehmens viermal im Jahr gemeinsam die wichtigsten Themen diskutieren und Entscheidungen treffen. Zuletzt war er Geschäftsführer der bedeutenden Regionen Asia und Europe. Davor war Schlotfeldt auf verschiedenen anderen Führungspositionen in Europa und Asien erfolgreich für Hapag-Lloyd tätig. Der Vorstandsvorsitzende Rolf Habben Jansen übernimmt künftig die Verantwortung für die weltweiten Vertriebsaktivitäten. Der Vertriebsvorstand Thorsten Haeser ist zum 31. März 2018 im allerbesten Einvernehmen aus dem Unternehmen ausgeschieden. Die Änderung der Ressortzuständigkeiten erfolgt nicht zuletzt aufgrund der neuen Unternehmensgröße von Hapag-Lloyd. Nach den Zusammenschlüssen mit den Containeraktivitäten der CSAV (2014) und der UASC (2017) haben sich die Transportkapazitäten sowie die Zahl der transportierten Container bei Hapag-Lloyd mehr als verdoppelt. Im gleichen Zeitraum konnte der Umsatz um rund 50 Prozent gesteigert werden, die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich um rund 70 Prozent.

 

Stefanie von der Forst

Cocomore gibt HR mehr Bedeutung
Stefanie von der Forst
(38) ist seit Februar 2018 als Head of Human Resources bei der Frankfurter Digitalagentur Cocomore für die Bereiche Recruiting, Personalentwicklung und Weiterbildung verantwortlich. Die Position wurde neu geschaffen. Von der Forst wird nun für die Agenturstandorte (Frankfurt, Köln, Sevilla) ein umfangreiches Hiring-Programm aufbauen, um neue Talente und gestandene Professionals für Cocomore (aktuell 180 Mitarbeitende) zu begeistern. Sie berichtet direkt an Hans-Ulrich von Freyberg, Gründer und CEO von Cocomore. Von der Forst kommt von der Werbeagentur BBDO, wo sie bisher den Personalbereich am Standort Düsseldorf verantwortete. Davor war sie beim Hotelportal HRS in Köln als Manager Human Recorces im Bereich Recruiting tätig. Zuvor arbeitete die studierte Diplom- und gelernte Industriekauffrau vier Jahre als HR-Expertin im Recruiting- und Personalmanagement-Team bei der Kölner Digitalagentur Denkwerk.

 

Die Bundeswehr hat einen neuen Personalchef
Klaus von Heimendahl (57) ist neuer Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung. Staatssekretär Gerd Hoofe hat im Rahmen eines Festakts den Generalleutnant im April 2018 offiziell als neuen Leiter der Abteilung und des Organisationsbereichs Personal eingeführt. 264.000 Menschen in Uniform und Zivil gehören jetzt zu seinem Verantwortungsbereich. Er folgt auf den Generalleutnant Eberhard Zorn (57), der zum 1. Mai 2018 neuer Generalinspekteur der Bundeswehr werden wird (PERSONALintern 12/2018). Von Heimendahl folgt Zorn bereits zum zweiten Mal: Als Zorn im August 2017 Abteilungsleiter Personal wurde, übernahm von Heimendahl dessen Aufgabe als Abteilungsleiter Führung Streitkräfte. Die Abteilung Personal im BMVgBundesministerium der Verteidigung ist mit Personalgewinnung, -planung und -entwicklung und sozialen Angelegenheiten von der Versorgung bis hin zur Abrechnung befasst. Von Heimendahl wird sich nun vor allem mit der Trendwende Personal befassen. Zu seinem neuen Verantwortungsbereich gehören aber auch die zentralen Themen Chancengerechtigkeit, Vielfalt und Inklusion. Ebenso wie Zorn verfügt von Heimendahl über ein breites Erfahrungsspektrum in der Bundeswehr und kennt auch die Truppe aus Führungsverwendungen sehr gut, unter anderem als Kommandeur des Panzerbataillons 403 und der Panzergrenadierbrigade 41 sowie als stellvertretender Kommandeur der 13. Panzergrenadierdivision.

 

Karriereschritt bei Zurich Schweiz für Grob

Jolanda Grob leitet seit dem 1. März 2018 als Chief Human Resources Officer den Bereich Human Resources (HR) der Zurich Versicherungs-Gesellschaft AG (Zürich/Schweiz). Ihre berufliche Laufbahn startete sie nach dem Psychologiestudium bei Deloitte, wo sie für das Graduate Marketing & Recruitment zuständig sowie als HR Business Partner tätig war. Nach Rollen als Head Learning & Development und Talent Management bei Unilever und Coca-Cola leitete sie bei Amgen, der grössten Biotechfirma, international Learning & Development, Talent Management, Culture und Engagement. 2010 kam sie zur Zürich, wo sie verschiedene Rollen im Talent Center of Expertise, als Group Head Employee Research & Engagement und zuletzt als Globaler HR Business Partner innehatte. Sie studierte an der Universität Fribourg Angewandte Psychologie (lic. Phil I), erwarb ein eidgenössisches Berufsberatungsdiplom, bildete sich in diversen HR Themen weiter und verfügt über einen Master in systemisch-lösungsorientiertem Coaching.

 

 

Eger neuer Vice-President von SD Worx Deutschland
Dr. Mark Eger wird am 9. April 2018 Vice-President von SD Worx Deutschland (Dreieich), führender europäischer Anbieter für Payroll- und HR-Dienstleistungen. Er wechselt von Tata Consultancy Services, wo er als Head of Business Process Services in der Schweiz tätig war, zu SD Worx. Obwohl sich seine Erfahrungen hauptsächlich auf den Finanzbereich beziehen, ist Eger auch mit dem Personalwesen bestens vertraut, da er in früheren Positionen beim Versicherer Allianz und der Beratungsfirma KPMG verschiedene Shared-Service-Umgebungen für Finanzen, die Personalverwaltung und den Betrieb aufgebaut hat. Er wird dem Vorstand der SD Worx Gruppe angehören und dem CEO Steven Van Hoorebeke direkt unterstehen. Eger löst Jean-Luc Barbier ab, der die Leitung von SD Worx Global Solutions übernimmt – der internationalen Division, in der SD Worx große Wachstumschancen für die Zukunft sieht. Um Kontinuität und einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wird Barbier weiterhin dem Aufsichtsrat von SD Worx Deutschland angehören.

 

 

A.T. Kearney mit zwei neuen Partnern

Christian Malorny

Dr. Christian Malorny wird neuer Partner bei A.T. Kearney und übernimmt die globale Führung des Bereichs Automotive. Zusätzlich verstärkt mit Thomas Luk ein weiterer Automotive Experte als Partner das Beratungsunternehmen. Er wird sich um den forcierten Ausbau des Chinageschäfts kümmern. Das Profil von Dr.-Ing. Malorny: Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Berlin. Fünfjährige Assistenzzeit am Lehrstuhl für Qualitätswissenschaft des Produktionstechnischen Zentrums in Berlin. Publikation von rund 250 Fachaufsätzen sowie 5 Bücher zu unternehmerischen Fragestellungen. Auszeichnungen seiner wissenschaftlichen Leistungen mit hohen Preisen, u.a. mit dem European Quality Award for Thesis der European Foundation for Quality Management. 20 Jahre Berater bei McKinsey&Company, Inc. mit Schwerpunkt Automobil- und Maschinenbauindustrie. Das Profil von Dipl.-Kfm. techn. Luk: Studium der technischen Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart und Investment Management in New York. Über 10 Jahre Beratungserfahrung u.a. bei McKinsey&Company, Inc. im Bereich Automobil- und Hightechindustrie mit Schwerpunkt im Bereich Performance Transformations und strategische Kooperationen in Europa und China. E

 

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.