Personalfluktuation: Wechsel bei DGFP, Douglas, DWS & Co

Quelle: PERSONALintern.de

Wechsel in der Geschäftsführung der DGFP

Katharina Heuer (50) scheidet zum 01. Mai 2018 auf eigenen Wunsch als Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung mbH (beide Frankfurt/Main) aus. Sie möchte sich nach einer Auszeit neuen Herausforderungen im Human Ressource-Bereich widmen. Der Vorstand hat den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der DGFP und ehemaligen Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der TRUMPF GmbH & Co.KG, Dr. Gerhard Rübling, mit der Führung der beiden Gesellschaften bis auf Weiteres beauftragt. Heuer hat in den letzten fünf Jahren die DGFP strategisch und organisatorisch erfolgreich neu ausgerichtet. Sie hat die DGFP wieder als das führende HR-Kompetenz- und Karrierenetzwerke positioniert. Dabei hat sie mit ihrem Team neue innovative Veranstaltungsformate entwickelt, mit Kooperationen und Partnerschaften die HR-Szene vernetzt und für die HR-Profession relevante Inhalte vorangetrieben.

Katharina Heuer
Katharina Heuer

Dr. Ariane Reinhart, Vorstandsvorsitzende der DGFP: „Katharina Heuer hat der DGFP ein neues Profil gegeben und sie wieder wettbewerbsfähig gemacht. Dafür ist ihr im Namen des gesamten Vorstands und der Mitglieder zu danken. Mit ihrem Ausscheiden verliert die DGFP eine in der HR-Szene präsente und inhaltsstarke Netzwerkerin. Wir bedauern dies.“ Katharina Heuer: „Es waren fünf arbeits- und inhaltsintensive Jahre. In dieser Zeit habe ich insbesondere viele HR-begeisterte Führungskräfte und Querdenker kennengelernt, die die HR-Profession ausmachen und stark machen. Ich möchte mich bei den Mitgliedern, Partnern, Vorstand und Mitarbeitern für die engagierte Zusammenarbeit bedanken. Für mich ist die DGFP das HR-Kompetenz- und Karrierenetzwerk. Ich freue mich auf den weiteren Austausch und die Vernetzung. Ich bleibe der DGFP im Herzen verbunden.“

 

Gerdes wechselt von Henkel zu Douglas

Holger Gerdes

Holger Gerdes ist seit dem 1. März 2018 Chief Human Resources Officer (CHRO) der Douglas Group (Düsseldorf) und verantwortet in dieser neu geschaffenen Position die gesamten HR-Prozesse des europäischen Marktführers im Parfümerie-Bereich. Er folgt auf Luc Valentin, der bislang als Chief HR officer bei Douglas die HR-Verantwortung trug. Der Diplom Kaufmann Gerdes verfügt über mehr als 25 Jahre HR-Erfahrung und nachweisbares Know-how in der Transformation globaler Organisationen. Zuletzt war er Corporate Senior Vice President Human Ressourcen bei der Henkel AG & Co. KGaA (Düsseldorf).

 

 

 

GASAG mit neuem Vorstandsvorsitzenden
Dr. Gerhard Holtmeier
(54) hat seit April 2018 den Vorstandsvorsitz der GASAG inne. Der promovierte Rechtsanwalt war nach seinem Studium in Freiburg im Breisgau zunächst ab 1992 bei der Ruhrgas AG im Gasverkauf und ab 1995 als Vorstandsassistent bei der Ruhrgas Energie-Beteiligungs-AG tätig. Im Jahr 2000 wechselte er ins Investmentanking der Privatbank Sal. Oppenheim jr. & Cie KGaA. Er war dort zuletzt als Managing Director, im Bereich „energy & public sector“ tätig. Als Vorstandsmitglied führte er von 2007 bis 2009 die Ressorts Vertrieb und Technik der VNG – Verbundnetz Gas AG in Leipzig. Bis zu seinem Einstieg bei der GASAG war er von 2010 bis Ende 2017 Mitglied des Vorstands der Thüga AG. Dort verantwortete er die Ressorts Energiewirtschaft, Allgemeines Recht, Gesellschaftsrecht, Steuern und Unternehmensentwicklung (M&A). Zudem war er in diversen Aufsichtsgremien von kommunalen und regionalen Energieversorgern der Thüga-Gruppe tätig. Er tritt bei der GASAG Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft die Nachfolge von Vera Gäde-Butzlaff an, die Ende Februar 2018 in den Ruhestand eingetreten ist und die bei der GASAG u.a. für das Ressort Human Resources verantwortlich war (PERSONALintern 27/2017).

 

 

Stephan Leithner

Deutsche Börse AG: Leithner wird Vorstand und Stars neue Arbeitsdirektorin
Dr. Stephan Leithner (51), bis 31.10.2015 Vorstandsmitglied der Deutschen Bank AG mit Verantwortung für die Ressorts Personal, Compliance, Regierungsbeziehungen und Europa (PERSONALintern 43/2015), wechselt mit Wirkung 01. Juli 2018 zur Deutsche Börse AG (Frankfurt am Main). Er wird dort zum Vorstand bestellt und für das Post-Trading-Geschäft (Clearstream) sowie das Daten- und Indexgeschäft verantwortlich sein. Aktuell ist Leithner Partner bei dem Finanzinvestor EQT Partners GmbH. Hauke Stars (50), seit 2012 Mitglied des Vorstands der Deutsche Börse AG, leitet weiterhin das Kassageschäft. Mit der Einführung der paritätischen Mitbestimmung mit Ende der Hauptversammlung im Mai dieses Jahres soll sie zusätzlich die Funktion als Arbeitsdirektorin übernehmen. Vor ihrem Wechsel zur Deutschen Börse mit rund 5.640 Mitarbeitenden arbeitete Stars bei Hewlett Packard, ThyssenKrupp Information Systems GmbH und Bertelsmann mediaSystems GmbH. Die personellen Veränderungen stehen im Zusammenhang mit dem deutlichen Umbau des Vorstands der Deutsche Börse AG. Dr. Theodor Weimer, seit Januar 2018 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens: „Ich freue mich außerordentlich, dass der Aufsichtsrat hochkarätige Persönlichkeiten für den Vorstand der Deutsche Börse AG bestellt hat. Mit der Bestellung der neuen Vorstände ist die Neuausrichtung der Vorstandsstruktur komplettiert und ein zentraler personeller Baustein für die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie, der Roadmap 2020, gelegt.“

 

Fischer Verlage: Gneuss folgt auf Justus
Dr. Stefan Gneuss
(51) wird mit Wirkung 15.05.2018 neuer Kaufmännischer Geschäftsführer der S. Fischer Verlage (Frankfurt am Main) mit der Verantwortung für die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Rechte und Lizenzen, IT, Digital Publishing, Herstellung und Personal. Er folgt in dieser Funktion auf Michael Justus, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen wird (PERSONALintern 12/2018) und im August als Fachbuch-Verlagsleiter zu Hanser wechselt. Gneuss kommt von der Jacobs University Bremen gGmbH, wo er seit Juli 2015 als Head of Business Services / CFO verantwortlich ist für alle Finanz- und Verwaltungsthemen, u.a. Personalwesen. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Funke Mediengruppe und Gruner + Jahr. Claudia Häußermann, CFO der Holtzbrinck Buchverlage: „Ich​ freue mich sehr, dass​ wir mit​ Dr. Stefan Gneuss einen erfolgreichen und dynamischen Kollegen für diese verantwortungsvolle Position bei den S. Fischer Verlagen gewinnen konnten…“

 

 

 

Thyssengas: Kamphaus verantwortet künftig auch HR

Der Aufsichtsrat der Thyssengas GmbH (Dortmund) hat beschlossen, Jörg Kamphaus mit Wirkung ab dem 01. Juli 2018 zum kaufmännischen Geschäftsführer als Mitglied der Geschäftsführung der Thyssengas GmbH zu bestellen. Gemeinsam mit Dr. Thomas Gößmann soll Kamphaus die Geschäfte des Unternehmens führen. Der Aufsichtsrat hat mit Kamphaus einen erfahrenen wie kompetenten Finanzmann, der das Unternehmen seit nunmehr 14 Jahren bestens kennt, an die Seite von Gößmann stellen können. Als Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Thyssengas, zuständig für den Finanzbereich, kennt er sich mit den Herausforderungen des regulierten Gaslogistikgeschäfts ebenso gut aus wie mit denen des Kapitalmarkts. Mit dem Eintritt von Kamphaus in die Geschäftsführung des Unternehmens wird es auch eine Neuverteilung der Aufgaben geben. Gößmann, Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO, wird den bisherigen technischen Aufgabenbereich von Bernd Dahmen – der nach mehr als 35 Jahren mit Ablauf des 30.06.2018 in den Ruhestand tritt –  übernehmen und weiterhin für Recht, Regulierung, Kommunikation und die Unternehmensentwicklung zuständig sein. Kamphaus wird die bisher von Gößmann verantworteten Ressorts Finanzen, IT, Einkauf, Personal und Vertrieb übernehmen.

 

Hahn wird neuer Personalvorstand und Arbeitsdirektor der innogy SE
Uwe Tigges
wurde vom Aufsichtsrat zum Vorstandsvorsitzenden der innogy SE (Essen) ernannt. Er war nach dem Ausscheiden von Peter Terium aus dem Vorstand der innogy SE im Dezember 2017 zunächst interimistisch zum Vorstandsvorsitzenden von innogy ernannt worden. Zudem hat der Aufsichtsrat mit Wirkung ab dem 1. Mai 2018 Arno Hahn zum neuen Mitglied des Vorstands für einen Zeitraum von drei Jahren bestellt. Hahn wird von Tigges die Verantwortungen als Personalvorstand und Arbeitsdirektor der innogy SE übernehmen. Bislang war er Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Westnetz GmbH und wird dies in Personalunion für eine Übergangszeit bleiben. Hahn arbeitet seit fast 40 Jahren im RWE-Konzern. Nach einer Ausbildung als Energieanlagenelektroniker/Techniker Elektrotechnik hatte er von 1983 bis 2001 verschiedene Tätigkeiten in Netz- und Vertriebsbereichen von RWE inne. Seit 2001 ist sein Schwerpunkt die Arbeit im Betriebsrat und in Aufsichtsräten. 2002 wurde er freigestellter Betriebsratsvorsitzender in Bad Kreuznach. In übergeordneten Gremien wurde er 2014 Konzernbetriebsratsvorsitzender der RWE AG und 2016 Gesamtbetriebsratsvorsitzender der innogy SE. Seit Juli 2017 gehört er als Arbeitsdirektor der Westnetz-Geschäftsführung an.

 

 

LafargeHolcim ernennt neuen Head of HR

Dr. Feliciano González Muñoz (54) wurde mit Wirkung 01. Mai 2018 zum neuen Head of Human Resources des mit 80 000 Mitarbeitenden in mehr als 80 Ländern global tätigen Anbieters von Baustoffen, Lafarge Holcim (Zürich/Schweiz), ernannt. Er berichtet direkt an CEO Jan Jenisch und folgt auf Caroline Luscombe, die sich entschieden hat, ihre Karriere außerhalb des Konzerns fortzusetzen. Im Zuge der Vereinfachung und Verschlankung des Managements wird der Head of HR zukünftig nicht mehr Teil der Konzernleitung sein, womit sich die Anzahl der Konzernleitungsmitglieder auf acht reduziert. Muñoz leitet derzeit in Zürich als Director den Bereich HR in Europa. Er verfügt über mehr als elf Jahre Erfahrung in HR-Führungsrollen auf Länder- und Regionenebene.

 

2G Energy mit neuem CFO
Friedrich Pehle
(* 1971) wurde im Dezember 2017 als CFO in den Vorstand der 2G Energy AG (Heek) berufen. Er ist verantwortlich für die Bereiche Finanzen, Investors Relations, Controlling, Personal und IT. Er folgt in dieser Funktion auf Dietmar Brockhaus (*1968), der das Unternehmen im Juli 2017 aus persönlichen Gründen verlassen hatte (PERSONALintern 27/2017) und seit November 2017 als Prokurist bei der Nozar Diamantwerkzeuge GmbH (Ascheberg) tätig ist. Vor seiner Tätigkeit bei 2G Energy AG war Pehle über 20 Jahre für verschiedene internationale Landmaschinenkonzerne und Energieunternehmen im In- und Ausland aktiv. Dabei war er zumeist in verschiedenen Führungspositionen an der Nahtstelle zwischen Betriebswirtschaft und Technik tätig. In den Jahren 2009 bis 2013 war er CFO der an der Börse Oslo notierten Kverneland ASA und zuletzt Geschäftsführer Finanzen/Logistik/IT eines internationalen Zulieferers der Windenergiebranche. Der Diplom-Betriebswirt (BA) studierte von 1991-1994 an der Berufsakademie Stuttgart und spezialisierte sich auf Industrie-Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Rechnungswesen und Controlling.

 

 

Margaret Suckale

Suckale bei DWS im Aufsichtsrat

Margret Suckale, früheres Vorstandsmitglied der BASF SE und von 2005 bis 2008 Personalvorstand der Deutschen Bahn AG, ist seit März 2018 Aufsichtsratsmitglied der DWS  (Frankfurt am Main), der Fondsgesellschaft der Deutschen Bank.

 

 

ZF Friedrichshafen: Veränderungen im Aufsichtsrat
Dr. Margarete Haase
, noch bis 30. April 2018 Mitglied des Vorstands der Deutz AG für die Bereiche Finanzen, Personal und Investor Relations (PERSONALintern 1_2/2018), ist aus dem Aufsichtsrat (Kapitalseite) der ZF Friedrichshafen AG ausgeschieden. Der paritätisch besetzte 20-köpfige Aufsichtsrat der ZF Friedrichshafen AG hat seine fünfjährige Amtsperiode beendet und ist von der Hauptversammlung entlastet worden.

 

Derakhchan gründet dla
Marcel Ramin Derakhchan, bis Ende 2017 Geschäftsführender Gesellschafter der LAB & Company, hat nach 16 Jahren das Unternehmen verlassen, um mit der von ihm gegründeten Beratung dla Digital Leaders Advisory den aktuellen Herausforderungen im Top-Level Executive Search noch besser begegnen zu können. dla mit Sitz in München integriert in seine Executive Search Mandate Elemente aus der Leadership- und Organisationsentwicklung und positioniert sich mit einem „Return on Recruiting“-Ansatz (RoR) im Personalberatungsmarkt. Mit ihm wechselte ebenfalls von der LAB sein Kollege Marc David Rompf, der als Psychologe die Assessments verantwortet. Fokusbranchen sind Unternehmensberatungen, IT- sowie Softwarefirmen.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).