Lukas Erlebach

Analyse: Robot Recruiting auf dem Stellenmarkt kaum messbar

Lukas Erlebach

Robot Recruiting: Nachfrage nach HR-Experten wächst um ein Drittel, Soft Skills werden zwanzig Mal häufiger verlangt als Recruiting Tools

Joblift untersucht den Stellenmarkt im HR und Recruiting Bereich

Selbstlernende Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern die HR-Welt sowie den gesamten Bewerbungsprozess. Das sogenannte Robot Recruiting treibt die Automatisierung voran und wirft die Frage auf: Könnten intelligente Maschinen den menschlichen HR-Spezialisten oder Recruiter in Zukunft ersetzen? Die Jobplattform Joblift analysierte alle 14 Millionen Stellenanzeigen der letzten 24 Monate und fand heraus, dass die Nachfrage nach Mitarbeitern im Personalbereich ungebrochen steigt.

Arbeiten im Alter: 30 % mehr Stellen für Rentner innerhalb eines Jahres

Lukas Erlebach
Lukas Erlebach

JOBLIFT UNTERSUCHT DIE ZEHN MEISTAUSGESCHRIEBENEN STELLEN FÜR SENIOREN SOWIE DEREN BESCHÄFTIGUNGSVERHÄLTNISSE

Wie das Statistische Bundesamt kürzlich bekanntgab, ging jeder Neunte im Alter von 65 bis 74 Jahren im vergangenen Jahr einer Erwerbstätigkeit nach, insgesamt betraf dies rund 942 000 Personen. Doch um welche Art der Beschäftigung handelte es sich dabei? Die Metajobsuchmaschine Joblift befasste sich mit dieser Frage und identifizierte die zehn meistangebotenen Jobprofile für Rentner der letzten beiden Jahre. Darüber hinaus ergab die Analyse etwa, dass ein Drittel dieser rund 14.000 Stellen Minijobs bildeten, die keinen Abschluss voraussetzen.

Der Stellenmarkt 2016: glänzende Aussichten – vor allem in Ausbildungsberufen der Pflege und Elektrotechnik

Lukas Erlebach
Lukas Erlebach, Gründer und CEO

Joblift untersucht knapp acht Millionen Stellenanzeigen des vergangenen Jahres

Kurz vor dem Jahresende zog die Metajobsuchmaschine Joblift alle 7.883.548 Stellenanzeigen, die vom 1. Januar 2016 bis zum heutigen Tag auf joblift.de veröffentlicht wurden, zu einer umfangreichen Analyse heran. Um Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt zu identifizieren, verglich Joblift diese zudem mit den Ergebnissen des Vorjahres. Die wesentliche Erkenntnis: Die Gesundheitsbranche geht als klarer Gewinner hervor, sei es in Bezug auf das Wachstum der Stellenanzeigen allgemein oder auf die Nachfrage nach bestimmten Berufsprofilen.