Deutsche Telekom

Ersterscheinung: eBook mit Beiträgen von Top-­Unternehmen zu Mixed Leadership

Sylvia Tarves, LEADING WOMEN

Hamburg. Aktuelle Resultate führender Unternehmen in der Umsetzung von Gender Diversity Strategien und Erstveröffentlichungen aus der Wissenschaft hat LEADING WOMEN jüngst publiziert: Im eBook „Mixed Leadership -­  Ziele und Erfolge 2011: Deutschland auf dem Weg vom Spätzünder zum Vorreiter“ schildert Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Deutschen Telekom, die Einführung der Frauenquote als kulturpolitischen Tsunami.

Frauenquote für Führungskräfte: Die Einsamkeit des Personalchefs Thomas S.

Thomas Sattelberger, Telekom

[ghk] Die Einsamkeit des Personalchefs Thomas Sattelberger nimmt zu. Sehnsüchtig wartet er darauf, dass in die Riege der Vorstandsmitglieder der Deutschen Telekom endlich Farbe in den Einheitslook des blau-grauen Business-Anzugs  hineinkommt: Frauen in die Vorstandsriege – das Credo des Thomas Sattelberger wartet immer noch auf Umsetzung.

In einer medienwirksamen Ankündigung war die Vorgabe einer 15%-Frauenquote im Telekom-Vorstand strategisch geschickt erst für das Jahr 2015 versprochen worden. Denn erstens sind bis zum Erreichen dieser Zielgerade noch 5 Jahre Zeit, zum zweiten wird dann Thomas Sattelberger in Pension gehen – was schert ihn dann sein Geschwätz von gestern? Doch mittlerweile hat Sattelberger die Kontrolle des Agenda-Settings verloren, das Thema „Frauenquote“ hat sich selbstständig gemacht. Was vielleicht noch peinlicher ist: Andere Konzerne in Deutschland demonstrieren auch ohne vorher den Mund voll zu nehmen, dass man qualifizierte Frauen für Vorstandsposten einstellen kann.

Kleider machen Leute – Jobs machen Karrieren: Personalwechsel in der HR-Szene

Dr. Emmanuel Siregar
Dr. Emmanuel Siregar

Arbeitsdirektor Siregar verlässt KARSTADT
Emmanuel Siregar, Arbeitsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung der Karstadt Warenhaus GmbH, wird das Unternehmen verlassen, um sich außerhalb von Karstadt neuen Aufgaben zu widmen.

Hanisch wechselt zu POLO RALPH LAUREN
Annika Hanisch hat bei Polo Ralph Lauren in München zum September die Personalleitung für den Bereich Retail übernommen.

Knöß neuer Director Human Resources bei PUMA

Dietmar Knöß (42) ist seit September als Director Human Resources für Puma in Herzogenaurach tätig. Seine Hauptaufgabe liegt in der Umsetzung der globalen HR-Strategie des Sportlifestyle-Unternehmens.

Keiner ist talentfrei

Nürnberg. Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung der Bundesagentur für Arbeit (BA) und Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Deutschen Telekom zogen nach einem Jahr Bilanz über das gemeinsame bundesweite Modellprojekt „Meine Chance – Ich starte durch“. Ergebnis: In vielen Jugendlichen schlummern Talente. Die Suche danach lohnt sich!

Dringend gesucht: Magenta-Managerin

Thomas Sattelberger, Telekom

30.3.2010 (ghk).

Die von der Deutschen Telekom lancierte Initiative „Frauenquote im Vorstand“ hat eine hohe Medienresonanz gefunden – weitere personalpolitische Hausaufgaben werden ausgeklammert.

Eigentlich ist es René Obermann und Thomas Sattelberger hoch anzurechnen, dass sie ihre Recruiting-Kampagne nicht einfach über ganz normale Stellenanzeigen bei einigen der auf Fach- und Führungskräfte spezialisierten Jobbörsen wie Jobware, Stellenanzeigen.de, Stepstone oder FAZjob.net plaziert haben. Auch der Weg über die derzeit in Mode stehenden Social Media wie Facebook, Twitter, Xing oder LinkedIn wurde auf der Suche nach Führungskräften ausgeschlagen. Nein, Obermann entpuppte sich wieder einmal mehr als Macher und Meister der Medien und positionierte die Stellenanzeige für weibliche Vorstandsmitglieder ganz geschickt eingebettet in einen News-Event. Flugs wurde argumentiert, dass die DAX-30 Konzerne so gut wie keine Frauen auf Vorstandsebene beschäftigen, und überhaupt: angesichts des demographisch bedingten Wandels sieht die Republik einen Mangel an Fach- und Führungskräften auf sich zu kommen und diesen möchte man bei der Deutschen Telekom schleunigst entgegentreten durch Neueinstellungen oder Beförderungen von Frauen auf verantwortungsvolle Vorstandspositionen.