Flexibel studieren: Northern Business School bietet ab Wintersemester 2010 zwei Zeitmodelle an

Hamburg – Das Kuratorium der Northern Business School (NBS) hat beschlossen, die besonders gefragten Studiengänge Betriebswirtschaft sowie Tourismus- und Eventmanagement ab dem Wintersemester 2010 auch tagsüber anzubieten. Grund: Angesichts des doppelten Abiturientenjahrgangs, der in diesem Sommer die Schulen verlässt, sollen mehr Studienplätze in Hamburg angeboten werden, um die Abwanderung junger Menschen zu verhindern. Wer sich für einen dieser Studiengänge entscheidet, hat somit die Wahl, entweder neben seinem Beruf freitagabends und samstags oder klassisch von montags bis freitags tagsüber zu studieren.

Während des berufsbegleitenden Studiums an der NBS können Berufstätige und Auszubildende weiter ihrer Arbeit nachgehen oder ihre Ausbildung abschließen und müssen nicht auf ihr Einkommen verzichten. Um die Vereinbarkeit von Beruf und Ausbildung zu verbessern, ist die Zahl der Unterrichtsstunden pro Woche geringer als im klassischen Studium. Als Ausgleich ist die vorlesungsfreie Zeit kürzer. Die Studienangebote führen im Bachelor- und Diplom (FH)-Bereich in sieben bis acht Semestern zu einem staatlich
anerkannten Hochschulabschluss.

Für die nicht berufstätigen Abiturienten und Fachabiturienten sind die Studiengänge durch die höhere Anzahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden kompakter angelegt. Der staatlich anerkannte Hochschulabschluss kann so bereits nach sechs Semestern erreicht werden. Ein Wechsel von einem Zeitmodell in das andere ist möglich.
So können Abiturienten mit der klassischen Studienform beginnen, während sie einen Ausbildungsplatz suchen. Sind sie fündig geworden, haben sie die Option, auf die berufsbegleitende Variante umzusteigen.

Für beide Modelle gilt: Die Studierenden lernen nicht in überfüllten Hörsälen, sondern in kleinen Lerngruppen mit Seminarcharakter. Das ist die Grundlage für die intensive Begleitung durch die Dozenten und den persönlichen Dialog mit den Kommilitonen. Die Lerninhalte werden den Studierenden zusätzlich elektronisch zur Verfügung gestellt, sodass sie Versäumtes jederzeit noch einmal nacharbeiten können. Am Donnerstag, den 22. April 2010, findet ab 18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Northern Business School statt. Bei
Bedarf kann unter der Telefonnummer 040/35 70 03 40 auch ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden.

Über die Northern Business School

Die NBS Northern Business School ist eine gemeinnützige Bildungsinstitution mit Sitz in Hamburg und wurde auf Initiative norddeutscher Unternehmen und Verbände gegründet. Die  NBS ermöglicht ein Hochschulstudium über zwei verschiedene Zeitmodelle: Das Studium läuft entweder parallel zum Beruf freitagabends und samstags oder klassisch montags bis freitags tagsüber. Das Studienangebot ist am konkreten Ausbildungsbedarf der Wirtschaft ausgerichtet und reicht von Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Business
Management über Coffeemanagement, Logistik und Supply Chain Management sowie Ingenieurwissenschaften Maschinenbau mit Mechatronik bis hin zu Tourismus und Eventmanagement, Immobilienmanagement und Handelsmanagement. In allen Studiengängen vereint die Northern Business School das Beste aus zwei Welten: Die Qualität und Sicherheit der staatlich anerkannten, akademischen Ausbildung und die Service- und Beratungsqualität eines privaten Dienstleistungsunternehmens. Alle Studiengänge an der NBS führen zu einem staatlich anerkannten Hochschulabschluss. Gleichzeitig ist das Studium konsequent auf die Bedürfnisse der Studenten und der Wirtschaft zugeschnitten – etwa mit kleinen Lerngruppen, einer intensiven Begleitung durch die Dozenten und mit praxisnahen Lehrinhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nbs.de, Kontakt: info@nbs.de

Northern Business School gGmbH
Marc Petersen
Tel.: +49 40 357 00 340
petersen@nbs-hamburg.de

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.