Monster Recruting Trends 2019 und die Google Job Search Experience

„Google Job Search Experience“ stellt neue Möglichkeiten für die Stellensuche vor und beeinflusst damit die Informationsphase für Kandidaten, Unternehmen und Jobbörsen. In Ländern, in denen Google die neue „Job Search Experience“ bereits zur Verfügung stellt, ist zu erkennen, dass sie die Informationsphase in der Candidate Journey beeinflusst.

Monster Recruiting Trends 2019, Tim Weitzel, CHRIS, Universität Bamberg, Google Job Suche, Google for Jobs, #Goggle4Jobs, Google Job Search Experience, Crosswater Job Guide,
Tim Weitzel

Die Suche nach Stellenanzeigen verändert sich und könnte nach Meinung der Recruiter auch eine Auswirkung auf die Zukunft des Recruitings in Deutschland haben. Suchmaschinen und insbesondere Google haben in den letzten Jahren im Rahmen der Rekrutierung an Bedeutung gewonnen. Suchmaschinen sind bspw. unter den Top-3-Kanälen, die von Kandidaten genutzt werden, um nach Stellenanzeigen zu suchen (vgl. Themenspecial Social Recruiting und Active Sourcing 2019). Die Relevanz zeigt sich auch im Kandidatenverhalten. So nutzt mehr als die Hälfte der Kandidaten häufig Google, um nach Arbeitgebern zu suchen. Sieben von zehn Kandidaten nutzen die Suchmaschine häufig, um weitere Informationen über interessante Arbeitgeber zu finden, und 46,0 Prozent
verwenden häufig Google, um nach offenen Stellenanzeigen zu suchen.

Die Bedeutung von Google sehen natürlich auch die Top-1.000-Unternehmen und haben sich auf das dargestellte Kandidatenverhalten eingestellt. Sechs von zehn Unternehmen haben ihre Karrierewebsite und sieben von zehn die Stellenanzeigen optimiert, sodass diese unter den ersten Suchtreffern angezeigt werden.

Neben der klassischen Suchmaschine entwickelt Google aktuell eine spezifische Suche für Jobs, welche „Google Job Search Experience“ genannt wird. Im Personalwesen wurde schon viel über die Markteinführung diskutiert. So zeigt sich, dass bereits 40,0 Prozent der Top-1.000-Unternehmen von der Verwendung von „Google Job Search Experience“ gehört haben. Unter den Kandidaten ist dieser Dienst noch nicht so weit verbreitet: Nur 15,8 Prozent haben bereits von „Google Job Search Experience“ gehört (vgl. Abbildung 5).

Obwohl „Google Job Search Experience“ in Deutschland noch nicht verfügbar war 8, bewerten vier von zehn der Top-1.000-Unternehmen dies als sehr gut für die eigene Rekrutierung. In der IT-Branche sind es sogar acht von zehn Unternehmen.

Wird sich die Personalgewinnung durch „Google Job Search Experience“ verändern? Zwei von zehn der Top-1.000-Unternehmen gehen davon aus, dass die Verwendung von Google zur Stellensuche einen sehr starken Einfluss auf die Personalgewinnung ihres Unternehmens haben wird. Acht von zehn sehen derzeit nur einen geringen oder gar keinen Einfluss. Unternehmen aus der IT-Branche bewerten die
Auswirkungen von „Google Job Search Experience“ als fundamentaler, da die Hälfte von einer sehr starken Veränderung der Personalgewinnung ausgeht. Unter den Kandidaten ist es ein Fünftel, das eine sehr starke Veränderung der Stellensuche durch „Google Job Search Experience“ erwartet (vgl. Abbildung 6).

SIND DIE UNTERNEHMEN AUF „GOOGLE JOB SEARCH EXPERIENCE“ VORBEREITET?

Unter den Top-1.000-Unternehemen sind es drei von zehn, die angeben, auf die Markteinführung von „Google Job Search Experience“ vorbereitet zu sein. In der IT-Branche ist es ein Viertel (vgl. Abbildung 7). Wie die Analyse aus Abbildung 8 veranschaulicht, ist aktuell weniger als ein Fünftel der Top-1.000-Unternehmen im operativen Geschäft bereit für „Google Job Search Experience“.

Nur etwa jedes zehnte Unternehmen hat bereits Schnittstellen implementiert und sichergestellt, dass ihre Karrierewebsite von „Google Job Search Experience“ durchsucht werden kann. Aktuell würden nur bei einem Sechstel der Top-1.000-Unternehmen die Stellenanzeigen bei dem neuen Dienst von Google angezeigt werden. Darüber hinaus hat sich nur ein Sechstel mit der Technik (z. B. Ontologie) von „Google Job Search Experience“ befasst.

Obwohl nur ein geringer Anteil an IT-Unternehmen auf die Markteinführung von „Google Job Search Experience“ vorbereitet ist, zeigt sich insbesondere, dass mehr IT-Unternehmen ihre Stellenanzeigen und Karrierewebsites angepasst haben. Somit würden Stellenanzeigen aktuell schon angezeigt und die Karrierewebsite könnte durchsucht werden (vgl. Abbildung 8).

Monster Recruiting Trends 2019, Tim Weitzel, CHRIS, Universität Bamberg, Google Job Suche, Google for Jobs, #Goggle4Jobs, Google Job Search Experience, Crosswater Job Guide,

 

Monster Recruiting Trends 2019, Tim Weitzel, CHRIS, Universität Bamberg, Google Job Suche, Google for Jobs, #Goggle4Jobs, Google Job Search Experience, Crosswater Job Guide,

CHANCEN UND RISIKEN VON „GOOGLE JOB SEARCH EXPERIENCE“ FÜR UNTERNEHMEN

Mehr als ein Drittel der Top-1-000-Unternehmen und die Hälfte der IT-Unternehmen geht davon aus, dass „Google Job Search Experience“ das Recruiting vereinfachen wird. Mehr als ein Drittel der Unternehmen erwartet auch, dass sich durch „Google Job Search Experience“ geeignete Kandidaten bewerben, die sich sonst nicht beworben hätten.

Darüber hinaus erwarten vier von zehn Unternehmen Verbesserungen bei der Besetzung von offenen Stellen hinsichtlich der Schnelligkeit der Besetzung und der Einfachheit. Nur drei von zehn sehen Vorteile bei der Kosteneffizienz und nur jedes zehnte Unternehmen glaubt, dass durch „Google Job Search Experience“ offene Stellen passender besetzt werden können (vgl. Abbildung 9).

Monster Recruiting Trends 2019, Tim Weitzel, CHRIS, Universität Bamberg, Google Job Suche, Google for Jobs, #Goggle4Jobs, Google Job Search Experience, Crosswater Job Guide,

4 von 10 Unternehmen erwarten, dass durch „Google Job Search Experience“ offene Stellen besser besetzt werden können.

Unter den Risiken sehen die meisten Unternehmen die zusätzlichen Kosten, die entstehen, wenn eine gute Platzierung der eigenen Stellenanzeigen bei „Google Job Search Experience“ erreicht werden soll. Die Top-1.000- Unternehmen sehen ebenfalls die Verdrängung von anderen Jobportalen am Markt und die einhergehende Verringerung des Wettbewerbs als Gefährdung an. Auffällig ist, dass in der IT-Branche das Risiko des verringerten Wettbewerbs von mehr Unternehmen wahrgenommen wird (vgl. Abbildung 9).

Weiterführende Links
Wie Google die Stellensuche revolutionieren will

Wohin führt die Revolution der Stellenanzeigen? Innovationen von Google, Glassdoor und Indeed

Praxisbeispiel: Google Job Suche in Berlin

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.