Artikel-Schlagworte: „Audi“

trendence Employer Branding Awards verliehen

Holger Koch

Holger Koch

Zum zehnten Mal hat trendence in Berlin die Employer Branding Awards verliehen. Gewinner des Abends waren die Bosch Gruppe und BCG mit jeweils zwei ersten Plätzen sowie die Bundeswehr und die Deutsche Bahn mit jeweils einem ersten Platz und zwei weiteren Platzierungen. Den Sonderpreis für die Employer Branding Innovation des Jahres geht an die Bundeswehr für ihre YouTube-Reality-Doku „Die Rekruten“. Insgesamt haben 20 Unternehmen einen oder mehrere Awards erhalten. Alle Gewinner sind ab sofort unter www.trendenceawards.com abrufbar.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wenn Frauen nach den Sternen greifen: „Die Astronautin“ auf der women&work am 17. Juni in Bonn

Claudia Kessler (Foto:Juliane Socher)

Claudia Kessler (Foto:Juliane Socher)

Wenn Frauen nach den Sternen greifen, fliegen sie einfach ins All – oder kommen auf die women&work. Im Fall der Initiative „Die Astronautin“ trifft beides zu. Claudia Kessler, Ideengeberin des Projekts, ist Raumfahrtingenieurin und Keynote-Speakerin auf Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, der am 17. Juni in Bonn stattfindet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber – Karriereratgeber für Studierende erschienen

Die neue Ausgabe des Karriereratgebers für Studierende und Absolventen „Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber“ ist erschienen. Auf mehr als 200 Seiten werden die beliebtesten Arbeitgeber der deutschen Studierenden vorgestellt, 52 davon in ausführlichen Portraits. Studierende, die sich aktuell auf ihren ersten Job bewerben, erhalten kompakt und vergleichbar einen Überblick zu Arbeitsbedingungen, Einstiegschancen und Bewerbungsmodalitäten bei den einzelnen Arbeitgebern. Der Ratgeber wird vom Beratungs- und Marktforschungsunternehmen trendence in Zusammenarbeit mit dem manager magazin herausgegeben. Alle Karrieretipps und Arbeitgeberportraits gibt es auch online auf www.deutschlands100.de.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Anzahl fairer Trainee-Programme steigt

Christoph Jost

Christoph Jost

Initiative für faire Trainee-Programme verzeichnet einen Anstieg der vorbildlichen Trainee-Arbeitgeber im Jahresvergleich von 105 auf 130 Unternehmen

Gute Nachricht für Berufseinsteiger, die ihre Karriere als Trainee starten: Die Zahl der Arbeitgeber mit freiwillig zertifizierten Trainee-Programmen steigt an. In diesem Jahr wuchs ihre Zahl von 105 auf 130 Unternehmen. Das ist die Bilanz der Initiative für faire und karrierefördernde Trainee-Programme, die von dem Karriere-Netzwerk ABSOLVENTA sowie dem Lehrstuhl für Personalwirtschaft an der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) durchgeführt wird. Grundlage der Qualitätsoffensive auf dem deutschen Ausbildungsmarkt ist eine speziell dafür entwickelte Charta, die fundierte Richtlinien für die Umsetzung eines Trainee-Programms festlegt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf stürmischer See sehnen sich Personaler nach einem sicheren Heimathafen

Henner Knabenreich

Henner Knabenreich

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Personalern bläst aus vielen Richtungen der mediale Gegenwind ins Gesicht. Die vermeintlichen Unzulänglichkeiten der HR-Abteilungen stehen im Mittelpunkt der medialen Aufmerksamkeit. Fachmedien, HR-Blogger und Consulting-Firmen verstärken die stürmische See. Thomas Sattelberger, ein ehemaliger Personalvorstand der Deutschen Telekom, ist ein unermüdlicher Kritiker seiner Kollegenzunft und geiselt die Personaleinstellungsmentalität mit seinem satirischen Bonmot „Pinguine stellen Pinguine ein“. Zahlreiche Studien der Kienbaum Unternehmensberatung fassen Umfragen zusammen und analysieren akribisch die Mängel der HR-Abteilungen in den Unternehmen. Das Thema „Candidate Experience“ hat den Finger in die Wunde der unzulänglich-gleichgültigen Wertschätzung der Personalabteilungen mit Bewerbern aufgegriffen, die „Goldene Runkelrübe“ verleiht die fragwürdige Auszeichnung an besonders misslungene Aktionen im Personalmarketing und bei der Formulierung von Stellenanzeigen. Harvard Business Manager brachte das Thema sogar als Titelgeschichte und formulierte die vernichtende Diagnose: „Jetzt reicht’s! – langsam, bürokratisch, keine Ahnung vom Geschäft: Warum sich Personalabteilungen grundlegend ändern müssen“.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Die women&work macht ganz viel MINT

Melanie Vogel

Melanie Vogel

MINT-Cluster zeigt spannende Karriere-Perspektiven für Frauen

Erfolgreiche MINT-Frauen sind heute zwar nicht mehr so selten, aber sie sind nach wie vor selten sichtbar. Auch in diesem Jahr gibt die women&work, Deutschlands größter Messe-Kongress für Frauen, daher am 4. Juni in Bonn den MINT-Berufen ein breites Forum, um gerade jungen Frauen zu zeigen, wie erfolgreiche Karrieren in der MINT-Branche aussehen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

BMW, Fraunhofer und Audi sind attraktivste Arbeitgeber Deutschlands

Randstad Award 2016: Ergebnisse der weltweit größten Employer Branding Studie

BMW, Fraunhofer-Gesellschaft und Audi sind Deutschlands attraktivste Arbeitgeber, so die Randstad Award Studie 2016. Am 17. März 2016 wurden die Unternehmen mit dem begehrten Preis im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Stuttgart ausgezeichnet. Das spannende Programm der Verleihung stand ganz im Zeichen von erfolgreichen Unternehmen und Employer Branding.

picture_Randstad Award Germany 2016

BU: (v.l.n.r.) Gastredner Oliver Kahn (Fußballlegende und Unternehmer), Andreas Bolder (Director Group Human Resources Randstad Deutschland), Sarah Winkhaus, (Moderatorin), Oliver Ferschke (Leiter Personalmarketing und Employer Branding bei der BMW Group), Katja Rösslein (Leitung Personal bei der Fraunhofer-Gesellschaft) und Eckard Gatzke (Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung von Randstad Deutschland).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wunscharbeitgeber-Wahl von Studenten: Kopf an Kopf-Rennen der Unternehmen

  • Kein Unternehmen ist überdeutlicher Spitzenreiter im Ranking
  • Soziale Sicherheit Top Thema bei der Wahl des Arbeitgebers
  • Mehr regelmäßige Aufklärung über Arbeitgebermarke gewünscht

Deutschlands Studenten finden viele Arbeitgeber ähnlich attraktiv und spannend. Das ergab eine aktuelle repräsentative Umfrage des Hochschulmagazins audimax in Kooperation mit dem Beratungs-unternehmen CSR jobs & companies, Betreiber der Plattform www.csr-jobs.de. Befragt wurden 1074 Studenten in Deutschland nach ihrem Wunscharbeitgeber und ihren Hauptkriterien bei der Wahl ihres Arbeitgebers.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wechsel in der Personalszene: Teleperformance, Sanacorp, Audi, Roche

Autor: Bernd Gey

 

Anette Kreitel-Suciu

Anette Kreitel-Suciu

Kreitel-Suciu wechselt zu Teleperformance Germany

Anette Kreitel-Suciu (49) wurde mit Wirkung zum 01. Februar 2016 zum Chief Human Resources Officer bei dem weltweit größten CRM-Outsourcer und Anbieter von Customer-Experience-Management-Lösungen, der Teleperformance Germany S.à r.l. & Co. KG (Dortmund) berufen. Die Diplom-Ökonomin wechselt von der Position der Bereichsleiterin Human Region Central Europe beim Energiedienstleister ista in die Geschäftsführung der Teleperformance Germany. Mit der CRM-Outsourcing-Branche ist Kreitel-Suciu seit ihrer Zeit bei SNT als Director Human Resources bestens vertraut.

  Diesen Beitrag weiterlesen »

Karrierebrücken für China-Talente

China-fokussierte Jobmesse im 5. Jahr mit erneutem Ausstellerzuwachs

Europas führende Jobmesse mit China-Fokus berichtet steigende Ausstellerzahlen für die Veranstaltungen in Düsseldorf und München. Trotz Unsicherheiten im China-Geschäft rekrutieren auch in diesem Jahr mehr europäische und chinesische Unternehmen auf den SinoJobs Career Days.

picture_bruecke_fenghuang_China_400

Diesen Beitrag weiterlesen »

Personalwechsel schaffen Vakanzen

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Dr. Matthias Woikittel

Dr. Matthias Woikittel

Uniklinik sucht neuen Kaufmännischen Direktor
Dr. Matthias Wokittel (Jg 1962), seit Mai 2010 Kaufmännischen Direktor und Mitglied im Vorstand des Universitätsklinikums Düsseldorf (und davor von 2005 bis 2010 Kaufmännischer Vorstand im Universitätsklinikum Leipzig AÖR.), verlässt nach Medienberichten das Düsseldorfer Klinikum zum 31. Juli 2015. Bis seine Nachfolge geregelt ist, leitet der stellvertretende Direktor, Thorsten Celary, das Direktorat. Tipp: Die Nachfolge von Wokittel in Düsseldorf ist vakant.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Employer Branding Awards 2015: trendence zeichnet herausragende Leistungen aus

Das trendence Institut hat am Abend des 7. Mai die Employer Branding Awards 2015 in Berlin verliehen. Zu den Gewinnern zählen ALDI SÜD, die AUDI AG, Clifford Chance, die Deutsche Bahn, EY, die Lufthansa Group und Siemens. Sie wurden in den Kategorien Auftritt auf Karrieremessen, Social Media Impact, Employer Branding Law, Schülermarketing, Karriere-Anzeige, Karriere-Website und Hochschulmarketing ausgezeichnet. Daimler/Mercedes-Benz erhält den Sonderpreis „Employer Branding Innovation des Jahres“ für das Projekt „WhatsApp@Daimler“.

Trendence Awards 2015 (c) jakobhoff.com

Trendence Awards 2015 (c) jakobhoff.com

Diesen Beitrag weiterlesen »

Randstad Award 2014: BMW, Daimler und Audi sind die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands

Hans Rudolf Wöhrl

Hans Rudolf Wöhrl

München – Die Gewinner des diesjährigen Randstad Awards stehen fest: BMW, Daimler und Audi sind Deutschlands attraktivste Arbeitgeber. Am 27. März 2014 wurden die Unternehmen mit dem begehrten Preis in München ausgezeichnet. Das hochkarätige Programm der feierlichen Veranstaltung mit rund 150 geladenen Gästen stand ganz im Zeichen von erfolgreichen Unternehmen und Employer Branding, u.a. sprach Gastredner Hans Rudolf Wöhrl zum Thema „Wege in die Zukunft – Chancen für den Mittelstand“.

Diesen Beitrag weiterlesen »

trendence vergibt Employer Branding Awards 2013 – Autohersteller vorn, Deutsche Bahn mit innovativster Kampagne

Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz

Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz

Das Berliner trendence Institut hat am 15. Mai die Employer Branding Awards 2013 verliehen. Drei erste Plätze wurden von Automobilern besetzt. Audi konnte sich mit seiner Karriere-Webseite, BMW Group mit dem besten Social-Media-Impact und Volkswagen mit der besten Karriere-Anzeige durchsetzen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Audi, Google und Max-Planck-Gesellschaft erneut an der Spitze

Studenten trotz Wirtschaftsboom skeptisch: Sicherheitsbedürfnis steigt weiter – Optimierungen im Personalmarketing als Reaktion zahlen sich laut Studie aus.

Stefan Lake

Köln. Der Wunsch nach sicheren Arbeitsplätzen ist als anhaltende Reaktion der „Generation Y“ auf die vergangene Wirtschaftskrise noch größer geworden. Und während Automobilfirmen wieder ihr früheres Niveau erreichen, erleiden Banken, Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfer Einbußen.

 

Zwar sind unter den rund 24.000 Teilnehmern der bis dato teilnehmerstärksten Umfrage von Universum Praktika weiterhin ein beliebter Einstieg ins Berufsleben. Gesunken ist jedoch die Bereitschaft, sich mit zahllosen Überstunden oder starker Mitarbeiterfluktuation am Arbeitsplatz zu arrangieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1