Tim Böger

Umfrage: ein Jahr Entgelttransparenzgesetz

Beschäftigte und Arbeitgeber bleiben skeptisch

 

Am 6. Januar 2019 feierte das Entgelttransparenzgesetz (ETG) einjähriges Bestehen – doch machen Beschäftigte von ihrem neuen Recht Gebrauch? Und wie ist die Wahrnehmung auf Arbeitgeberseite? Um diese Fragen zu beantworten, hat Compensation Partner eine Umfrage unter 716 Beschäftigten und 94 Unternehmen durchgeführt. Das Ergebnis: Lediglich 7 Prozent der befragten Arbeitnehmer haben bisher einen Gehaltsvergleich angefordert. Ein Großteil der Beschäftigten (55 Prozent) ist sich außerdem unsicher, ob sie das Gesetz in Anspruch nehmen werden. 26 Prozent der Arbeitgeber bemängeln zudem die nicht klar definierten rechtlichen Konsequenzen bei einem Verstoß gegen das ETG.

72 Prozent kennen das Gesetz bereits
Das Entgelttransparenzgesetz ist seit über einem Jahr in Kraft, doch nur 7 Prozent der Beschäftigten haben einen Gehaltsvergleich im Betrieb eingefordert. Hauptgrund ist, dass sich die meisten nicht trauen, einen Antrag einzureichen. Dies sagen 42 Prozent der Befragten. Fast 30 Prozent geben an, die Gehälter ihrer Kollegen ohnehin zu kennen. „Bei vielen Beschäftigten besteht Interesse an einem Gehaltsvergleich, jedoch fürchten sie eine Verschlechterung des Arbeitsverhältnisses zu ihrem Arbeitgeber oder den daraus resultierenden Arbeitsaufwand“, sagt Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner.

Entgeldtransparenzgesetz, ETG, Compensation Partner, Tim Böger, Crosswater Job Guide, Gehaltsvergleich,
Tim Boeger

StepStone übernimmt Mehrheit an PersonalMarkt: Vergütungsanalyst wird Teil der StepStone Gruppe

Die Online-Jobplattform StepStone hat mit PersonalMarkt einen der größten Vergütungsanalysten Deutschlands mehrheitlich übernommen. Die PMSG PersonalMarkt Services GmbH betreibt Online-Portale sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber: Die Portale Gehalt.de und Gehaltsvergleich.com bieten detaillierte Gehaltsangaben sowie Jobangebote. Mit dem Angebot Compensation Partner unterstützt PersonalMarkt Arbeitgeber aller Branchen dabei, Vergütungsstrukturen nach marktaktuellen Standards zu überprüfen. Mehr als 1.000 Kunden nutzten die Dienste des Hamburger Unternehmens bereits.

Gehaltsvergleiche, Gehaltsangaben, Compensation Partner, Personalmarkt, Tim Böger, Stepstone, Crosswater Job Guide,
Tim Böger

Branchenindex 2019: Gehälter im Maschinenbau sind am höchsten

In welcher Branche zahlen Unternehmen die höchsten Gehälter? Welche Bereiche haben dagegen einen negativen Einfluss auf das Einkommen? Die Hamburger Vergütungsanalysten von Compensation Partner haben 127.638 Daten untersucht und daraus ihren neuen Branchenindex 2019 erstellt. Das Ergebnis: Im Maschinenbau verdienen Angestellte rund 27 Prozent mehr als Beschäftigte über alle Wirtschaftszweige hinweg. Die Gehälter von Callcenter-Mitarbeitern liegen dagegen rund 33 Prozent unter dem branchenübergreifenden Durchschnittseinkommen.

Tim Böger, Gehaltsvergleich, Compensation Partner, Masschinenbau, Callcenter, Software, Halbleitger, Crosswater Job Guide, Biotechnologie, Textilindustrie, Bekleidungsindustrie, Immobilienbranche, Bildungsabschluss,
Tim Boeger

Gehaltsprognose 2019: Löhne entwickeln sich schwächer als im Vorjahr

Wie entwickeln sich die Gehälter im Jahr 2019? In ihrer aktuellen Prognose blicken die Analysten der Vergütungsberatung von Compensation Partner auf die nächsten 12 Monate. Laut ihrer Einschätzung werden die Kosten für das Recruiting steigen und die Gehälter im Vergleich zum Vorjahr weniger stark wachsen. Die Experten gehen von einem Wachstum des Nominallohns um 2,9 bis 3,8 Prozent aus.

Gehaltsprognose, Compensation Partner, Tim Böger, Vergütungsberatung, Nominallohn, Crosswater Job Guide,
Tim Böger

HR-Gehälter 2018: Automobilbranche zahlt am besten

Wie hoch sind die Gehälter für Personaler und welche Branchen sind am attraktivsten? In einer aktuellen Auswertung haben die Vergütungsexperten von Compensation Partner 1.469 Daten von Beschäftigten im Personalwesen untersucht. Das lukrativste Einkommen erhält demnach der Personalleiter: Sein jährliches Bruttoeinkommen liegt bei 100.800 Euro. Das geringste Einkommen bezieht der Personaldisponent mit 33.600 Euro, das sich auch nach mehreren Jahren im Job nur schwach entwickelt.

 

Tim Böger

Branchenfaktor: Pharmaindustrie zahlt 20 Prozent mehr Gehalt

Tim Böger
Tim Böger

Beschäftigte in der Pharmaindustrie bekommen 20 Prozent mehr Gehalt als in anderen Branchen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse der Hamburger Vergütungsberatung Compensation Partner. Deutlich weniger gibt es im Call Center. Hier drückt die Branche den Lohn um 34 Prozent. Untersucht wurden insgesamt 32.000 Vergütungsdatensätze aus 17 Berufen, die in 60 Branchen vertreten sind. Die Angaben stammen aus den vergangenen 12 Monaten.

Compensation-Online wird zu Compensation Partner

Tim Böger
Tim Böger

Die Hamburger Vergütungsberatung Compensation-Online stellt sich neu auf. Alle Firmenkundendienste des Unternehmens bündeln sich ab sofort unter der Dachmarke Compensation Partner. Damit einher geht ein tiefgreifender Relaunch der Webseite und der B2B-Plattform Compensation-Online.de.

Gehälter von Fachkräften in der IT-Wirtschaft legen um 2,8 Prozent zu

Tim Böger
Tim Böger

Hamburg. Macht sich der Fachkräftemangel nun doch in den Portemonnaies von IT-Spezialisten bemerkbar? Die Gehälter von Fachkräften in der IT-Wirtschaft sind jedenfalls um 2,8 Prozent gestiegen. Führungskräfte dagegen kommen auf ein Plus von 1,9 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Vergütungsstudie „IT-Funktionen“ von PersonalMarkt und der COMPUTERWOCHE. Insgesamt wurden für die Studie über 16.500 aktuelle Daten ausgewertet.

Neue Zahlen von Compensation-Online zeigen, dass die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen umso kleiner ausfallen, je mehr Mitarbeiter ein Unternehmen hat

Tim Böger
Tim Böger

Hamburg – Die Koalition will die Lohnungerechtigkeit zwischen Männern und Frauen gesetzlich bekämpfen. Wo aber soll sie ansetzen? Wie groß ist die Entgeltlücke wirklich? Die Vergütungsexperten von Compensation-Online haben jetzt neue Zahlen vorgelegt: Demnach liegt die bereinigte Entgeltlücke zwischen 4,5 und 8 Prozent.

Vergütungsstudie: Moderate Gehaltsentwicklungen in der Immobilienwirtschaft

Tim Böger
Tim Böger

Führungskräfte in der Immobilienwirtschaft haben in diesem Jahr ein Gehaltsplus von 2,4 Prozent erzielt, die Gehälter von Fachkräften sind um 1,7 Prozent gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt die diesjährige Vergütungsstudie „Führungskräfte und Spezialisten in der Immobilienwirtschaft 2013/2014“ von der Hamburger Beratungsfirma PersonalMarkt und der Fachzeitschrift „Immobilienwirtschaft“. Rund 4.600 aktuelle Gehaltsdatensätze wurden für die Studie, die bereits zum 9. Mal durchgeführt wird, ausgewertet.