Xenagos

Vertriebs-Headhunter Xenagos gründet Niederlassung in Österreich

Der Spezialist für die Besetzung von Vertriebspositionen ist ab sofort mit eigenem Büro in Wien präsent.

Stefan Siedler

Frankfurt am Main, Wien. Seit 2005 unterstützt die Personalberatung Xenagos mittlerweile über 300 Kunden aus allen Branchen bei der Besetzung von Vertriebspositionen. Sehr erfreulich hat sich dabei auch das Geschäft in Österreich sowie das damit verbundene Cross Border Business entwickelt. Um dieses Segment weiter auszubauen, ist die Gesellschaft nun seit Beginn des Jahres mit eigenem Büro auf dem österreichischen Markt vertreten.

Umfrage: Mehr Frauenpower im Vertrieb

 

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Beinahe jedes dritte Unternehmen stellt mehr Frauen im Vertrieb ein. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage der auf Sales spezialisierten Personalberatung Xenagos hervor. Noch bilden Frauen im Vertrieb eine Minderheit, doch das ändert sich.

 

Frankfurt, den 22.11.2011. In Zeiten fehlender Fachkräfte kann es sich die Wirtschaft immer weniger leisten, auf das Potential weiblicher Mitarbeiter zu verzichten. Dies gilt für den Vertrieb als Schnittstelle zwischen Kunden und Unternehmen ganz besonders, sodass Unternehmen hier gezielt ihre Salesforce mit Frauen verstärken: 30,0 Prozent der befragten Vertriebsspezialisten geben in der aktuellen Xenagos Umfrage an, dass der Frauenanteil in ihrer Vertriebsorganisation in den letzten drei Jahren gestiegen ist. Nur 5,2 Prozent berichten hier von weniger Frauen.

Vertriebsklima fällt zum zweiten Mal in Folge

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Frankfurt/M. Im dritten Quartal 2011 vermeldet der Vertrieb ebenso wie im Quartal zuvor eine Eintrübung der Angebotslage in Deutschland: Sowohl die Zahl der Neukunden als auch die Angebotshöhe verzeichnen diesmal deutliche Einbußen. Bereits seit 2006 befragt die Personalberatung Xenagos jedes Quartal deutsche Vertriebsspezialisten zur Angebotslage. Die Ergebnisse sind ein Indikator für die Entwicklung der Gesamtwirtschaft.

Konjunktur: Vertriebsklima sinkt deutlich

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Vom Vertrieb kommen im zweiten Quartal deutliche Signale für gebremstes Wachstum. Besonders bei der Gewinnung neuer Kunden ist ein deutlicher Rückgang der konjunkturellen Dynamik zu verzeichnen. Das ist das Ergebnis der jüngsten Umfrage unter deutschen Vertriebsspezialisten, welche die Personalberatung Xenagos seit 2006 jedes Quartal mit Telefoninterviews erhebt.

Frankfurt. Im Frühling hat sich die Absatzdynamik deutscher Unternehmen deutlich abgekühlt. In der Aufholrallye nach dem Krisentief 2009 konnte das Vertriebsklima immer neue Rekordwerte erklimmen, erhält aber nun mit einem Minus von 7,69 Punkten einen klaren Dämpfer. Im 2. Quartal fällt der Xenagos Sales-Indikator somit auf 47,24.
Eine Ursache für das verschlechterte Vertriebsklima ist der Einbruch im Geschäft mit neuen Kunden: Hier berichtet immer noch über die Hälfte der Befragten von besseren Geschäften – im ersten Quartal lag dieser Wert mit 63,4 Prozent jedoch noch mehr als 10 Punkte höher. Der Indikatorwert für das Neugeschäft, der die Aussagen über bessere und schlechtere Abschlüsse saldiert, fällt daher um 14,53 Punkte auf 43,22. Geht es um die Höhe der Angebote im Bestands- und Neukundengeschäft zusammen, so geht dieser Wert nur um 0,85 Punkte zurück.

Glücklicher Vertrieb: Zwei von drei Vertriebsmitarbeitern sind mit ihrem Job zufrieden

69 Prozent der deutschen Vertriebsspezialisten sind mit ihrer aktuellen Tätigkeit zufrieden. Trotzdem ist ein Viertel auf Jobsuche.

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Frankfurt am Main. Der aktuelle Aufschwung lässt die Probleme der letzten Krise in deutschen Vertriebsabteilungen verblassen und sorgt für eine hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter. Fast die Hälfte (47 Prozent) der Vertriebler ist zufrieden mit dem aktuellen Job – 22 Prozent sogar sehr zufrieden. Damit hat der Anteil der zufriedenen Mitarbeiter gegenüber dem Krisenjahr 2009 um über 20 Prozentpunkte zugelegt. Lediglich 12 Prozent der Befragten sprechen von Unzufriedenheit. Ein Jahr zuvor lag dieser Wert noch bei 21 Prozent. Der positive Trend umfasst dabei Konzerne wie kleine Unternehmen.

Aufschwung: Boomendes Neugeschäft treibt Vertriebsklima in Deutschland auf neuen Rekordwert

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Der Geschäftskundenvertrieb in Deutschland läuft seit Monaten wie geschmiert. Nun bekommt er zusätzlichen Schwung durch das Geschäft mit neuen Kunden: Das Neugeschäft legte in den letzten drei Monaten um mehr als 10 Prozent zu und treibt das Vertriebsklima auf einen neuen Rekordwert.

Frankfurt am Main. Jedes Quartal geben deutsche Vertriebsspezialisten Auskunft darüber, wie ihre Angebote sich entwickelt haben. Aus den Antworten ermittelt die Personalberatung Xenagos als Konjunkturindex den Sales-Indikator. Im ersten Quartal dieses Jahres konnten die Verkäufer ein besonders dynamisches Neukundengeschäft (+10,3) verzeichnen, welches den Vertriebsindex auf die Rekordmarke von 54,93 (+3,66) anhebt.

Karriere im Vertrieb steht hoch im Kurs

2011 ist das Jahr des Vertriebes. Unternehmen suchen händeringend Nachwuchskräfte und Spezialisten. Geboten werden attraktive Gehälter, Firmenwagen, viel Raum für eigene Ideen und hohe Zufriedenheit. Aber nicht jeder ist für diesen Job geeignet.

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Frankfurt am Main. Drei Viertel der Unternehmen suchen derzeit nach Nachwuchskräften in Marketing und Sales. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Stellenanzeigen für Verkäufer schon um über 20 Prozent gestiegen. Für Unternehmen macht der Vertrieb immer öfter den Unterschied zwischen Mittelmaß und Spitzenergebnissen aus. Keine Frage, gute Verkäufer werden dringend gesucht und der Nachwuchs ist rar: Nur 20 bis 25 Prozent der wirtschaftswissenschaftlichen Absolventen eines Jahrgangs können sich den Start im Vertrieb überhaupt vorstellen. „Für die meisten Deutschen ist Vertrieb und Verkaufen immer noch negativ behaftet“, so Christopher Funk, Geschäftsführer der auf Vertrieb spezialisierten Personalberatung Xenagos, „die alten Stereotypen vom Staubsaugerverkäufer und Vertreter sind immer noch gültig.“

Xenagos Sales-Indikator: Vertriebsklima erneut gestiegen

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Der Vertrieb in Deutschland blickt auf ein weiteres Rekord-Quartal zurück. Vertriebsmitarbeiter konnten im Schlussquartal 2010 noch einmal mehr Neukundengeschäft und höhere Angebote verzeichnen als im schon sehr guten dritten Quartal. Allerdings fällt der erneute Anstieg eher moderat aus. Das sind die wichtigsten Ergebnisse des seit 2006 vierteljährlich erhobenen Sales-Indikators der Personalberatung Xenagos.

Konjunktur: Vertriebsklima auf neuem Rekordwert

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Frankfurt/M. Nach einer Delle im zweiten Quartal stehen die Zeichen wieder auf Wachstum – allerdings in verhaltenem Tempo. Das ergibt die jüngste Erhebung unter Vertriebsspezialisten der Personalberatung Xenagos.  Geht es nach den Unternehmensbereichen mit dem intensivsten Kundenkontakt, so setzt sich der Wachstumstrend in Deutschland weiter fort, verliert aber an Schwung. Jedes Quartal werden Vertriebsmitarbeiter befragt, wie sich ihre individuelle Angebotslage entwickelt hat. Die Ergebnisse bilden einen Indikator für die konjunkturelle Entwicklung.

Umfrage: Vertrieb erklärt Krise für beendet

Christopher Funk, Xenagos
Christopher Funk, Xenagos

Frankfurt am Main. Für die deutschen Vertriebsabteilungen geht die Krise 2010 zu Ende. Davon gehen 67 Prozent der Vertriebsspezialisten in der aktuellen Xenagos Befragung aus. Für jeden Vierten ist die Krise sogar schon vorbei.

Wenn es um die Entwicklung des Geschäftes und der Umsätze geht, sind die Vertriebsspezialisten der Unternehmen ganz nahe am Trend. Sie können anhand ihrer Angebote und Abschlüsse frühzeitig erkennen, wie sich der Markt entwickelt. Nun wurden Vertriebsmitarbeiter deutscher Unternehmen von der Personalberatung Xenagos zur aktuellen Kriseneinschätzung befragt: Für 27 Prozent ist die Krise bereits vorbei. Knapp 40 Prozent gehen davon aus, dass die Krise für sie im Laufe des Jahres zu Ende gehen wird. Ein knappes Drittel der Befragten sieht die Krise über 2010 hinaus andauern.