Artikel-Schlagworte: „Gehaltsverhandlung“

karriere.at Umfrage: Gehalt verhandeln, aber richtig! Viele Arbeitnehmer wählen die falsche Taktik

Jürgen Smid, karriere.at

Jürgen Smid

Volle Offensive oder noble Zurückhaltung? Führungskräfte schätzen souveräne Verhandler

Wie viel ist zu viel? Was ist angemessen? Und warum verdient man, was man verdient? Keine Frage:  beim Thema Gehalt schnellt sowohl bei vielen Arbeitnehmern, aber auch bei deren Führungskräften der Puls in die Höhe. karriere.at, Österreichs größtes Karriereportal, fragte seine User per Online-Voting: Welche Taktik bringt am ehesten eine Gehaltserhöhung? Gleich vorweg: Allzu forsche Forderungen kommen bei Unternehmensvertretern gar nicht gut an.

Diese Taktik wählt laut dem aktuellen Online-Stimmungsbild nämlich jeder vierte Arbeitnehmer (24 Prozent) und ist überzeugt: „Ich weiß, was meine Leistung wert ist.“ Etwas mehr Befragte (29 Prozent) entscheiden sich, erst etwas Zeit in Vorbereitung zu investieren und dann um ein Gehaltsgespräch zu bitten. Mehr als ein Drittel (37 Prozent) sammelt Argumente über das Arbeitsjahr hinweg und bringt diese dann im jährlichen Mitarbeitergespräch vor. Zehn Prozent der 364 Umfrageteilnehmer denken gar nicht erst an Gehaltsverhandlungen, da die Vergütung der Mitarbeiter nach einem klaren Schema erfolgt.

Arbeitgeber präferieren eigenes Gehaltsgespräch
Dabei ist Zurückhaltung nicht immer der richtige Weg, zeigt die Befragung von 147 Unternehmensvertretern, also HR-Managern, Führungskräften und Unternehmern: Mehr als die Hälfte (55 Prozent) geben Gehaltswünschen die größten Erfolgschancen, wenn diese in einem extra vereinbarten Termin souverän verhandelt werden. Das Jahres- bzw. Mitarbeitergespräch sehen hingegen 31 Prozent als optimale Gelegenheit.
Nur jeder zehnte Befragte (10 Prozent) auf Arbeitgeberseite schätzt es, wenn sein Gegenüber offensiv mehr Gehalt fordert und dies mit erbrachter Leistung rechtfertigt. Die wenigsten, nämlich nur 4 Prozent, sehen die Initiative für Gehaltsverhandlungen ausschließlich beim Arbeitgeber.

„Gehalt drückt auch Wertschätzung aus“
„Aus Arbeitnehmersicht haben Gehaltsgespräche mit solider Vorbereitung, die in einem eigenen Termin stattfinden,  sicher die größten Erfolgsaussichten“, kommentiert karriere.at-Geschäftsführer Jürgen Smid das Stimmungsbild. Das Thema Gehalt ist für beide Seiten – Arbeitgeber und Mitarbeiter – heikel: „Eine angemessene Vergütung drückt für Mitarbeiter natürlich auch Wertschätzung des Unternehmens für die geleistete Arbeit und für dessen Verantwortungsbereitschaft aus. Es liegt aber auf der Hand, dass viele Arbeitgeber nicht mit dem Gehaltsniveau von Großkonzernen mithalten können. Umso wichtiger ist es für diese Unternehmen, am eigenen Arbeitgeberimage zu arbeiten und auch zusätzliche Benefits anzubieten. Natürlich sollte eine positiv besetzte Arbeitgebermarke dann auch entsprechend bekannt gemacht werden“, betont Smid.

Grafik 1 – Arbeitnehmer

chart_karriere_at_gehalt-taktik-arbeitnehmer

Grafik 2 – Unternehmensvertreter

 

 

chart_karriere_at_gehalt-taktik-arbeitgeber

 

Weiterführender Artikel im karriere.blog:
https://www.karriere.at/blog/gehaltsverhandlung-fehler.html

Über karriere.at

karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal. Die Möglichkeiten des Marktführers im Online-Recruiting verbinden passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Jobsuchende finden auf karriere.at erfolgreich passende Stellen und Unternehmen oder können sich selbst von Arbeitgebern entdecken lassen. Interessierte erhalten darüber hinaus auf Firmenprofilen Einblicke in die Arbeitswelt von Unternehmen. karriere.at hat sich seit 2005 zu Österreichs größtem
Karriereportal mit monatlich 3,49 Millionen Visits (ÖWA 1/2017), tausenden Kunden und 130 Mitarbeitern entwickelt.

Karrierestrategien und Gehaltspoker

Melanie Vogel

Melanie Vogel

women&work begleitet den Equal Pay Day erneut mit kostenfreien Webinaren

Dass das Gehalt für Frauen keine Rolle spielt, ist ein Mythos. Lohn- und Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen leider nicht. Das zeigt auch in diesem Jahr wieder der weltweite Aktionstag „Equal Pay Day“. Die Veranstalter der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, begleiten den Equal Pay Day daher auch in diesem Jahr wieder mit einer kostenfreien Webinarreihe, in der Gehaltsverhandlungs- und Karrieretipps an Frauen weiter gegeben werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Die fünf häufigsten Fehler in der Gehaltsverhandlung

Sie wissen nicht, wie viel Ihre Kollegen in ähnlichen Positionen verdienen? Damit sind Sie nicht allein: Vier von fünf Fachkräften in Deutschland kennen das Gehalt ihrer Kollegen nicht. Ergebnisse des aktuellen StepStone Gehaltsreports zeigen außerdem, dass jede vierte Fachkraft in Deutschland ihren Chef noch nie nach einer Gehaltserhöhung gefragt hat. Und das, obwohl diejenigen, die das Thema Gehalt aktiv ansprechen, im Schnitt 21 Prozent mehr verdienen. Falsche Scheu ist beim Thema Gehalt also völlig unbegründet.

picture_Stepstone_Gehaltsreport_2016_snip

Diesen Beitrag weiterlesen »

5-Punkte-Plan für die nächste Gehaltsverhandlung

picture_stepstone_gehaltsreport_2016Jede vierte Fachkraft in Deutschland hat ihren Chef noch nie nach einer Gehaltserhöhung gefragt. Dabei lohnt es sich, wie Ergebnisse des StepStone Gehaltsreports 2016 zeigen:  Wer das Thema Gehalt aktiv anspricht, verdient im Schnitt 21 Prozent mehr als der, der sich zurückhält. Falsche Scheu ist beim Thema Gehalt also völlig unbegründet.

So holen Sie das Beste für sich raus:

Diesen Beitrag weiterlesen »

karriere.at Umfrage: Gehalt – Wünschen ist erlaubt, Verhandeln schon weniger

Jürgen Smid, karriere.at

Jürgen Smid

Kann man mit dem Chef verhandeln? – Mehrheit der Arbeitnehmer sieht wenig Chancen

Wer gut verhandelt, verdient auch gut. Nicht immer! Ob dieser Grundsatz stimmt, hängt nämlich in erster Linie davon ab, ob man überhaupt zum Gehalt-Verhandeln kommt. Ein Online-Stimmungsbild von karriere.at unter 422 Usern auf Arbeitnehmerseite ergab: Die meisten dürfen bestenfalls Wünsche an die Führungskräfte abgeben. Diese lassen sich dann aber gar nicht erst auf eine Diskussion ein. Die ebenfalls befragten Manager sehen sich hingegen in Entlohnungsfragen durchaus gesprächsbereit.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gehaltsverhandlungen erfolgreich führen

Christian Richter

Christian Richter

Kostenloses Webinar von stellenanzeigen.de am 05. Juni 2014

München – Selten wird in Deutschland und in Unternehmen offen über das Thema Gehalt gesprochen. Das macht es teilweise schwierig, den eigenen Marktwert richtig einzuschätzen und sich somit optimal auf ein Gehaltsgespräch vorzubereiten. Wie Sie sich zukünftig geschickt auf eine Gehaltsverhandlung vorbereiten können und welche Tricks Vorgesetzte gerne anwenden, erfahren Sie am 5. Juni um 17.00 Uhr in einem kostenlosen Webinar von stellenanzeigen.de, einer der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Online-Umfrage: Ein gutes Timing bei der Gehaltsverhandlung kann Gold wert sein

Tim Böger

Tim Böger

Hamburg – Heute, morgen – oder doch erst im nächsten Jahr? Wann ist der beste Zeitpunkt fürs Gehaltsgespräch? Das Gehaltsportal Gehalt.de hat nachgefragt und 1.800 Antworten bekommen. Demnach fordern die meisten Arbeitnehmer mehr Geld, „wenn sie ein schwieriges Projekt besonders gut gemacht haben“ (17 Prozent) oder „wenn sie neue Aufgaben übernehmen“ (16 Prozent).

Diesen Beitrag weiterlesen »

karriere.at Umfrage: Wer mehr Gehalt will, muss selbst aktiv werden

Sechs von zehn Arbeitnehmern nutzen Mitarbeitergespräch zur Gehaltsverhandlung

 

Jürgen Smid, Karriere.at

Gehaltsverhandlungen sind immer ein heikles Thema, das von Arbeitnehmern aber auch Unternehmensvertretern Fingerspitzengefühl verlangt. karriere.at, Österreichs reichweitenstärkste Online-Jobbörse, befragte dazu 588 User per Online-Voting. „Gehaltsverhandlung: Was ist Ihre Taktik?“. Ergebnis: Der größte Teil der Arbeitnehmer ergreift die Initiative und bringt Gehaltsverhandlungen selbst aufs Tapet.  Jeder fünfte macht beim Lohn-Verhandeln sogar Druck und bleibt beim Aushandeln lästig.

Diesen Beitrag weiterlesen »

„Geld folgt Wert – Positionieren Sie sich richtig!“

Spannendes Programm und rege Teilnahme beim ersten FOM Frauen Forum Frankfurt

Prof. Dr. Anja Seng

Frankfurt – Informieren, Austauschen, Netzwerken – mit dieser Intention fand Ende Oktober das erste FOM Frauen Forum Frankfurt statt. Mit dem Fokus auf „Frauen und Karriere – Gehen Sie in Führung!“ berichteten Prof. Dr. Anja Seng, Rektoratsbeauftragte für Diversity Management der FOM, Sieglinde Schneider, Geschäftsführerin von Accente Communication und EU-Botschafterin für Unternehmensgründungen, sowie Annette Nimzik, Partnerin von Jetter Management in St. Gallen, über spannende Themen rund um Frauenquote und weibliche Führungsqualitäten und gaben zahlreiche Praxistipps für Erfolg im Beruf.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gehaltsverhandlung trotz Finanzkrise: Fast 50 Prozent der deutschen Arbeitnehmer wollen schon bald ihr Gehalt neu verhandeln

Eschborn, 7. Januar 2009 – Die schwache Konjunktur zwingt bereits viele Unternehmen zu massiven Einsparungen – schwierige Zeiten für Gehaltsverhandlungen. Trotzdem möchte rund die Hälfte aller deutschen Arbeitnehmer demnächst eine Gehaltserhöhung erreichen und plant, bald mit dem Chef darüber zu reden. Dies ergab eine Umfrage des Online-Karriereportals Monster, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt wurde. Ein Drittel der deutschen Befragten glaubt, dass eine Gehaltsverhandlung momentan keine Aussicht auf Erfolg hat.
Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1