SWOP

QUARTERA Kongress: Intelligente Kooperationen für innovative Personalentwicklung

Prof. Dr. Jörg Rocholl
Prof. Dr. Jörg Rocholl

Berlin – Am 26. und 27. November 2014 findet der vierte QUARTERA Kongress in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Bank statt. QUARTERA richtet sich an Fachleute aus Hochschulen und Unternehmen und bietet ein interaktives Forum zu den Themen akademische Weiterbildung, Master- und MBA-Programme, lebenslanges Lernen sowie Personal- und Führungskräfteentwicklung.

Studienwahl: Praxisnähe und Profil wichtiger als guter Ruf

Wie geht’s weiter nach dem Abi? Für die erste Bachelor Studie fragten SWOP und Einstieg Schüler und Schulabgänger nach ihren Plänen. Nun liegen die Ergebnisse vor.

Sven Nagel

Berlin/Köln – Die wichtigsten Ergebnisse könnte man so auf den Punkt bringen: Die Schüler wissen sehr früh, dass (und was) sie studieren wollen, fühlen sich nicht gut informiert, sehen gute Berufschancen mit einem Bachelor-Abschluss, wollen dennoch einen Master draufsatteln und schrecken für ihren Wunschstudienplatz nicht vor Gebühren zurück.

Nicht ohne meinen Master: Junge Studierende sind bildungshungrig

Master Studie 2012 zeichnet ein differenziertes Meinungsbild: Was taugt der Bachelor? Wie zufrieden sind die Studierenden? Wie steht’s mit der Berufsqualifizierung?


Berlin – Das Ergebnis ist ganz und gar nicht im Sinne der Erfinder: Entgegen dem erklärten Bologna-Ziel der Studienzeitverkürzung wollen die meisten der heutigen Bachelor-Studierenden (73%) die Hochschule nicht ohne Mastertitel verlassen. Der Bachelor als erster berufsqualifizierender Abschluss zählt für sie offenbar nicht. Nur 14 % planen, nach dem Abschluss unmittelbar ins Berufsleben zu starten, würden aber möglicherweise später ein nicht-konsekutives Master-Studium aufnehmen. Hierzu passt, dass sich 42% der angehenden Bachelor (noch) nicht ausreichend auf das Berufsleben vorbereitet fühlen.

Warum MBA? Umfangreiche Online-Befragung zu Motiven für das Management-Studium

Berlin – Warum ein MBA-Studium? Mehr Geld? Mehr Prestige? Bessere Jobchancen? Was sind die Gründe, warum junge Berufstätige ein MBA-Studium aufnehmen? Das untersucht die „MBA Studie 2010“, initiiert von der Berliner Agentur SWOP in Kooperation mit Partnern aus Hochschulen und Unternehmen.

Das Ziel der Online-Befragung ist es, erstmals ein umfassendes Bild über Bedeutung, Motivation und Nutzen des MBA-Studiums aus Sicht der MBA-Interessierten, -Studierenden und -Alumni zu erhalten. Die Ergebnisse sollen Hochschulen unterstützen, ihre MBA-Programme zu optimieren und bestmögliche Studienbedingungen in einem attraktiven Lernumfeld zu schaffen. Die Erkenntnisse der Befragung dienen zudem Unternehmen, die ihre Führungskräfteprogramme überprüfen und verbessern wollen.