Artikel-Schlagworte: „Indeed.com“

Indeed-Zitat der Woche: Google Job Search

Last night, Indeed, the world’s most trafficked job board, issued the following statement from company President Chris Hyams.:

 

Chris Hyams

Chris Hyams

We are happy to see that 13 years after Indeed launched, Google has woken up to the fact that searching for jobs is one of the most important searches in anyone’s life. Indeed is the global leader in job search, and our 5,000 employees wake up every morning and go to bed every night focused solely on helping people get jobs.

 

We look forward to relentlessly innovating to help hundreds of millions of people find the right job, including millions of jobs that are only on Indeed.”

 

Source: https://www.eremedia.com/ere/google-announces-new-jobs-search-google-for-jobs-2/

 

 

.

Arbeitskräftenachfrage weiterhin steigend – insbesondere im Bereich Automotive

Mariano Mamertino

Mariano Mamertino

Der deutsche Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin positiv. So waren im März 2017 43,46 Millionen Menschen in sozialversicherungspflichtigen Jobs beschäftigt. Saisonbereinigt entstanden so im März 30.000 neue Arbeitsverhältnisse im Vergleich zum Vormonat. Die Arbeitslosenzahl sank im Jahresvergleich sogar um 608.000 Menschen, also um 1,4 Prozent.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Brexit: Anzahl der Europäer, die nach Jobs in Großbritannien suchen, fällt nochmal deutlich unter das Nach-Brexit-Niveau

  • Die Zahl der Europäer, die online einen Job in Großbritannien suchen, ist seit Januar 2017 um 18 Prozent zurückgegangen.
  • Dies ist der steilste Rückgang seit dem Brexit-Referendum im Juni 2016. Die Anzahl der Stellensuchen liegt nochmal 11 Prozent unter dem Niveau nach dem Referendum.
  • Die britische Wirtschaft ist stark auf europäische Mitarbeiter angewiesen. Eine Million (44,3 Prozent) der seit 2008 neu geschaffenen Arbeitsplätze in Großbritannien wurde durch EU-Arbeitnehmer besetzt.
Mariano Mamertino

Mariano Mamertino

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tech Jobs Rule in the Best Jobs of 2017, According to New Data from Indeed

Paul D'Arcy

Paul D’Arcy, Senior Vice President Marketing, Indeed.com

Indeed, the world’s number one job site, debuted today the best jobs of 2017, and all but a few jobs are technical roles. Seven of the top ten jobs are software engineers and developers, with positions in management, healthcare and engineering rounding out the top 25 list. Indeed curated the list based on number of job postings, salary and growth opportunity.

Diesen Beitrag weiterlesen »

IT-Sicherheit in Deutschland: Ingenieure und Hacker dringend gesucht

Frank Hensgens

Frank Hensgens

Die Sicherheit von Informationstechnologie treibt Deutschland um. Aber: Das Angebot an Fach- und Führungskräften für IT-Sicherheit hinkt weit hinter der Nachfrage her. Das ergab eine globale Untersuchung der Jobseite Indeed.

IT-Sicherheit ist in aller Munde: Die Stichworte lauten Chatbots, Hackerangriffe auf Infrastruktur oder Unternehmen, sowie schnell wachsende Technologien wie Internet der Dinge (IOT) oder Cloud Computing. Trotz der zunehmender Nachfrage herrscht in Deutschland aber ein Mangel an qualifizierten Fachkräften in der IT-Sicherheit. Aktuell kommt auf drei ausgeschriebene Stellen für IT-Sicherheitsexperten nur ein Bewerber.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutscher Arbeitsmarkt geht mit Schwung ins neue Jahr trotz weltweiter Unsicherheiten

Protektonistische Tendenzen könnten Gefahren für den Arbeitsmarkt aufkommen lassen

2016 wuchs die deutsche Wirtschaft um 1,9 Prozent und für 2017 erwarten Experten auch weiterhin ein moderates Wachstum für Europas größte Volkswirtschaft. Die positive Entwicklung spiegelt sich auf dem Arbeitsmarkt wider. Die ersten Zahlen für 2017 stimmen optimistisch. So stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Januar 2017 um 24.000 Personen auf 43,59 Millionen im Vergleich zum Vormonat. Die Zahl der Arbeitslosen sank im gleichen Zeitraum um 26.000 und im Jahresvergleich sogar um 143.000 Menschen. OECD-Experten erwarten, dass Deutschlands BIP 2017 auch wieder ordentlich zulegen wird, zwischen 1,6 und 1,7 Prozent.

picture_mamertino_mariano_2016_indeed_hiring_lab

Mariano Mamertino

Diesen Beitrag weiterlesen »

Big Data Analysen – Schlussfolgerungen für Recruiter

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide 

Internationales Recruiting basiert auf der Vernetzung internationaler und spezialisierter Arbeitsmärkte: Um ein vom jeweiligen Standort unabhängiges Leben und Arbeiten zu ermöglichen, müssen Fähigkeiten und Cultural Fit auch jenseits der eigenen Landesgrenzen übereinstimmen. Softwareentwicklung, medizinische Forschung, Luftfahrttechnik oder internationaler Devisenhandel sind nur einige wenige Beispiele für Bereiche, in denen diese Aspekte besonders gefragt sind. Durch grenzüberschreitendes Recruiting wird die Flexibilität des internationalen Arbeitsmarktes in hohem Maße genutzt und Angebot und Nachfrage lassen sich besser aneinander angleichen.  Aber was genau gibt den Ausschlag für qualifizierte Fachkräfte, ihr Heimatland zu verlassen und im Ausland auf bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu hoffen?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jobsuche 2017: Deutsche sind am optimistischsten – 1. Platz im Ländervergleich

Frank Hensgens

Frank Hensgens

Über 70% der Deutschen auf Jobsuche sind optimistisch, dass sie im nächsten Jahr einen guten neuen Job finden werden. Dies zeigt eine Befragung von Indeed unter Jobsuchenden in mehreren Ländern. Überraschend: Deutschland hat im Ländervergleich klar die Nase vorn.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Aktuelle Recruiting Studie: Passive Jobsuche gehört bei besonders gefragten Leistungsträgern der Vergangenheit an

Frank Hensgens

Frank Hensgens

Top-Performer sind top-aktiv –  Selbststeuerung auch in der Jobsuche ein Charaktermerkmal

Top-Performer auf dem deutschen Arbeitsmarkt nehmen ihre Jobsuche und Karriereplanung am liebsten selbst in die Hand. Die von Personalberatern, Active Sourcern oder Business-Netzwerken viel beschworene „passive Jobsuche“ ist für die Top Talente auf dem Arbeitsmarkt keine echte Alternative. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Recruiting-Studie von Indeed. Alarmierend für Arbeitgeber, die gerade erst qualifizierte Talente für sich gewinnen konnten: Diese bleiben auch unmittelbar nach dem Jobwechsel weiter auf Jobsuche. 72 Prozent von ihnen schauen sich jeden Monat nach noch besseren Jobs um.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Was lässt Dein Herz schneller schlagen? Indeed startet neue globale Werbekampagne

Paul D'Arcy

Paul D’Arcy, Senior Vice President Marketing, Indeed.com

Ab heute startet Indeed mit einem neuen Werbespot in Deutschland. Die neue TV-Werbung setzt ganz auf die Emotionen während der Jobsuche und fokussiert sich auf die beiden zentralen Fragen: Was will ich arbeiten? Und wo?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nach Brexit: Britische Jobsuchende orientieren sich ins Ausland

Mariano Mamertino

Mariano Mamertino

Jobsuchende im Vereinigten Königreich reagieren auf den Brexit – Irland und Deutschland könnten profitieren, so Daten der weltweiten Jobsuchmaschine Indeed

Unmittelbar nach dem Brexit-Referendum schossen Jobsuchen aus dem Vereinigten Königreich in die Höhe. Sobald in den frühen Morgenstunden des 24. Juni das Ergebnis bekannt wurde, verdoppelte sich der Anteil der Jobsuchanfragen aus dem Königreich hinaus.

Deutschland könnte davon besonders profitieren. Die Suchen von UK nach Deutschland stiegen um mehr als das Doppelte an. Suchanfragen aus dem übrigen Europa stiegen um 61% an. Besonders bemerkenswert: Unter den Branchen, die Briten besonders häufig in Deutschland suchten, befanden sich neben Marketing und Finance auch gleich mehrere Suchbegriffe aus dem IT-Bereich sowie Data Science und Ingenieurwesen. Das ist ein Indiz dafür, dass gerade Fachbereiche, die für die Digitalisierung besonders wichtig sind, von einer Umorientierung britischer und europäischer Arbeitnehmer profitieren könnten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Indeed Launches Job Spotter to Bring Crowdsourcing Power to Local Jobs

Donald Wysocki

Donald Wysocki

100,000 Jobs Uploaded with New Mobile App and 6,000 New Jobs Added Every Week

Indeed, the world’s number one job site, today announced the launch of Job Spotter, the first mobile app designed to bring offline local job postings online, and help businesses of all sizes increase visibility of their local opportunities with the power of crowdsourcing.

 

Although businesses can post jobs on Indeed for free, a majority of jobs around the world can not be found online. In many countries, a large percentage of open positions can only be discovered if job seekers walk past a “Help Wanted” or “We’re Hiring” sign. Indeed estimates that, in the U.S. alone, millions of jobs are only advertised in storefront windows.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zu kompliziert: 42 Prozent der Kandidaten brechen Bewerbungsprozess ab

Frank Hensgens

Frank Hensgens

Kompliziert, zeitaufwändig, nicht bewerberfreundlich – die Indeed Bewerbungsstudie 2016 offenbart gravierende Lücken zwischen den Wünschen von Bewerbern und den Erwartungen von HR-Verantwortlichen.  42 Prozent der befragten Kandidaten haben schon einmal einen Bewerbungsprozess abgebrochen, weil dieser zu kompliziert war. Fast jeder vierte Bewerber hat schon einmal eine Stelle ausgeschlagen, weil er sich im Bewerbungsprozess nicht genug wertgeschätzt fühlte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Where do Employees Want to Work? 50 Answers from Indeed

Paul D'Arcy

Paul D’Arcy, Senior Vice President Marketing, Indeed.com

Indeed, the world’s number one job site, debuted today the 50 top companies to work for, curated from Indeed’s millions of company reviews. Some of the best reviewed companies are known for challenging industry status quo through innovative business models – also known as “disruptors.”

Cloud company Salesforce, well known for disrupting the software-as-a-service (SaaS) space, took the top spot. The top ten also includes airline innovator Southwest Airlines (#2) and Silicon Valley giants Google (#6) and Apple (#9).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Warum es für die Recruiting-Branche gut ist, wenn wir bei Stellenanzeigen Schiedsrichter spielen

Paul D'Arcy

Paul D’Arcy, Senior Vice President Marketing, Indeed.com

Autor: Paul D’Arcy, Senior Vice President, Indeed

Wenn es um die Ansprache von Fachkräften geht, wandeln Personaler auf einem schmalen Grat. Auf der einen Seite müssen sie Kandidaten ansprechen und sich mit Spitzenkräften vernetzen, um ihren Job gut zu machen. Auf der anderen Seite führt dies dazu, dass eben diese Talente in einer Flut von Nachrichten ertrinken, die sie oft als Spam empfinden.

Der technische Fortschritt in Form von Marketing-Automatisierung und CRM-Software hat es einfacher gemacht, die Kommunikation mit Kandidaten zielgenau zu steuern. Gleichzeitig werden diese Werkzeuge häufig auch dazu genutzt, um persönlichen Kontakt und individuelle Kommunikation zu ersetzen. Das kann aus unserer Sicht nicht das Ziel dieser Technologien sein.

Es führt dazu, dass sich Kandidaten überfordert und belästigt fühlen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1