Berufseinstieg

Einstiegsgehälter für Absolventen: Große Unternehmen zahlen 9 Prozent mehr  

Stepstone, Crosswater Job Guide
Philipp Löwer

Ein möglichst hohes Einstiegsgehalt? Ginge es allein darum, sollten junge Leute Ingenieurwesen studieren, einen Masterabschluss machen und anschließend eine Stelle bei einem Konzern für Fahrzeugbau in Baden-Württemberg antreten. Unter diesen Umständen können sie mit einem Einstiegsgehalt von gut 56.000 Euro rechnen. Laut dem neuen StepStone Gehaltsreport für Absolventen, der auf Gehaltsdaten von mehr als 200.000 Fachkräften basiert, sind das ganze 28 Prozent mehr, als der deutsche Durchschnittsabsolvent im ersten Job verdient (44.300 Euro). „Das Gehalt spielt für junge Fachkräfte zwar eine Rolle, ist aber nur einer von vielen Faktoren, die bei der Suche nach dem richtigen Job entscheidend sind. Wichtig sind vor allem auch vielfältige Aufgabenbereiche, gute Entwicklungsmöglichkeiten und eine Unternehmenskultur, in der sie sich wohlfühlen“, erklärt Philipp Löwer, Karriereexperte bei StepStone.

Azubis ist guter Rat teuer

Lars Wolfram, Gründer und COO, Talents Connect
Lars Wolfram

Aktuelle Arbeitsmarkt-Umfrage zeigt ausgeprägten Wunsch nach mehr Berufsorientierung bei Azubis. Aber: Recherche zur Berufswahl wird durch das Internet intensiver

Azubis in Deutschland wollen mehr Berufsorientierung. Das ist das Ergebnis des aktuellen SMASH-Trends. Für die regelmäßige Talents Connect Umfrage wurden in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen respondi 1.019 Kandidaten befragt, die eine Ausbildung absolviert haben oder dies derzeit tun. Demnach wünschen sich 79 Prozent aller Befragten, dass die Möglichkeiten diesbezüglich ausgebaut werden. Noch ausgeprägter ist der Wunsch bei den aktuellen Azubis: Hier vermissen 86 Prozent ein besseres Angebot zur Berufsorientierung. Gerade einmal rund vier von zehn (38 Prozent) aktuellen oder ehemaligen Azubis haben bisher eine Beratung zur Berufsorientierung genossen – dann aber mit großem Erfolg. Denn fast zwei Drittel (64 Prozent) derjenigen, die sich so zum Berufseinstieg informiert haben, hatten anschließend das Gefühl, zu wissen, welcher Beruf der richtige für sie sei.

Für die meisten Ausbildungsabsolventen verläuft der Berufseinstieg reibungslos

Dr. Gabriele Wydra-Sommagio
Dr. Gabriele Wydra-Sommagio

Für die meisten Ausbildungsabsolventen verläuft der Berufseinstieg reibungslos, geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Rund zwei Drittel der Ausbildungsabsolventen werden direkt vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Vier Fünfteln der Ausbildungsabsolventen gelingt der Berufseinstieg nach dem Ausbildungsende ohne arbeitslos zu werden.

Ausbildungssuche 2017: Jugendliche wünschen sich emotionale Ansprache und mobile Bewerbung

Prof. Dr. Daniela Eisele Studiengang Betriebswirtschaft und Unternehmensführung Studiengang Unternehmensführung / Business Management Fakultät
Prof. Dr. Daniela Eisele

Umfrage von meinestadt.de zeigt, dass alle Phasen der Ausbildungssuche vermehrt mobil stattfinden

Laut aktuellem Berufsbildungsbericht blieben auch für das Ausbildungsjahr 2016 wieder 43.500 Stellen unbesetzt, während 20.600 Jugendliche keine Ausbildungsstelle fanden. Wie können Arbeitgeber und angehende Auszubildende künftig besser zusammenfinden? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat meinestadt.de, der führende Stellenmarkt für Fachkräfte mit Berufsausbildung, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Daniela Eisele von der Hamburg School of Business Administration (HSBA) eine Studie durchgeführt. Dabei wurden Jugendliche zu ihren Präferenzen bei der Ausbildungssuche befragt.

Ob Berufseinstieg oder Neuorientierung – Zeitarbeit bietet individuelle Lösungen

Dr. Dieter Traub
Dr. Dieter Traub

Für jede Lebenslage der passende Job

Abi in der Tasche, Gesellenbrief in der Hand oder berufliche Neuorientierung nach der Babypause – verschiedene Lebenssituationen erfordern die Suche nach einem Job. Immer mehr Menschen, vor allem Jüngere, wenden sich dazu an ein Personalunternehmen, das mit Zeitarbeit oder direkter Vermittlung in ein Unternehmen punkten kann. Das geht aus der Orizon Arbeitsmarktstudie hervor. In der vom unabhängigen Marktforschungs- und Analyseunternehmen Lünendonk durchgeführten repräsentativen Befragung kommen jedes Jahr über 2.000 Arbeitnehmer zu Wort.

11. jobmesse oldenburg vereint erneut Top-Arbeitgeber der Region

Martin Kylvåg, Barlag Messe
Martin Kylvåg

Recruiting-Event im März bildet wertvolle Plattform für Kontakte und Karrieren

Präsenz zeigen, Attraktivität ausstrahlen, spannende Perspektiven vorstellen, die besten Köpfe überzeugen: Mit diesen Zielen nutzen am 18./19. März erneut zahlreiche Unternehmen und Bildungsinstitute die jobmesse oldenburg in den Weser-Ems Hallen. Zum mittlerweile elften Mal findet die Karriereveranstaltung für Jung und Alt statt und bietet Ausstellern sämtlicher Branchen die wertvolle Gelegenheit, vor dem Hintergrund des Employer Branding aktiv zu werden. Das Besondere an diesem Format: Generationsübergreifend spricht es Besucher aller Fachrichtungen und Qualifikationen an, face-to-face entlang des roten Teppichs ihre Karrieremöglichkeiten auszuloten. Weitere Highlights rund um berufliche Themen schafft das Rahmenprogramm.

Trotz Fachkräftemangel: Einstieg für Berufsanfänger ist schwer

Angelique Stranz
Angelique Stranz

Holpriger Karrierestart

Als IT-ler und Ingenieur frisch von der Uni: Da müssen einem die Jobs und Arbeitgeber doch zu Füßen liegen. So oder so ähnlich hören das Uni-Absolventen häufig. Die Realität sieht allerdings anders aus. Top ausgebildete junge Experten tun sich mit dem Berufseinstieg schwer. Und das in Zeiten von Fachkräftemangel. Woran liegt das? Experten von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, geben Tipps für Bewerber.

Mit den Bewerbungstipps von foodjobs.de ganz vorne mitspielen in der Lebensmittelbranche

• foodjobs.de mit Bewerbertraining und CV-Check Ende Januar auf der „Internationale Grüne Woche“ in Berlin
• Studenten und Absolventen sitzen in der ersten Reihe: foodjobs.de ist auch 2017 an Hochschulen und Instituten in ganz Deutschland unterwegs
• Mit der Online-Bewerbung punkten dank der Tipps der Profis von foodjobs.de

Wie klappt es mit dem Berufseinstieg? Sich selbst zu verkaufen ist nicht jedermanns Sache und das muss es auch nicht. Selbstvermarktung ist für viele Studenten und Absolventen eine schwierige Aufgabe. Wer es bereits aus hitzigen Klausurphasen kennt: Wissen schafft Sicherheit. Mit foodjobs.de auch bei der Bewerbung für den ersten Job oder das Praktikum.

Bianca Burmester
Bianca Burmester

foodjobs.de hilft beim Berufseinstieg in die Lebensmittelwirtschaft

Bianca Burmester
Bianca Burmester

Bewerbungstipps und CV-Check auf der Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin

Faszination Lebensmittelwirtschaft hautnah auf der Internationale Grüne Woche 2017 (IGW) erleben und ganz nebenbei profitieren von den Tipps für den Berufseinstieg: Ganz im Zeichen von Berufseinstieg und Karriere für Studenten und Absolventen stehen die Aktivitäten am Samstag, den 28.1.2017, auf dem Gemeinschaftsstand von Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und dem Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL). In Kooperation mit foodjobs.de erhalten erstmalig Studenten und Absolventen, die in die Lebensmittelbranche ein- und aufsteigen möchten, direkt Rat und Tat von Profis und Insidern der Branche.

 

Trainees: Gleiche Ausbildung, unterschiedliche Bezahlung

Christoph Jost
Christoph Jost

Trainee-Studie: Männliche und weibliche Trainees werden unterschiedlich bezahlt – im Durchschnitt mehr als 200 Euro Gehaltsdifferenz

Männliche Trainees verdienen im Durchschnitt zehn Prozent mehr als ihre weiblichen Pendants. Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Trainee-Studie, die das Karrierenetzwerk ABSOLVENTA gemeinsam mit dem Beratungs- und Marktforschungsunternehmen trendence durchgeführt hat und für die 150 Trainees befragt wurden. Demnach verdienen männliche Trainees während ihrer Ausbildung im Mittel 2.169 Euro brutto im Monat. Junge Frauen müssen indes mit 1.948 Euro auskommen.