meta HR

Mit HR Unternehmen in Bewegung bringen – Programm des HR Innovation Days 2019

Auch 2019 mit einem Workshop dabei: Barbara Braehmer

Endlich: Das Programm für den diesjährigen HR Innovation Day steht. Alle Teilnehmenden können auch in diesem Jahr ein breites Spektrum an Themen erwarten, die 2019 unter dem Motto „Mit HR Unternehmen in Bewegung bringen“ stehen. Neben den spannenden Keynotes (zum Teil auf Englisch) gibt es erneut zwei Workshop-Runden, damit es ausreichend Zeit für Interaktion und Diskussion sowie auch zum Kennenlernen gibt. Thematisch geht es erneut um HR-Innovationen, aber auch die klassischen HR-Themen – wie die Führung von Mitarbeitern und Anforderungen an HR – kommen nicht zu kurz. Eine Fishbowl-Diskussion zum Thema „Intuition vs. Wissenschaftlichkeit im Personalmanagement“ wird das Event abschließen.

TALENTpro 2019: Im Maschinenraum des Recruiting

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Es ist nur ein kurzer Weg, um von der U-Bahn-Haltestelle München-Freimann zur ZENITH-Messehalle, Veranstaltungsort der TALENTPRO 2019 zu gelangen. Vorbei an den kleinbürgerlichen Wohnstraßen des Münchner Nordens, vorbei an einem Fußball-Bolzplatz, vorbei an charakterlosen Bürogebäuden, die die Unmut der Architekten täglich versinnbildlichen. Wer die Eingangspforte zur TALENTpro durchschreitet, fühlt sich wie in einer anderen Welt. Kein  Sprung ins kalte Wasser, eher ein hinabsteigen in das sanft blubbernde und sinnbelebende Jacuzzi-Pool. Genau wie es sich Monster vor Jahren in einem TV-Spot in der Halbzeit-Show des Football-SuperBowls vorgestellt hatte.

Erfolgreiche Jobsuche dank Monster

Mit HR Unternehmen in Bewegung bringen? – Die Themen zum HR Innovation Day 2019

Von Professor Dr. Peter Wald, HTWK Leipzig

Da ist er: Der erste Teaser zum diesjährigen HR Innovation Day am 25. Mai 2019 an der HTWK Leipzig. Vornweg: Ich habe mich entschieden, der achten Ausgabe des HR Innovation Days ein Thema zu geben „Wie kann HR Unternehmen und Organisationen in Bewegung bringen?“ Wie sieht es im Moment aus? Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und das Line-up füllt sich. Vor wenigen Stunden hat Harold Jarche (@hjarche) bestätigt, mit einer Keynote dabei zu sein. Darüber freue ich mich sehr und über die Zusagen der Keynotes von Christoph Athanas (mein geschätzter Studienpartner und Geschäftsführer von meta HR, Berlin/@cathanas), Wolfgang Goebel (ehemaliger CHRO von McDonalds Deutschland), Dr. Annina Hering (Indeed Deutschland/@AnninaHering) sowie Jochen Iseke (@JochenIseke).

Wegweisend: Prof. Dr. Peter M. Wald

Recruiting Trends: Kontakt zum Bewerber wird immer wichtiger

Diese Themen beschäftigen Personaler in Zukunft

 

Was sind die wichtigsten Trends im Recruiting? In den Fokus rücken ein positives Bewerbungserlebnis, Kontaktpflege, eine überzeugende Unternehmenskultur und die Automatisierung von Recruiting-Tätigkeiten. Diese Ergebnisse liefert die Studie „Recruiter Experience“ von meta HR und stellenanzeigen.de.

1. Candidate Experience: Ein positives Bewerbungserlebnis schaffen

Am wichtigsten wird für Mitarbeiter aus der Personalbeschaffung in Zukunft die Candidate Experience.

„Das beginnt schon mit dem Erstkontakt: Erhält ein Kandidat automatisch ein auf seine Bedürfnisse abgestimmtes Jobangebot, zieht er die Position eher in Erwägung“, sagt Dr. Peter Langbauer, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de.

Dr. Peter Langbauer

 

Eine Bewerbung bleibt außerdem in guter Erinnerung, wenn Unternehmen eingereichte Unterlagen zügig bearbeiten, die Antwort individuell formulieren und dem Kandidaten das Gefühl vermitteln, dass er wertgeschätzt wird. Die Studie zeigt, dass Firmen aktuell vor allem noch ihre Prozesse beschleunigen müssen: 45 Prozent aller Unternehmen benötigen mindestens sechs Wochen vom Bewerbungseingang bis zur Entscheidungsmitteilung – in Zeiten der Digitalisierung ist das schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.

Was wird das Top-Thema in 2017 sein? HR-Blogger antworten

von Helge Weinberg

Blogger sind bei Trends immer schnell an Bord. In der Vergangenheit waren es Social und Mobile Recruiting, dann kamen Active Sourcing, Candidate Experience und schließlich Cultural Fit hinzu. Was wird in HR in diesem Jahr eine Rolle spielen? Crosswater-Redaktionsmitglied Helge Weinberg hat diese Frage einigen HR-Bloggerinnen und -Bloggern gestellt. Hier kommen ihre Antworten.

Erkennen HR Blogger die wichtigen Trends?
Wie sehen HR Blogger die wichtigen Trends?

Bemühen um potenzielle Kandidaten darf nicht mit der Jobzusage enden

Christoph Athanas
Christoph Athanas

Dies ist ein fundamentales Ergebnis der Candidate Journey Studie 2016, die erstmals auf der Zukunft Personal in Köln vorgestellt wird.

Auf der Messe Zukunft Personal in Köln, Europas größter Fachmesse für Personalmanagement, präsentiert Christoph Athanas, Geschäftsführer von meta HR am Stand von stellenanzeigen.de exklusiv die Top-Facts aus der gemeinsam durchgeführten Candidate Journey Studie 2016: Vom passenden Kandidaten zum loyalen Mitarbeiter. Die Studie wurde wissenschaftlich begleitet von Prof. Peter M. Wald von der HTWK Leipzig.

Kindernothilfe e.V. trifft Personalauswahl mit dem Cultural Fit Evalueator

Marcel Rütten
Marcel Rütten

Die Kindernothilfe e.V. setzt ab sofort bei der Auswahl von Mitarbeitern auf die Cultural Fit Lösung von meta HR.

Für die anspruchsvolle Arbeit bei einer der großen Nichtregierungsorganisationen für Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland werden Mitarbeiter mit einer besonderen Einstellung gebraucht. Gesucht werden wahre Überzeugungstäter. Gefunden werden diese nun mit Hilfe des Cultural Fit Evalueators. Marcel Rütten, Personalreferent bei der Kindernothilfe über die Zusammenarbeit: „Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit dem Cultural Fit Evalueator nicht nur ein Tool einsetzen, dass uns bei der Entscheidungsfindung für eine passgenaue Besetzung von Stellen unterstützt, sondern zusätzlich die Candidate Experience der Bewerberinnen und Bewerbern bereichert.“