Nachrichten

Softgarden ist um 1000jobboersen reicher

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide
Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Die aktuelle Meldung der Fusion (oder ist es eine Übernahme?) von Softgarden mit 1000jobboersen passt eigentlich in das generelle Bild der Unternehmensstrategien im Recruiting-Markt. Die HR-Software-Entwickler von Softgarden schliessen sich mit der Media-Agentur 1000jobboersen.de zusammen und beabsichtigen damit, die Lösungen für ein professionelles Bewerbermanagement, Employer Branding (Softgarden) und Media-Agentur-Geschäft für die Platzierung von Stellenanzeigen-Paketen zu kombinieren. Die Kombination von HR-Software-Tools mit dem Media-Agentur-Geschäft wirkt auf den ersten Blick wie ein Novum, doch andere HR-Dienstleister sind schon auf diesen Zug aufgesprungen.

Uta Sommer (links) und Katja Kühne (rechts) GoHiring
Uta Sommer (links) und Katja Kühne (rechts) GoHiring

Schon vor einigen Jahren präsentierte sich das Startup-Unternehmen GoHiring, von der Berliner Unternehmerin Uta Sommer gegründet, mit dem damals innovativen Konzept, Bewerbermanagement-Lösungen und Personal-Recruiting mittels Jobbörse zu kombinieren. Im Mittelpunkt des Geschäftsmodells stand eine Lösung, Stellenanzeigen kostenlos zu publizieren und die eingehenden Bewerbungen mittels des GoHiring-Bewerbermanagementsystems zu bearbeiten.

Stefan Kraft
Stefan Kraft

Die in Karben domizilierte Mediaagentur mediaintown arbeitete hinter den Kulissen schon lange an einem neuen Bewerbermanagementsystem, die Software-Entwicklung wurde von Carsten Bleek (Cross-Solution) durchgeführt. Carsten Bleek ist in der HR-IT-Szene kein unbeschriebenes Blatt, sammelte er doch seine ersten Meriten als Diplom-Informatiker und Chef-Entwickler des Karriereportals bei dem damaligen Platzhirsch der Jobbörsen, dem von Dr. Roland Metzger gegründeten Jobpilot in Oberursel. Im Zusammenhang mit dem Verkauf von jobpilot an Adecco und später an Monster machte sich Bleek dann mit seinem eigenen Softwarehaus Cross-Solution selbständig, entwickelte OpenSource-Lösungen, Jobsuchmaschinen und nun ganz aktuell für mediaintown das Bewerbermanagement-System (Siehe Pressemeldung hier).

Schon seit über einem Jahrzehnt ist das Waterkant-Software-Unternehmen HR4YOU in diesem kombinierten Segment am Markt tätig: Einerseits werden HR-Tools für Recruiting, Bewerbermanagment und weitere Bereiche angeboten, andererseits werden Jobbörsen nach dem SaaS-Konzept betrieben.

 

Nach GoHiring und mediaintown wirft nun auch Softgarden/1000jobboersen den Hut in den Ring des Wettbewerbs. Auf der Softgarden-Webseite wird dies so dargestellt:

Dominik Faber
Dominik Faber, softgarden

Noch nie war es so schwer, die richtigen Talente für sich zu gewinnen und dann auch noch schnell und kostengünstig. Eine anspruchsvollere und selbstbewusstere Generation an jungen Fachkräften erobert den Arbeitsmarkt, die bereits im Bewerbungsprozess höchste Ansprüche an die Unternehmen stellt. Um diesen Herausforderungen des schnelllebigen Recruitingmarktes mit geballter Beratungs- und Technologiekompetenz entgegenzutreten, haben wir uns mit dem Spezialisten in Sachen Multi-Channel-Kandidatenansprache 1000jobboersen.de vereint.

softgarden ist um 1000jobboersen reicher

Mit dem Zusammenschluss entsteht ein Unternehmen, das professionelles Bewerbermanagement, starkes Employer Branding und die zielgerichtete Kandidatenansprache auf einer Recruitingplattform vereint. Die langjährige Erfahrung und Beratungskompetenz von 1000jobboersen.de bietet allen softgarden Kunden zukünftig die Möglichkeit auf mehr als 1.200 Jobbörsen den richtigen Kandidaten zu finden.

Gemeinsam werden wir ab sofort den Recruitingmarkt aufmischen. Mit modernster Technologie und umfassenden Analysefähigkeiten, kombiniert mit einer gehörigen Prise Erfahrung im HR-Bereich sowie langjähriger Beratungskompetenz, was die Medienplanung für die Kandidatenansprache angeht, werden wir unseren Kunden zum Sieg im War for Talents verhelfen.

Das Gelbe vom Ei?

Natürlich bleibt es abzuwarten, ob die Kombination von HR-Bewerber-Software-Lösungen und Jobbörsen bzw. Stellenanzeigenpaket-Platzierung das Gelbe vom Ei ist. Auf der einen Seite stellen Bewerbermanagementsysteme erklärungsbedürftige Problemlösungen dar, die entsprechend zeitintensiv von speziell qualifizierten Vertrieblern den Arbeitgebern oder Personaldienstleistern angeboten werden. Andererseits geht es im Media-Agentur-Geschäft bei der Gestaltung und Platzierung von Stellenanzeigen-Paketen um ganz andere Fragestellungen wie z.B. richtige Jobbörsen-Auswahl, Anzeigen-Gestaltung, Reichweiten-Steigerung durch SEO (Für Recruiter gibt es hier ein Lösungs-Tool). Nur wer als Anbieter und Dienstleister diesen Spagat meistert, wird letztendlich in diesem Markt erfolgreich sein.

Der Axel-Springer-Verlag hat sich nach der Übernahme des Karriereportals Stepstone sehr schnell zu dieser Erkenntnis durchgerungen, daß die Publikation von Stellenanzeigen nicht unbedingt mit dem HR-Software-Geschäft des damaligen Geschäftsbereichs StepStone Solutions zusammen passt. (Lesen Sie hier die Analyse der Stepstone-Übernahme durch Axel Springer „…verliebt, verlobt, verheiratet“). Kurze Zeit später wurde dieser Bereich ausgegliedert, an ein Venture Capital-Unternehmen verkauft und agiert nun als Lumesse am Markt.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.