Stellen müssen – gerade jetzt – schnell besetzt werden: Google Anzeigen können dabei helfen!

von Tristan Niewöhner, persomatch GmbH

Corona, Corona, Corona …man mag es schon fast gar nicht mehr hören. Aber es hilft nichts: die Pandemie ist da. Wir müssen da durch, und das so gut wie möglich.

Einige Branchen – Gastronomie, Touristik, Events – haben es in diesen Zeiten schwer, das Geschäft bricht zusammen. Wie es nach der Krise weitergeht, wird sich zeigen.

Andere Branchen hingegen – Gesundheitswesen, Online-Handel, Paketdienste, Supermärkte, Drogerien, Lieferdienste für Essen und Lebensmittel – müssen personell aufstocken. Die Kapazitätsgrenzen sind erreicht, aber die Bevölkerung braucht die Leistungen, und zwar genau jetzt.

Tristan Niewöhner

Wir erleben Wanderbewegungen zwischen den Branchen: Mitarbeiter, deren Einsatz in ihrem ursprünglichen Tätigkeitsfeld gerade nicht benötigt werden, suchen neue Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Die Unternehmen, die die anstehenden Aufgaben kaum noch bewältigen können, brauchen genau diese Mitarbeiter. Und zwar schnell. Denn alles, was in diesen Tagen passieren muss, muss schnell passieren.

 

Der Experte Tristan Niewöhner legt allen Unternehmen, die jetzt schnell Mitarbeiter brauchen, ans Herz, sich mit dem Thema Google Anzeigen auseinander zu setzen. Warum?

 

  • Im Moment ist nicht die Zeit für Kampagnen, die aufwändig in der Vorbereitung sind. Personallücken müssen schnell geschlossen werden.
  • Mit Google können Sie die vorhandenen Stellenanzeigen auf Ihrer unternehmenseigenen Webseite nutzen. Aus diesen Stellenanzeigen können Sie Google Anzeigen erstellen, die passgenau ausgespielt werden.
  • Damit erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Stellenanzeigen enorm, und das zu erschwinglichen Kosten.
  • Google Anzeigen können mit einem Knopfdruck ein- oder ausgeschaltet werden. So können Sie sekundengenau auf Ereignisse reagieren.
  • Google Nutzer kommen aus allen Branchen, Regionen, Fachrichtungen und Spezialisierungsleveln (kurz: vom IT-Spezialisten bis zum Regalauffüller: alle nutzen Google).
  • Mit Google for Jobs gibt es eine weitere – und noch kostenlose – Möglichkeit, seine Stellenanzeigen auf der ersten Google Seite, in der Google for Jobs-Box, zu präsentieren.

 

Fast 75% aller Jobsuchenden starten ihre Suche bei Google, und nicht auf irgendwelchen Jobbörsen. Es gibt allein in Deutschland jeden Monat mehr als 70 Millionen Suchanfragen zum Thema „Jobs“ auf Google. Und in diesen Zeiten kommen neue Themen wie „Kurzarbeitergeld“, etc. hinzu. Google ist also ein Platz, auf dem sich potenzielle Bewerber tummeln.

 

Angeboten wird ein kostenloses Webinar. In 30 Minuten wird aufgezeigt, wie Sie Google nutzen können, um Ihre Personallücken zu schließen:

 

  1. April 2020, 10.30 bis 11 Uhr

 

Hier können Sie sich anmelden: www.persomatch.de/webinare .

 

 

Über persomatch

Das ostwestfälische Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Firmen bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter zu unterstützen. „Mithilfe von persomatch werden Stellenangebote von Unternehmen direkt bei Google, der größten Suchmaschine der Welt, auffindbar“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Tristan Niewöhner. Der Service von persomatch ermöglicht es, Mitarbeiter in allen Branchen und auf allen Ebenen zu akquirieren. persomatch bietet damit den weltweit ersten und einzigen Customer Self Service zur Platzierung von Stellenanzeigen direkt bei Google. Auch die optimale Aufbereitung von Stellenanzeigen für Google for Jobs gehört zum Leistungsspektrum von persomatch. Weitere Informationen auf www.persomatch.de.

 

 

 

Webseite: www.persomatch.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.