JobStairs

Die besten Jobbörsen für IT und Ingenieure 2018

Ingenieure und Informatiker: Das sind Bewerbers Lieblinge

Ingenieure und IT-Experten sind unter den meistgesuchten Bewerbern – der Fachkräftemangel zeigt in diesen Berufsfeldern sein hässliches Gesicht. Recruiter haben die schwierige Aufgaben, ihre Stellenanzeigen dort zu schalten, wo diese Experten pro-aktiv auf Jobsuche gehen, wenn sie nicht gar passiv abwarten wollen, bis sie von einem Headhunter oder Active Sourcer angesprochen werden. Eine Analyse der Umfrageergebnisse von Jobbörsen-Kompass zeigt auf, welche Jobbörsen für das Berufsfeld Ingenieure und Informatiker bei Bewerbern besonders beliebt sind. Und um es vorweg zu nehmen, es sind nicht immer die üblichen Verdächtigen.

Telekom-Arbeitsplatz 4G-Techniker
Telekom-Arbeitsplatz 4G-Techniker

Für Bewerber ist es nicht entscheidend, wo sie ein vielversprechendes Stelleninserat gefunden haben, sondern dass Anforderungen und Angebot des Arbeitnehmers ihren individuellen Vorstellungen entsprechen und sie sich daraufhin bewerben. Ob ein passendes Stellenagebot in einer Jobsuchmaschine, einer Generalisten-Jobbörse oder einer Spezial-Jobbörse für Ingenieure oder Informatiker erschienen ist – das alles spielt eine nebensächliche Rolle. Deshalb wird bei der nachstehenden Analyse der besten Jobbörsen für IT und Ingenieure auf die Abgrenzung nach Jobportal-Kategorien verzichtet, es kommt also einzig und allein darauf an, wie zufrieden Bewerber mit einer Jobbörse sind und ob sie diese Jobbörse auch weiterempfehlen würden.

Eine Analyse der Jobbörsen-Kompass Umfrageergebnisse zeigte unter diesen Prämissen auf, welche Jobbörsen in der Gunst der Bewerber in den Berufsfeldern Ingenieure und Informatiker am höchsten stehen. Hier sind die bestplatzierten beliebtesten Jobbörsen.

milch & zucker – eine Geschichte mit Ecken und Kanten

Auf den ersten Blick hat milch & zucker möglicherweise nicht viel Spannendes zu bieten. Vor zwanzig Jahren gegründet, in der ersten Boomphase des Internets – wie viele andere – mit Rückschlägen gekämpft, sich wieder erholt, gewachsen und investiert, mittlerweile ein bekannter Player auf dem deutschsprachigen Markt für E-Recruiting und Talentmanagement. Eine Erfolgsgeschichte, ja. Eine wie viele andere, auch ja. Und doch nicht ganz …

milch & zucker, Crosswater Job Guide
Die Gründer machen ihr eigenes Ding

Fusion Days 2017: Recruiting zwischen künstlichen Welten und echten Emotionen

Ingolf Teetz

Wie der technische Fortschritt mehr Möglichkeiten, aber vielleicht auch mehr Unsicherheiten schafft. Ein Nachbericht vom diesjährigen milch & zucker-Event.

Fusion Days, das exklusive Kundenevent von milch & zucker und JobStairs, bietet erfahrungsgemäß jede Menge Momente zum gemeinsamen Nach-, Über- und Weiterdenken. So auch am 7. und 8. November 2017 in Gießen: Im stilvollen Ambiente des Hotelrestaurants Heyligenstaedt kamen insgesamt rund 120 Führungskräfte und Experten aus den Bereichen IT und Personal zusammen, um sich auszutauschen und von spannenden Vorträgen inspirieren zu lassen.

Generation Y trifft Chatbots

Weiter gestärkt: milch & zucker gewinnt mit Patric Cloos anerkannten HR-Experten und Berater

  • Patric Cloos

    Patric Cloos übernimmt Leitung des Bereichs Employer Branding and Communications.

  • Hauptaufgaben: Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs und Ausbau der Marktposition.
  • Personeller Verstärkung folgt eine Verlegung des Standorts nach Gießen Anfang 2018.

Das Beratungs- und Softwareunternehmen rund um Talent Acquisition und Talent Management milch & zucker hat Verstärkung bekommen. Seit August gehört Patric Cloos zur erweiterten Geschäftsführung. Er übernimmt die wichtige Funktion des Leiters Employer Branding and Communications und bildet so gemeinsam mit Kai Pawlik die Doppelspitze aus Beratung und Kreation.

Umfrage: Recruiter 4.0 – so denken die Experten

Wolfgang Jäger
Wolfgang Jäger

Viele Recruiting-Prozesse laufen heute längst digital ab. Doch wieweit sind datenbasierte Tools bereits im Recruiting angekommen? Und wie schätzen Recruiter die Entwicklung des Data Driven Recruitings/Robot Recruitings bis 2020 ein? Die Jobbörse JobStairs hat in einer Experten-Umfrage zum Thema „Recruiter 4.0“ Personalentscheider aus deutschen Top-Unternehmen befragt. Das Ergebnis? Smartes, datenbasiertes Recruiting ist auf dem Vormarsch.

 

Die neue Crosswater BE/ST Ratio: So wird die Performance der Jobsuchmaschinen auf den Punkt gebracht

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Jobbörsen-Branche ist nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie sich zur Transparenz drängelt. Auch 20 Jahre nach Betriebsbeginn der ersten Jobbörsen in Deutschland hat es die Branche noch nicht geschafft, ihre Leistungsdaten so darzustellen, dass es für ihre Kunden, nämlich Arbeitgeber und  Recruiter einerseits und Bewerber andererseits transparent sind. So wäre ein Leistungsvergleich einzelner Jobbörsen problemlos machbar. Während die Zielgruppenorientierung relativ klar dargestellt wird, bleiben wichtige Leistungsdaten im Nebel verborgen.

Virtual Reality und 360-Grad Videos im Personalmarketing

Christoph Beck
Christoph Beck

Von Prof. Dr. Christoph Beck

Für die einen sind die Begriffe wie Augmented- und Virtual-Reality noch ziemlich amorphe Bezeichnungen, während die anderen bereits nach konkreten Einsatzmöglichkeiten suchen und die ersten Anwendungen umsetzen. Während Augmented- Reality die Realität erweitert, bedeutet Virtual-Reality das komplette Eintauchen in eine virtuelle Welt und die Verbreitung nimmt von Tag zu Tag zu. Wenn sowohl Barack Obama und Angela Merkel sich mit VR-Brillen fotografieren lassen und Mark Zuckerberg in VR den nächsten großen Technologietrend sieht, dann ist dies Grund genug, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Immerhin zeigt eine Umfrage von JobStairs unter HR-Verantwortlichen, dass sich 60% der Befragten bereits intensiv mit der neuen Technologie und den Einsatzmöglichkeiten auseinandersetzen (vgl. Haufe Online Redaktion 2016).

Umfrage: Bewerber 4.0 – so denken Bewerber

Wolfgang Jäger Hochschule Rhein-Main Mobile Recruiting
Prof. Dr. Wolfgang Jäger

Der Bewerbungsprozess läuft heute längst digital ab. Doch ist er auch mobil? Welche neuen Technologien sind bereits im Recruiting angekommen und wie kommen diese bei Bewerbern an? Die Jobbörse JobStairs hat in ihrer aktuellen Online-Umfrage Bewerber zu diesen Themen befragt. Das Ergebnis? Neue Technologien sind noch nicht in der Masse angekommen, bieten aber großes Potential.

Der virtuelle Arbeitsmarkt in Q2 2016: Daimler, Bosch und Lidl schalten die meisten Stellenanzeigen

Jakub Zavrel, Gründer und CEO
Jakub Zavrel, Gründer und CEO

Textkernel veröffentlicht vier Mal pro Jahr Berichte zum virtuellen Arbeitsmarkt aus verschiedenen europäischen Ländern. Der aktuelle Bericht befasst sich mit dem zweiten Quartal 2016 und basiert auf einer Analyse mit über 3 Millionen Stellenanzeigen, die zwischen dem 01.04.2016 und dem 30.06.2016 online veröffentlicht wurden. Jobfeed, die Big Data Jobplattform von Textkernel, hat diese Stellenanzeigen gesammelt, kategorisiert und analysiert.

Studienhinweis: Umfrage unter Bewerbern 4.0 zu Stellensuche und Bewerbungsprozessen

Umfrage jetzt starten – JobStairs befragt die Bewerber 4.0 zu ihren Vorstellungen und Wünschen im Bewerbungsprozess.

Die Digitalisierung hat den Bewerbungsprozess bereits nachhaltig verändert. Während schriftliche Bewerbungen in Papierform anscheinend vom Aussterben bedroht sind, wurden Bewerbungen über Online-Formulare das Maß aller Dinge.

chart_Jobstairs_Bewerber_Umfrage_2016

Flüchtlingshilfe: Mehr Integration durch mehr Kooperation

Dr. Christian P. Illek
Dr. Christian P. Illek

Eine neue Kooperation gibt es ab sofort für die Vermittlung von Praktika, Ausbildungsplätzen und Jobs von Telekom, Jobware und Jobstairs.

  • Mit Kooperationen Effizienz der Maßnahmen steigern
  • Geflüchteten Menschen Chancen zur Integration anbieten
  • Möglichkeiten zum persönlichen Austausch fördern

Vor einem halben Jahr hat die Telekom eine unternehmensinterne Task Force gebildet, um Unterstützung in der Flüchtlingshilfe zu leisten. „Mit der Bereitstellung von WLAN in Erstaufnahmeeinrichtungen, der Entsendung von Personal an das BAMF und dem Angebot von Praktika haben wir bereits viel bewegt“, sagt Christian Illek, Personalvorstand der Telekom. „Jetzt liegt unser Fokus darauf, durch gezielte Kooperationen mit anderen Unternehmen und Institutionen die Wirkungsbreite der Hilfsmaßnahmen zu steigern und damit die Integration verstärkt zu fördern.“

VR-Videos: Der nächste Trend im Recruiting?

Wolfgang Jäger Hochschule Rhein-Main Mobile Recruiting
Prof. Dr. Wolfgang Jäger

Recruiting-Videos gewinnen stetig an Bedeutung. Doch wie sieht es mit 360-Grad-Virtual-Reality-Videos aus? Die Jobbörse JobStairs hat bei ihren Partnerunternehmen nachgefragt. Das Ergebnis? Knapp zwei Drittel der Personalentscheider sehen VR-Videos als gewinnbringende Erweiterung für das Recruiting. Die konkrete Planung und Umsetzung solcher Videos fällt hingegen noch sehr unterschiedlich aus.

Ranking: JobStairs Partnerunternehmen bei Bewerbern hoch im Kurs

Wolfgang Jäger Hochschule Rhein-Main Mobile Recruiting
Prof. Dr. Wolfgang Jäger

Die aktuellen Ergebnisse des Online Talent Communication Rankings bestätigen JobStairs als Jobportal der Top-Unternehmen.

Das aktuelle Online Talent Communication Ranking zeigt: Die Top-Unternehmen sind auf JobStairs zu finden. Mehr als jedes zweite Partnerunternehmen ist mit sehr guten Bewertungen unter den Top-Arbeitgebern, die Bewerbungen einfach und unkompliziert machen. Dennoch bleiben Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen auch in Zukunft ein wichtiger Recruiting-Kanal.

Die Zukunft der Online-Stellenanzeigen ist mobil und dynamisch

Online-Jobbörsen werden auch in drei bis fünf Jahren ein bedeutendes bis unverzichtbares Instrument für das Recruiting sein. Dynamische Elemente wie Recruitingvideos gewinnen an Bedeutung. Die mobile Nutzung wird zunehmen. Die Zukunft ist mobil und dynamisch. Dies belegt eine aktuelle Studie des Jobportals JobStairs zur Zukunft der Online-Stellenanzeigen. Dazu wurden HR-Experten aus über 50 Großunternehmen befragt.

chart_JobStairs 4 Studie Top 3 Recruitingkanäle

Dräger neu im Kreis der JobStairs Partner

Anke Haupt
Anke Haupt

Das international tätige Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik baut auf das Recruiting über JobStairs

Bad Nauheim – Die Gemeinschaft der Partnerunternehmen auf JobStairs wächst weiter: Jetzt nutzt auch der Technologiekonzern Dräger das Jobportal für die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern für seine Standorte. Seit Anfang April 2014 ist nun auch Dräger im Kreis der JobStairs Partnerunternehmen und schaltet seine Stellenangebote tagesaktuell auf dem Top Company Portal. Das 1889 in Lübeck gegründete Familienunternehmen ist ein börsennotierter und global tätiger Konzern. Spezialisiert ist das Unternehmen auf die Entwicklung von Medizin- und Sicherheitstechnik, unter anderem für Krankenhäuser, die chemische und produzierende Industrie, den Berg- und Tunnelbau sowie Feuerwehr und Rettungsdienste.