Stepstone.de

Tech Recruiting: Menschliche Intelligenz sucht Experten für Künstliche Intelligenz

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.  

Die Digitale Transformation droht mit Jobverlust, wenn Roboter menschliche Tätigkeiten übernehmen – so zumindest die Binsenweisheit einschlägiger Medien. Gleichzeitig stellt die Nachfrage nach Experten für Künstliche Intelligenz die Tech Recruiter vor neue Herausforderungen: Wenn menschliche Recruiting-Intelligenz nach AI-Experten sucht, muss mancher Recruiter und Active Sourcer die Realitäten am Arbeitsmarkt neu lernen.

Eine Stichprobe bei der Suche nach AI-Jobs (Artificial Intelligence) zeigt auf, wo die geographischen Schwerpunkte der Job Nachfrage liegen.

Jobcluster.de ist die beste Jobbörse aus Arbeitgebersicht

5.700 Personaler bewerten Online-Jobbörsen und teilen ihre Erfahrungen mit anderen Kollegen.

Zum Stichtag, dem 15. August 2015, stehen die besten Jobbörsen 2015 aus Unternehmenssicht fest. Unterteilt in Jobportal-Gattungen und Größenclustern nach Bewertungsanzahl ergeben sich folgende Ranglisten.

Zukunft Personal ist Vergangenheit

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Fachmesse zwischen Licht und Schatten

Als sich letzte Woche die Pforten der größten europäischen Fachmesse für Personal und HR in Köln schlossen, ist eine Pflichtveranstaltung für Personaler, Recruiter und Anbieter von Jobportalen routiniert und auch ein wenig ereignislos zu Ende gegangen. War die Messe Zukunft Personal erfolgreich? Welche Eindrücke bleiben über den Messealltag hinaus bestehen? Was sollte sich für die Wiederauflage in 2015 ändern?

Dschungelcamp für Recruiter? CeBIT manifestiert Fachkräftemangel der ITK-Branche

Gerhard Kenk Publisher Crosswater Job Guide: Jobbörsen, Karriere, Gehalt, Recruiting, Personalbeschaffung
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Noch ist es nicht soweit, dass die Meister der seichten TV-Unterhaltung Personaler als Zielgruppe und Dschungelcamp-Akteure entdeckt haben. Doch die tägliche Recruiting-Arbeit erinnert nur allzu oft an die Orientierungslosigkeit bei dem Marsch durch den Dschungel der Jobportale.Wenn die CeBIT, die größte Computermesse der Welt, ihre Pforten in Hannover öffnet, stehen nicht nur Bits und Bytes, sondern auch die fehlenden Fachkräfte der Informatik- und Telekommunikation im Mittelpunkt des Interesses. Der Branchenverband BITKOM hat die überhitzte Lage am Arbeitsmarkt für diese Berufsgruppe so thematisiert:

Softgarden ist um 1000jobboersen reicher

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide
Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Die aktuelle Meldung der Fusion (oder ist es eine Übernahme?) von Softgarden mit 1000jobboersen passt eigentlich in das generelle Bild der Unternehmensstrategien im Recruiting-Markt. Die HR-Software-Entwickler von Softgarden schliessen sich mit der Media-Agentur 1000jobboersen.de zusammen und beabsichtigen damit, die Lösungen für ein professionelles Bewerbermanagement, Employer Branding (Softgarden) und Media-Agentur-Geschäft für die Platzierung von Stellenanzeigen-Paketen zu kombinieren. Die Kombination von HR-Software-Tools mit dem Media-Agentur-Geschäft wirkt auf den ersten Blick wie ein Novum, doch andere HR-Dienstleister sind schon auf diesen Zug aufgesprungen.

Herbstzeit ist Erntezeit: Die meistgelesenen Berichte des Monats Oktober 2013

Herbstzeit ist Erntezeit – das gilt für Landwirte und HR-Blog-Redakteure gleichermassen. Auch im Montag Oktober wurde recherchiert, getextet, bebildert und redigiert – wie das bei den Lesern des Crosswater Job Guide angekommen ist zeigt die Aufstellung der meistgelesenen Berichte.

 

1. Ranglisten-Dominator: Wer kann Stepstone stoppen?

Ralf Baumann
Ralf Baumann

Die Stepstone-Macher aus der Hammer Strasse in Düsseldorf sind in allen relevanten Branchen-Rankings auf den vordersten Plätzen gelandet und dominieren die Ranglisten wie kaum eine andere Jobbörse.

Doch in der Stunde des Erfolgs ist auch eine Rückbesinnung notwendig: Jobsuchende lassen sich (noch) nicht auf ein einziges Jobportal festlegen, über 93% der Bewerber nutzen bis zu 6 Jobbörsen – gleichzeitig. Ein Alleinstellungsmerkmal für StepStone ist noch nicht in Sicht.

 

Gewusst wie, gewusst wo: Mit Mediaberatung von foodjobs.de die richtigen Kandidaten finden

Bianca Burmester ist Geschäftsführering von foodjobs.de
Bianca Burmester, foodjobs.de
  • foodjobs.de kooperiert mit meinestadt.de und anderen
  • Crossmedial und effizient die richtigen Kandidaten ansprechen
  • Attraktive individuelle Anzeigenpakete für die Lebensmittelbranche

Düsseldorf. Der Stellenmarkt ist in Bewegung. Insbesondere der Trend zum online-Recruiting hält an – und damit die Qual der Wahl für die Personalabteilungen. Zeigen doch Umfragen, dass Bewerber bis zu sechs Jobbörsen gleichzeitig für ihre Suche nutzen (Quelle: Crosspro-Research).

StepStone verteidigt Spitzenplatz

Wahl zur „Website des Jahres 2012“: www.stepstone.de zum fünften Mal in Folge beliebteste Karriere-Website

Dr. Sacha Knorr

Düsseldorf. StepStone ist und bleibt aus Sicht zahlreicher Internet-User die Nummer eins, wenn es um die Online-Jobsuche geht. Wie bereits in den Jahren2008, 2009, 2010 und 2011 hat www.stepstone.de auch in diesem Jahr den begehrten Publikumspreis „Website des Jahres“ in der Rubrik „Karriere“ gewonnen. Die Wahl zur Website des Jahres ist eine der wichtigsten Auszeichnungen für Internetseiten in Deutschland und wird von dem unabhängigen Marktforschungsunternehmen MetrixLab seit 2003 jährlich durchgeführt.

Jobbörsen im Vergleich: Die Studie 2011

Eine vergleichende Analyse von über 90.000 Stellenanzeigen bei den Internet-Stellenmärkten

  • Monster.de
  • Jobscout24.de
  • Jobware.de
  • StepStone.de
  • Stellenanzeigen.de

Warum eine Studie “Wer inseriert Wo”?

Für Personalentscheider und Stellensuchende ist die Kenntnis der wichtigsten Online-Stellenbörsen ein entscheidender Erfolgsfaktor. Ebenso wichtig ist es, das unterschiedliche Profil der Jobbörsen zu kennen, d.h. welche Jobbörse verfügt über Stellenanbieter in bestimmten Berufsgruppen, Branchen oder Tätigkeitsstufen. Auf diesen Fakten können Stellenanzeigen platziert und deren Resonanz optimiert werden.

Welche Unternehmen schalten bei welcher Jobbörse ihre Stellenanzeigen? Eine wirklich gesicherte Antwort auf diese Frage können vom Grundsatz her nur die Jobbörsen selbst geben und auch dann fallen die Angaben sicherlich von Monat zu Monat anders aus. Hinzu kommt der Tatbestand, dass Unternehmen ggf. bei mehreren Jobbörsen ihre Anzeigen posten.

Die Ziele für die durchgeführte Untersuchung lassen sich wie folgt definieren:

  • Transparenz über die Jobstruktur der Stellenmärkte
  • Transparenz über den Anteil von Stellenanzeigen im Hinblick auf unterschiedliche Unternehmensklassen (DAX- Unternehmen, Zeitarbeitsunternehmen, Personalberatungen)
  • Transparenz über die Zielgruppen bei den Stellenmärkten

Bestellung und Download kostenfrei >>>hier

Umfang 32 Seiten, 15 Abbildungen, 17 Tabellen. Diese Studie steht kostenfrei zum Download bereit.

 

Reichweitenwettbewerb: StepStone führt klar vor Monster

Die Traffic-Analysen von IVW und Alexa im Vergleich

von Gerhard Kenk

Till Kästner

Als Till Kästner, der frühere Monster-Marketing-Chef, im letzten Herbst eine Kampagne zur Steigerung der Transparenz im e-Recruiting initiierte und in der Folge die Besucherzahlen des Karriereportals Monster.de durch die offizielle Medien-Instanz IVW ermitteln ließ, schien die Jobbörsen-Branche einem Durchbruch in Sachen Transparenz entgegen zu streben.

Monster übernahm die Vorreiter-Rolle im Engagement um mehr Transparenz bei Deutschland Jobportalen – die Reichweitenmessungen durch die IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.v.) war der erste konkrete Schritt.