Hochschule Osnabrück

Flexibel studieren: Der Master Corporate Communications startet zusätzlich zum Sommersemester

Susanne Knorre

Jetzt noch schnell einen Studienplatz für das berufsbegleitende Masterprogramm Corporate Communications an der Hochschule Osnabrück für das Sommersemester 2018 sichern

Das Institut für Kommunikationsmanagement (IKM) der Hochschule Osnabrück am Campus Lingen freut sich über den zusätzlichen Starttermin zum Sommersemester für den Master Corporate Communications. Studieninteressierte können sich noch bis zum 15. Januar 2018 für das Sommersemester bewerben (Studienbeginn März 2018). Das praxisnahe Studium richtet sich an Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten Studienabschluss, die in der Unternehmenskommunikation, angrenzenden Managementbereichen wie Personal, Marketing und Controlling oder in beratender Funktion tätig sind.

Der eine geht, der andere kommt – Was Change Management leisten muss, um das wichtigste Kapital des Unternehmens zu mehren

Dirk Schulte
Dirk Schulte

Wissenschaftler und Praktiker diskutieren auf dem Campus Lingen der Hochschule Osnabrück über die bewusste Begleitung von On- & Offboarding-Prozessen

Am 28. November 2014 veranstaltet das Institut für Kommunikationsmanagement der Hochschule Osnabrück eine Fachtagung zum Thema Organizational Resource Management (ORM) auf dem Campus Lingen. Erfahrene Praktiker sowie zahlreiche Vertreter der Wissenschaft diskutieren zunächst in Expertenrunden und anschließend gemeinsam mit dem Plenum, wie On- und Offboarding-Prozesse – die bewusste Begleitung von Ein- und Ausstiegsphasen von Mitarbeitern – in Unternehmen optimal gestaltet sein müssen und welche Rolle dabei der Kommunikation zukommt. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmensführer, Personal- und Kommunikationsmanager sowie in dem Fachgebiet tätige Wissenschaftler und Studierende.

Was das Personalmanagement allein nicht mehr leisten kann

Praxis und Theorie diskutieren mit dem Organizational Resource Management-Ansatz bei einer Fachtagung auf dem Campus Lingen der Hochschule Osnabrück

Wie können Unternehmen interne, immaterielle Ressourcen aktivieren, fördern und optimal nutzen? Wie sollen Mitarbeiter überzeugt werden, ihr Wissen untereinander auszutauschen und miteinander zu kooperieren? Wie können On- & Offboarding-Prozesse, das heißt, die bewusste Begleitung von Ein- und Ausstiegsphasen von Mitarbeitern, einem Unternehmen neue Perspektiven aufzeigen?

Die Fachtagung ORM wird von Master-studierenden der Hochschule Osnabrück organisiert (Foto: Hochschule Osnabrück)
Die Fachtagung ORM wird von Master-studierenden der Hochschule Osnabrück organisiert (Foto: Hochschule Osnabrück)

Darüber soll am 28.11.14 bei einer Fachtagung mit dem Titel „Potenziale entfesseln: Interne Ressourcen beim On- & Offboarding aktivieren“ in Lingen (Ems) diskutiert werden. Der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis beschäftigt sich dabei insbesondere mit dem Thema Organizational Resource Management (ORM) sowie der Rolle des Kommunikationsmanagements dabei. Dessen Schnittstellenfunktion kann einen wesentlichen Beitrag zur Wertschöpfung leisten.

Personalien: Neue Personalchefin für die gelben Engel

Eva Scheeser
Eva Scheeser

WEITERE PERSONELLE VERÄNDERUNGEN BEIM ADAC

Eva Scheeser hat zum März 2014 die Leitung des Personalbereichs beim ADAC (München) übernommen. Sie folgt auf den langjährigen Personaldirektor Bernd Schikorr, der im Zusammenhang mit dem ADAC-Skandal das Unternehmen im besten Einvernehmen verlassen hat. Scheeser hat beim ADAC vor mehr als einem Jahrzehnt als juristische Sachbearbeiterin begonnen und ist nun bis zur Leiterin des Personalbereichs aufgestiegen.