Projektwerk

Marktmonitor: Rückblick 2011 – Was waren die Themen für IT-Freiberufler?

Hamburg. Ein Rückblick auf die wichtigsten Themen des Jahres 2011 zeigt deutlich: Es war ein gutes Jahr für Freiberufler. Besonders drei Themenbereiche, die die Entwicklungen des Marktes nach der Wirtschaftskrise bestimmt haben, tragen dazu bei.

Das Wirtschaftswachstum der Hightech-Branche scheint vorerst nicht zu stagnieren. Etwa zwei Drittel der IT-Unternehmen konnte laut BITKOM ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen, dank einer verbesserten Auftragslage entstanden neue Ressourcen.

projektwerk IT-Marktmonitor Skills: SAP Spitzenreiter

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. Welche Kenntnisse werden von Projektanbietern auf projektwerk IT am häufigsten nachgefragt, und welche Kenntnisse sind unter den Freiberuflern am meisten vertreten? Diesen Fragen geht der aktuelle IT Marktmonitor von projektwerk auf den Grund.

Bei dem direkten Vergleich zwischen den Keywords, die in den ersten drei Quartalen am häufigsten in Projekten und Profilen angegeben wurden, zeigt sich eine teilweise deutliche Diskrepanz.

Internationalisierung ein Plus für Freiberufler

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. Internationalisierung in der Projektarbeit ist einer der Trends 2011. Während die Globalisierung der großen Unternehmen immer weiter voranschreitet, ziehen nun auch KMU und Freiberufler nach. Das zeigen auch die Zahlen des monatlichen Marktmonitors der projektwerk GmbH. Von 22.333 Profilen auf projektwerk IT sind mittlerweile 496 Profile international. Diese Profile verteilen sich auf 47 Länder und demonstrieren so eine Heterogenität, die kennzeichnend ist für die Globalisierung. Zwar liegen die Nachbarländer Schweiz und Österreich nach wie vor deutlich auf den ersten beiden Positionen, gefolgt werden sie jedoch vom Wachstumsmarkt Indien, den USA und Polen.

IT-Branche erwartet Umsatzwachstum: Gute Zeiten für Freelancer

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. Das Wirtschaftswachstum der Hightech-Branche scheint vorerst nicht zu stagnieren. So erwarten 74 Prozent der Unternehmen aus dem Hightech-Umfeld im laufenden Jahr ein Umsatzwachstum. Das belegt die aktuelle Konjunkturumfrage des Bundesverbands BITKOM. Im zweiten Quartal verzeichneten 66 Prozent der befragten Unternehmen ein Umsatzplus im Vergleich zum zweiten Quartal 2010. „Die Stimmung in der Hightech-Branche ist weiterhin sehr gut“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf.

Medtronic sucht Medtronauten auf Facebook

Meerburg/Wiesbaden. Das Medizintechnik- Unternehmen Medtronic ist ab sofort mit einer eigenen Karriere- Fanpage auf Facebook präsent. Mit der Seite will das Unternehmen seine Bekanntheit bei jüngeren Zielgruppen steigern und einen Einblick in seine Arbeitswelt bieten. Realisiert wurde die Karriere-Fanpage durch die Personalmarketing-Agentur Personalwerk GmbH.

Fachkräftemangel und Komplexität – wie Freiberufler profitieren

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. Die Anforderungen an IT-Experten verändern sich kontinuierlich, die Entwicklungen der Technologie nehmen Tempo auf. Dies gilt besonders für die Themenbereiche Netzwerke und Infrastruktur. Um der zunehmenden Komplexität gerecht zu werden, ist es unabdingbar, die eigenen Kenntnisse fortlaufend zu erweitern und sie auf dem neuesten Stand zu halten. Das Ergebnis ist eine höhere Spezialisierung.

Für Freiberufler bedeutet diese Entwicklung eine große Chance, da sie oft hoch spezialisiert sind – der Berufsverband bvsi rechnet in seiner neuen Prognose damit, dass der Anteil der Freiberufler im IT-Umfeld in den kommenden Jahren weiter steigen wird.

Geschenke für Mitglieder – projektwerk feiert Geburtstag

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. projektwerk wird 12 – und dieses Ereignis feiert die Projektbörse für Freiberufler und Unternehmen auch dieses Jahr lieber mit Geschenken für seine Mitglieder als mit einer Geburtstagsparty. Wer zwischen dem 24. Februar und 03. März 2011 eine Premium-Mitgliedschaft auf projektwerk.de bucht, erhält feierliche 12 Prozent Rabatt. Und weil Geburtstage mit zwei Geschenken doppelt so schön sind wie mit einem Geschenk, legt projektwerk noch eines dazu: Für jede in diesem Zeitraum abgeschlossene Jahresmitgliedschaft erhalten die Mitglieder den 13. Monat gratis dazu.

Die Top Ten der Projektstädte

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. Hamburg, Hauptstadt des flexiblen Arbeitsmarktes? Im aktuellen Marktmonitor rankt die Projektbörse projektwerk in ihrer Auswertung der auf projektwerk.comveröffentlichten Projekte und Profile die Hansestadt auf dem ersten Platz. Dicht dahinter liegt München, während sich Frankfurt und Berlin abgeschlagen auf dem dritten und vierten Platz wieder finden.

projektwerk Matching unterstützt Freiberufler und Unternehmen

Ein Gastbeitrag von Caroline Abel

Caroline Abel

Im letzten projektwerk Gastbeitrag haben wir Ihnen unsere neue Matching-Technologie vorgestellt, die Freiberufler und Unternehmen dabei unterstützt, schnell und effizient den passenden Projektpartner zu finden. In diesem Artikel möchten wir ins Detail gehen. Denn wie bei jeder neuen Entwicklung, die Altbekanntes hinter sich lässt, ist eine neue Herangehensweise erforderlich und diese will erklärt werden. So ist – immer wenn die Matching-Technologie zum Einsatz kommt – auch der Nutzer gefordert. „Wir wissen, dass wir unseren langjährigen Mitgliedern eine Umstellung, vielleicht sogar ein Umdenken, zumuten. Wir glauben jedoch, dass wir unsere Mitglieder damit nicht überfordern und sie von den Neuerungen des Matchings profitieren. Momentan arbeiten wir von beiden Seiten daran, das Ergebnis so optimal wie möglich zu gestalten.“, so Christiane Strasse, Geschäftsführerin von projektwerk.  „Gerade von neu hinzukommenden Mitgliedern wird die Matching-Technologie äußerst positiv aufgenommen.“

IT-Branche setzt Rekorde

Dr. Christiane Strasse, projektwerk
Dr. Christiane Strasse, projektwerk

Hamburg. Die deutsche Wirtschaft erholt sich stärker als bisher erwartet. Das vermelden die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute und prognostizieren in ihrem Herbstgutachten für das Jahr 2010 ein Konjunkturplus von 3,5 Prozent. Nach den positiven Einschätzungen des Sommers wurde die Erwartung damit sogar um ein halbes Prozent nach oben korrigiert.

Wie der Hightech-Branchenverband BITKOM vermeldet, ist auch die Stimmung in der ITK-Branche so gut wie seit fast 10 Jahren nicht mehr. Der aktuellen Konjunkturumfrage zufolge verzeichnen im dritten Quartal 78 Prozent der befragten Unternehmen ein Umsatzplus. Der BITKOM-Index steigt von 48 auf 67 Punkte und erreicht damit das höchste Niveau seit dem Jahr 2001.