Twitter

Die Suche nach den erfolgreichen Recruiting-Instrumenten

Christoph Beck
Christoph Beck

Von Prof. Dr. Christoph Beck

Vor rund 68 Jahren wurde die voraussichtlich erste Print-Stellenanzeige nach dem zweiten Weltkrieg in einer überregionalen Zeitung in Deutschland geschaltet und gesucht wurde ein „Tüchtiger Industriekaufmann“ für eine leitende Funktion im Raum Frankfurt. Er sollte zwischen 35 und 45 Jahre alt sein, über eine gründliche Ausbildung und über Erfahrungen im Rechnungswesen, Einkauf und Vertrieb verfügen sowie Kenntnisse auf dem Steuergebiet nachweisen können.

Kann Social Media Recruiting auch 2017 die Erwartungen erfüllen?

Social Media Recruiting Trends 2017: Experten-Interview mit Ralph Dannhäuser

Von Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Hallo Ralph,

Ralph Dannhäuser
Ralph Dannhäuser

vielen Dank für Deine Bereitschaft zu einem Interview zu den ICR Recruiting Trends 2017. Du bist Herausgeber und einer der Autoren des Bestsellers „Praxishandbuch Social Media Recruiting“, das sich bereit in der zweiten Auflage als Standardwerk im deutschsprachigen Raum etabliert hat. Als einer der führenden Experten für Social Media Recruiting lade ich Dich ein, Deine Meinung und Erfahrungswerte mit den Social Media Recruiting Trends für 2017 aus den ICR Recruiting Trends 2017 abzugleichen.

Irgendwie. Irgendwo. Irgendwann. – Social Media im HR

Dennis Teichmann, jacando
Dennis Teichmann, jacando

Ein Gastbeitrag von Dennis Teichmann, Leiter Produkt & Marketing bei jacando

Social Media kann jeder. Das gilt auch für viele Unternehmen. Hier ein bisschen Twitter, da etwas Xing und natürlich ganz viel Facebook. Insbesondere da, wo Mensch auf Mensch trifft, ist Social Media definitiv nicht verkehrt. Gerade für HR Abteilungen wird Social Media deshalb immer zentraler und viele Unternehmen nutzen seine vielfältigen Möglichkeiten. Glauben sie zumindest. Denn wie der dritte Teil der Studie  „Personalmanagement Trends 2016“ ergeben hat, wird Social Media oft deutlich unterschätzt und zumeist falsch eingesetzt.

Monster Launches High-Performance Social Employer Branding Solution on Facebook and Instagram

Joe Budzienski
Joe Budzienski

New Monster Social Brand Ads uses proprietary ad targeting and automation to connect employers to potential candidates on leading social platforms

WESTON, Mass., Oct. 11, 2016 /PRNewswire/ — Monster (NYSE: MWW), a global leader in connecting jobs and people, today announced the commercial availability of Monster Social Brand Ads, a high-performance employer branding solution that helps companies get in front of both active and passive talent beyond specific job ads using Monster’s proprietary targeting technology.

Studie zur Kandidatenansprache über Social Media: An der Zielgruppe vorbei?

Prof.Dr. Thorsten Petry
Prof.Dr. Thorsten Petry

Bereits zum vierten Mal vergleicht die Social Media Personalmarketing Studie Kandidaten- und Unternehmensseite. Die Ergebnisse zeigen, dass Studenten und Absolventen diese Kanäle weit weniger nutzen als Fach- und Führungskräfte. Und die Unternehmen sind aktiver, als die Kandidaten selbst. Dennoch zeigt die Candidate Experience – die Erfahrungen, die Kandidaten während ihres gesamten Bewerbungsprozesses sammeln – viel Optimierungspotenzial.

Soziale Netzwerke überholen Zeitungen als Nachrichtenquellen

Holger Schmidt
Holger Schmidt

Von Dr. Holger Schmidt, Netzökonom

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter sind als regelmäßig genutzte Nachrichtenquellen der deutschen Internetnutzer in diesem Jahr an die dritte Stelle geklettert und haben erstmals die gedruckten Zeitungen überholt. Spannend ist vor allem die Dynamik: Innerhalb eines Jahres haben die Netzwerke 6 Prozentpunkte auf 31 Prozent zugelegt, während die Zeitungen 9 Punkte verloren haben und inzwischen nur noch von 29 Prozent der etwa 50 Millionen erwachsenen Onliner in Deutschland als Nachrichtenquelle genutzt wird. Zu diesem Ergebnis kommt der Reuters Digital News Report, für den in Deutschland etwa 2000 Internet-Nutzer über 18 Jahre repräsentativ befragt wurden und dessen deutsche Ergebnisse das Hans-Bredow-Institut aufbereitet (PDF).

Online-Personal-Recruiting auf RecSpec.de: Erste PrePaid Online-Jobbörse mit erfolgsorientierter Bezahlung

Joe Ben Fradj
Joe Ben Fradj
  • Größtes Job-Gruppennetzwerk auf Facebook mit über 500.000 Mitgliedern, davon 300.000 Studenten
  • Lieferung von qualitativ hochwertigen Bewerbungen in kürzester Zeit

Teure, langwierige und erfolglose Personalsuche war gestern. RecSpec ist die einzige PrePaid Online-Jobbörse mit erfolgsorientierter Bezahlung: Die Anzeigenschaltung ist kostenlos und es wird ausschließlich pro erfolgreich eingegangener Bewerbung bezahlt. Stellenangebote sind für alle Berufe und Vertragsformen unbegrenzt möglich. Bei der Suche von Praktikanten entstehen weder Kosten für die Schaltung noch für die Bewerbungseingänge.

Das Mantra der HR-Marketing-Kampagnen

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Stefan Scheller
Stefan Scheller

Heute ist für mich eigentlich ein ganz entspannter Blogger-Tag. Ich habe den 1. März, an dem sich laut Aussage von Firstbird das Recruiting grundlegend verändern sollte, verletzungsfrei überstanden und mich erfolgreich um den Hype des Mitarbeiterempfehlungsmarketings als „the best since sliced bread“ drücken können. Und zweitens habe ich bis jetzt der subtilen Aufforderung „Bloggen bis zur Selbstausbeutung“, die mir von einer Marketing-Agentur (Claim: „Welche Farbe hat Consulting?“) an’s Herz gelegt wurde, widerstanden.

Und so war ich ziemlich erleichtert, als ich die kritische Analyse des geschätzten Blogger-Kollegen Stefan Scheller (Persoblogger.de) las. Er ging dem Firstbird-Marketing-Mantra nicht auf den Leim und brachte seine ganz eigene Sicht der Dinge rüber. „Der Ausverkauf der Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme beginnt“ – so titelt Scheller seine kritische Rezension (hier nachzulesen bei Persoblogger.de von Stefan Scheller).

Im Online Marketing arbeiten und am Unternehmenserfolg teilnehmen

Online Marketing gehört die Zukunft – Berufe im Online Marketing sind abwechslungsreich und zukunftsträchtig. Die besten Jobs der Branche gibt es hier im Überblick

Online Marketing steigt weiter an – Fachpersonal wird dringend gesucht

chart_Online_Marketing_text

Online Marketing ist für alle Unternehmen, die auch in Zukunft erfolgreich sein wollen, ein wichtiges Instrument, um neue Kunden an Land zu ziehen. Durch das Online Marketing erwirtschaften die Firmen einen Großteil ihres Umsatzes. Dafür investieren sie auch fast ein Drittel ihres Budgets. In Deutschland besteht die Werbung im Internet vor allem aus der Suchwortvermarktung, der Displaywerbung und dem E-Mail Marketing. Die Interaktion mit dem Kunden soll in Zukunft noch mit Blogs, Videobeiträgen und interaktiver Kommunikation ausgebaut werden.