Sommerzeit ist Ferialjobzeit: Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Es wird langsam wärmer und die Suche geht in die heiße Phase: Viele Schüler und Studenten schauen sich derzeit nach einem Job für die
Sommerferien um. Damit es mit dem ersten selbstverdienten Geld und dem langersehnten Praktikum auch klappt, hat karriere.at die wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung gesammelt.

Thomas Olbrich

Überlegen, in welchem Bereich man arbeiten möchte und welche (realistischen) Chancen in der jeweiligen Branche man hat. Die  Entscheidung sollte man auch davon abhängig machen, ob man vor allem die Urlaubskassa füllen oder wichtige praktische Erfahrungen für sein späteres Berufsleben sammeln will.

Abklären, welche Arbeitszeiten für einen möglich und auch erlaubt sind.Überlegen, wie es mit der eigenen Mobilität ausschaut und wie man von daheim zur Arbeitsstelle gelangt. Passende Ferialjobs im Internet suchen – beispielsweise auf karriere.at.

Mundpropaganda nutzen: Je mehr Leute aus dem eigenen Umfeld wissen, dass man auf der Suche ist, desto größer sind die Chancen, einen Job zu finden. Nicht entmutigen lassen, wenn man nicht sofort fündig wird – Firmen stellen immer wieder kurzfristig Ferialarbeiter an.

Aussagekräftige Bewerbung

„Auch für einen Ferialjob sind aussagekräftige Bewerbungsunterlagen wichtig“, betont Thomas Olbrich, Chief Culture Officer bei  karriere.at. „Neben einem kurzen Motivationsschreiben, warum man sich für die Stelle interessiert, braucht es einen Lebenslauf und ein Bewerbungsfoto.“ Ein Tipp:  das Bewerbungsschreiben immer von anderen kritisch durchlesen lassen. Dass die nterlagen vollständig und fehlerfrei sind, ist genauso entscheidend wie ein professionelles Auftreten beim Vorstellungsgespräch“, so Olbrich.

Gerechte Entlohnung
Ein Ferialjob wird auf Basis des jeweiligen Kollektivvertrags vergütet und sollte auf jeden Fall 700 bis 1.000 Euro bringen. Was einem schlussendlich im Börsel bleibt, ermittelt der Brutto-Netto-Rechner von karriere.at. Und: Auch Ferialjobber haben einen anteiligen Urlaubsanspruch – nach einem Monat sind es beispielsweise zweieinhalb Werktage.

Weitere Infos zu den einzelnen Themen im karriere.blog: karriere.at/blog

Über karriere.at

karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal. Der Marktführer im Online-Recruiting verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Jobsuchende finden auf karriere.at erfolgreich passende Stellen und Unternehmen und können sich zudem selbst von Arbeitgebern entdecken lassen.  Interessierte erhalten darüber hinaus auf Firmenprofilen Einblicke in die Arbeitswelt von Firmen.

76 Prozent der Österreicher kennen karriere.at – mit monatlich bis zu 4,9 Mio. Besuchen Österreichs größtes und bekanntestes Karriereportal (GfK Austria 11/2018, Google Analytics 1/2019). Das Unternehmen ist eigentümergeführt und beschäftigt knapp 160 Mitarbeiter in Linz und Wien.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.