Autorenarchiv

Monster startet neue TV-Kampagne

  • Paul Jordan

    Paul Jordan

    Monster adressiert junge Jobsuchende in neuen Spots

  • GemeinsameEntwicklungmit mcgarrybowen, London

Im Rahmen seiner pan-europäischen Kampagne stellt Monster neue TV Spots für das Karriereportal monster.de vor, die von der Londoner Agentur mcgarrybowen produziert wurden. Die gemeinsame Zusammenarbeit an der integrierten Kampagne begann Ende Februar und bringt Monster zum Leben – es ist ca. 2,40 Meter groß und stoppt nicht, bis Kandidaten den Job haben, den sie wirklich verdienen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

HR Future-Trends 2016: Überlastung von Führungskräften entgegenwirken

Melanie Vogel

Melanie Vogel

Die Arbeitswelt ist VUCA – volatil, ungewiss, komplex und mehrdeutig. Sie fordert von allen Akteuren Anpassung im Akkord. Wer diesem Anpassungsdruck nicht standhalten kann, wird krank. Der diesjährige „HR Future-Trends 2016“ der AGENTUR ohne NAMEN liefert dazu eindeutige Zahlen: 44,6 Prozent der von der Agentur befragten 103 Unternehmen gaben einen deutlichen Anstieg psychischer Belastungen an. 39,2 Prozent stellen einen vermehrten Anstieg psychischer Erkrankungen innerhalb ihrer Belegschaft fest.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Cornerstone OnDemand auf der Zukunft Personal

Andreas Eppler

Andreas Eppler

Der Spezialist für Cloud-basiertes Talent Management wird auf dem HR-Event mit Expertise rund um die Themen Human Capital Management und Big Data aufwarten.

Die Zukunft Personal in Köln ist Europas Treffpunkt für HR-Entscheider: Der Marktplatz für Innovationen mit mehr als 650 Ausstellern und einem einzigartigen Programm mit rund 450 Vorträgen, Podiumsdiskussionen und interaktiven Formaten bietet Weiterbildung auf höchstem Niveau. Daher wird auch Cornerstone OnDemand die Veranstaltung unterstützen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

MINT-Fachkräftemangel im magischen Dreieck: Digitale Revolution, Demographie, Migration

Thomas Sattelberger

Thomas Sattelberger

Mit der zunehmenden Digitalisierung unseres Alltags, aber vor allem unserer Arbeitswelt, stehen wir vor großen Herausforderungen: Wie decken wir den wachsenden Bedarf an digitaler Bildung? Sind die Inhalte unserer Bildungs-, Ausbildungs- und Weiterbildungssysteme hierfür noch zeitgemäß? Neben dem drohenden Mangel an Fachkräften, nicht nur im akademischen Bereich, sondern vor allem im Bereich der MINT-Fachkräfte mit beruflicher Ausbildung und im Handwerk, steht der disruptive Wandel durch Digitalisierung und Industrie 4.0 an.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lebenslauf-Lügen haben kurze Beine

ABSOLVENTA-Umfrage: Nur fünf Prozent der Berufsstarter flunkern in ihrer Bewerbung, für die klare Mehrheit sind Lebenslauflügen ein Tabu

Christoph Jost, Absolventa

Christoph Jost, Absolventa

Schummeln im Lebenslauf ist für junge Berufsstarter ein absolutes „No-Go“. Das ist das Ergebnis einer aktuellen ABSOLVENTA-Umfrage unter nahezu 3.000 akademischen Berufsanfängern. Demnach gaben 78 Prozent der Befragten an, dass sie so falsche Angaben in ihrer Bewerbung kategorisch ausschließen. Für 17 Prozent ist es gerade noch vertretbar, eine Tätigkeit oder eine berufliche Station zu eigenen Gunsten etwas auszuschmücken. Nur fünf Prozent gaben zu, bereits einmal einen Abschluss oder eine Tätigkeit im Lebenslauf angegeben zu haben, die so nicht stimmte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Von Praktikern für Praktiker – DEBA startet Employer Branding Praxiskreise

Wolf Reiner Kriegler

Wolf Reiner Kriegler

Welche Erfahrungen haben Experten aus Unternehmen bei der Einführung einer Arbeitgebermarke gemacht? Welche Tipps und Tricks gibt es bei der Planung und Umsetzung? Darüber können sich ab Oktober Employer Branding-Verantwortliche in Praxiskreisen der Deutschen Employer Branding Akademie (DEBA) austauschen. Hochkarätige Referenten geben ihre Erfahrungen anhand konkreter Fallbeispiele weiter oder stellen Erkenntnisse aus der Wissenschaft vor, die in der Praxis genutzt werden können. Die Veranstaltungen finden in der gesamten DACH-Region statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Diesen Beitrag weiterlesen »

karriere.at Umfrage: Chefsessel – nein danke! Jeder Zweite sieht spannende Aufgaben als wichtigsten Karrierefaktor

Jürgen Smid, karriere.at

Jürgen Smid

Jeder fünfte Arbeitnehmer definiert „Karriere“ über Gehaltserhöhungen

Was bedeutet Karriere für dich? Diese Frage stellte karriere.at seinen Usern per Online-Voting. Das Ergebnis des Stimmungsbildes unter 231 Arbeitnehmern zeigt, dass  diese ihren persönlichen beruflichen Erfolg nicht nur an Geld und Führungspositionen festmachen. Die meisten Umfrageteilnehmer sehen individuelle Karrierefortschritte, wenn sie die Jobs bekommen, die sie auch wirklich interessieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Die YOURCAREERGROUP übernimmt das Internet Stellenportal Gastro Jobs

Pierre-Emanuel Derricks

Pierre-Emanuel Derricks

Zum 16.09.2016 übertrug die ZETA Medienservice GmbH mit Sitz in Wien ihr Stellenportal Gastro Jobs an die YOURCAREERGROUP, die dadurch ihren Wachstumskurs fortsetzt und gleichzeitig die Präsenz am österreichischen Markt stärkt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Löhne und Gehälter im Jahr 2016 um 2,5 Prozent gestiegen – im Folgejahr Halbierung des Anstiegs der Reallöhne prognostiziert

  • Thomas Gruhle

    Thomas Gruhle

    Geringerer Gehaltsanstieg als im Vorjahr

  • Prognose 2017: Durch Inflation deutlich geringere Erhöhung der Reallöhne
  • Insgesamt solide Gehaltsentwicklung seit der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 im internationalen Vergleich

Die Löhne und Gehälter in Deutschland sind im Jahr 2016 um 2,5 Prozent gestiegen. Aufgrund der niedrigen Inflation von 0,3 Prozent bleiben den Menschen damit 2,2 Prozent mehr Geld im Portemonnaie. Die höchsten Steigerungen konnten in der Automobil-, Chemie- sowie Pharma- und Gesundheitsindustrie festgestellt werden (je 2,8 Prozent), die niedrigsten in der kriselnden Energieindustrie (2,3 Prozent). Für das Jahr 2017 wird eine Halbierung des Anstiegs der Reallöhne prognostiziert. Das hat die aktuelle Untersuchung der deutschen Gehaltszahlen durch alle Professionen und Branchen hinweg von Korn Ferry Hay Group ergeben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zeitarbeit kann gerade für Ausländer ein Sprungbrett in eine andere Beschäftigung sein

Dr. Elke Jahn

Dr. Elke Jahn

Der Sprungbretteffekt der Zeitarbeit in eine andere Beschäftigung ist bei Ausländern überdurchschnittlich ausgeprägt. Am stärksten ist der Effekt bei Leiharbeitnehmern türkischer Herkunft. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Diesen Beitrag weiterlesen »

„Wir stellen Sie mit sofortiger Wirkung von der Erbringung Ihrer Arbeit frei.“

Gerhard Winkler, www.jova-nova.com

Gerhard Winkler, www.jova-nova.com

25 unkluge Sätze, um darauf zu reagieren.

Von Gerhard Winkler, Bewerbungsberater jova-nova.com

 

1. Das kann doch nicht wahr sein!

2. Das dürfen Sie gar nicht!

3. Das kann ich nicht glauben!

4. Das kann ja nur ein Missverständnis sein.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Absolventa-Umfrage: Urlaubsgeld steht vor der Rente

Christoph Jost, Absolventa

Christoph Jost, Absolventa

Das klassische Urlaubsgeld hat sich für zahlreiche Berufsstarter überholt – nur 35 Prozent finden es noch attraktiv

Das Urlaubsgeld ist out. Für fast zwei Drittel (65 Prozent) aller Berufsstarter ist es entweder uninteressant oder nicht mehr zeitgemäß. Das ist das Ergebnis einer aktuellen ABSOLVENTA-Umfrage unter mehr als 2.000 akademischen Berufsanfängern. Demnach antworteten 45 Prozent der Teilnehmer, dass sie andere Arbeitgeberleistungen wertvoller finden. Weitere 20 Prozent halten eine Urlaubsgratifikation sogar für überholt und haben sie daher gar nicht mehr auf der Rechnung, wenn sie etwa Ausschau nach einem Arbeitgeber halten. Nur 35 Prozent der Jobeinsteiger finden Urlaubsgeld nach wie vor wichtig und sehen darin eine attraktive Sonderleistung von Unternehmen, auf die sie nur ungerne verzichten würden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lampenfieber im Vorstellungsgespräch: 5 Ursachen und 5 praktische Lösungen

Wladislaw Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko

Von Bewerbungs-Trainer Wladislaw Jachtchenko

Kein Zweifel: Fast jeder Bewerber ist bei einem Vorstellungsgespräch nervös. Und bei vielen geht das Lampenfieber leider so weit, dass es einen unsicher wirken lässt und damit die Chancen auf die Stelle drastisch reduziert.

In diesem Artikel geht es um die 5 häufigsten Ursachen für Lampenfieber beim Vorstellungsgespräch – und um 5 praktische Lösungen. Wladislaw Jachtchenko von der Argumentorik-Akademie zeigt Ihnen, wie man das Lampenfieber systematisch reduzieren kann.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Indeed-Arbeitsmarktstudie: NRW hat trotz Spitzenplatz bei der Digitalisierung noch Luft nach oben

„Digitalisierung, demographischer Wandel und Fachkräftemangel gehören zu den größten Herausforderungen Nordrhein-Westfalens. Dies hat große Auswirkungen auf die Arbeitswelt: Viele Jobs werden sich durch die Digitalisierung verändern, einige könnten sogar ganz verschwinden. Bildung wird in Zukunft ein lebenslanges Projekt, da sich auch traditionelle Branchen und Berufe in NRW immer weiterentwickeln werden“, betonte Frank Hensgens, Geschäftsführer von Indeed Deutschland, bei der Vorstellung der Studie „Arbeiten in NRW. Zwischen Tradition und Zukunft“ “, in der der Wandel und die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt von morgen untersucht wurden.

Frank Hensgens

Frank Hensgens

Diesen Beitrag weiterlesen »

Erster Branchentarifvertrag für mobiles Arbeiten geschlossen

Dr. Christian P. Illek

Dr. Christian P. Illek

agv:comunity und Verdi schaffen Regelungen zur Flexibilität und Autonomie

Der im Oktober 2015 gegründete Arbeitgeberverband agv:comunity hat jetzt mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di den ersten Branchentarifvertrag „Telearbeit“ für die Telekommunikations- und IT-Industrie geschlossen. Dabei hat sich die aus dem internen Arbeitgeberverband der Deutschen Telekom hervorgegangene Organisation mit ver.di auf entsprechende Ziele und Regelungen für das „mobile Arbeiten (Mobile Working)“ verständigt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Neuer Ratgeber auf foodjobs.de rund ums Arbeitsrecht

  • Thomas Schulz, Rechtsanwalt

    Thomas Schulz, Rechtsanwalt

    In heiklen Situationen professionell handeln – foodjobs.de gibt Antworten auf arbeitsrechtliche Fragestellungen in der Lebensmittelbranche

  • foodjobs.de gewinnt Rechtsanwalt Thomas Schulz als Experten aus der Lebensmittelindustrie

Wie verhalte ich mich kompetent und professionell im Job? Nicht jeder kennt sich im Arbeitsrecht aus. „Wie viele Urlaubstage stehen mir zu?“ oder „Wer bezahlt die Reisekosten zum Vorstellungsgespräch?“ oder „Gekündigt – was nun?“ sind die ersten Themen auf die foodjobs.de in der neuen Rubrik „Arbeitsrecht“ Antworten gibt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Big Data im Jobbörsen-Recruiting: Die Zukunft beginnt heute

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Viele Ankündigungen und Berichte über die Lieblings-Buzzwords im HR bleiben das, was sie sind: Versprechen in eine bessere Zukunft. Egal ob es um Digitalisierung, Disruption, Agilität oder Big Data geht. Die Lage ändert sich heute, zumindest was Big Data für den klassischen Recruiting-Kanal der Jobbörsen betrifft. Seit April 2016 wird eine neue aktuelle und kompakte Umfrage von Jobbörsen-Kompass.de (… powered by Crosswater Job Guide) durchgeführt. Und die Ergebnisse haben es in sich.

Diesen Beitrag weiterlesen »

IT-Freelancer: Frauen verdienen häufig weniger

  • Dr. Axel Pols

    Dr. Axel Pols

    Jedes zweite Unternehmen bezahlt weibliche Freelancer schlechter

  • Als Hauptgründe werden nachgiebige Verhandlungen und geringere Honorarforderungen genannt
  • In acht von zehn Firmen spielen IT-Freiberufler aktuell eine große Rolle

Jedes zweite größere Unternehmen in Deutschland (50 Prozent) gibt an, dass weibliche IT-Freelancer einen niedrigeren Stundensatz erhalten als ihre männlichen Kollegen. Dabei sagen 38 Prozent, Männer würden „etwas mehr“ erhalten, in 12 Prozent der Unternehmen ist es „deutlich mehr“. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von Unternehmen ab 500 Mitarbeitern von Bitkom Research im Auftrag der Etengo (Deutschland) AG. Als Gründe für diese Unterschiede bei der Bezahlung externer IT-Experten geben die Unternehmen an, dass Frauen in Verhandlungen über die Stundensätze eher nachgeben als Männer (37 Prozent) oder von vornherein weniger fordern (33 Prozent).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutsche skeptisch beim Bildungsniveau der Flüchtlinge – Lehrer im ifo Bildungsbarometer gesondert befragt

picture_fuest_clemens_ifo

Clemens Fuest

Drei Viertel der Deutschen schätzen den durchschnittlichen Bildungsstand der Flüchtlinge als niedrig ein. Dementsprechend glaubt die Mehrheit (53 Prozent zu 33 Prozent) auch nicht, dass die Flüchtlinge dabei helfen, den Fachkräftemangel der deutschen Wirtschaft zu verringern. Das sind Ergebnisse des ifo Bildungsbarometers, einer repräsentativen Umfrage in Deutschland, die am Mittwoch bei der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin vorgestellt wurde. Mehrheiten finden sich für staatlich finanzierte verpflichtende Sprachkurse (75 Prozent dafür, 18 Prozent dagegen), eine Ausweitung der Schulpflicht bis 21 Jahre (58:26) und ein zweijähriges Bleiberecht nach Abschluss einer Ausbildung (50:37).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wie Big Data das Zielgruppendenken verändert

Björn Bloching

Björn Bloching

Die Werbung eines Softwarekonzerns verspricht, Businessdaten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. In der Landwirtschaft gleichen Traktoren heute schon Hightech-Maschinen, um zum Beispiel optimal Aussaaten oder Erntezeiten zu ermitteln. Auch im Human Resource Management ist Big Data auf dem Vormarsch. Was bedeutet das konkret für die Zielgruppendenke? Wir haben die Antworten für Sie recherchiert. Und wir stellen Ihnen ein beispielgebendes Big Data-Tool für das Targeting im Personalmarketing vor.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Keine Gefahr für die Stammbelegschaften

Die Zeitarbeits-Branche hat ihre Schwächeperiode hinter sich gelassen und wächst derzeit wieder. Von Juni 2014 bis Juni 2015 kamen knapp 50.000 Beschäftigte hinzu. Aber auch die Stammbelegschaften wachsen, ein Verdrängungswettbewerb findet also nicht statt. 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Umfrage: Wie Unternehmen ihre Manager fit für die Zukunft machen

Thomas Studer

Thomas Studer

Kienbaum startet Studie zur künftigen Gestaltung der Führungskräfte-Entwicklung mit Unterstützung der HR-Fachzeitschrift „Personalwirtschaft“

  • Wie reagieren Unternehmen in der Führungskräfte-Qualifizierung auf die sich ständig verändernden Anforderungen an Manager?
  • Wie gestalten Unternehmen ihr Management Development heute und in Zukunft?
  • Fragebogen bis 5. Oktober online: http://go.kienbaum.de/MgtDevelopment2016

Die Anforderungen an Führungskräfte und deren Aufgaben verändern sich aktuell und in Zukunft erheblich: Wie reagieren die Unternehmen auf diesen Wandel, wie gestalten sie heute und künftig die Qualifizierung ihrer Führungskräfte? Diesen Fragen geht die Personal- und Managementberatung Kienbaum mit Unterstützung der HR-Fachzeitschrift „Personalwirtschaft“ in ihrer neuen Studie „Future Management Development 2016“ nach.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wandelt CareerBuilder auf den Spuren von Monster und LinkedIn?

Jeff Dickes_Chasins

The Job Board Doctor Jeff Dickes-Chasins offering advice

Unruhe bei den globalen Player der Jobbörsen-Betreiber: Die jüngsten Akquisitionen von LinkedIn durch Microsoft sowie von Monster durch Randstad sind kaum zu Ende diskutiert, schon bahnt sich der nächste Super-Deal an.

Während in Deutschland die Akquisitions-Lokomotive von führenden Zeitungsverlagen (Springer, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr)) unter Dampf gehalten wird, fährt in den USA diese Lokomotive offensichtlich in die entgegengesetze Richtung: Weg von den Verlagen und hin zu – na wem denn?

Jeff Dickes-Chasins, in der US-Blogger-Szene besser bekannt als JobBoardDoctor, erklärt in einem aktuellen Bericht die Lage.

Von Jeff Dickes-Chasins

The news was surprising: Tegna was putting CareerBuilder up for sale. Tegna, which owns 53% of the job board (along with Tronc (aka Tribune) and McClatchy) stated that it wanted more ‚financial flexibility‘. In other words, time to cash out for Tegna.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Studie: Sechs wesentliche Erfolgsfaktoren im Personalmarketing

Florian Schreckenbach

Florian Schreckenbach

Als einzige Personalmarketing Studie bietet die Social Media Personalmarketing Studie 2016 eine parallele Betrachtung sowohl der Bewerber- (untergliedert in Studenten & Absolventen und in Fach- & Führungskräfte) als auch der Unternehmensseite sowie sechs relevante Erfolgsfaktoren im Personalmarketing. Die Alleinstellungsmerkmale im Einzelnen:

  • Zeitvergleich zwischen den Studien aus den Jahren 2010, 2011, 2014 und 2016
  • Doppelperspektivische Betrachtung aus Unternehmens- und Kandidatensicht
  • Aufteilung der Kandidaten in die zwei Gruppen Studenten & Absolventen sowie Fach- & Führungskräfte, jeweils auch mit dem Unternehmensabgleich

Diesen Beitrag weiterlesen »

Agility is becoming a meaningless buzzword

We’re falling over ourselves to become agile, but sometimes more haste is less speed.

by Adam Gale

In October last year, the boss of a well known firm uttered those fateful words ‘we need to become a more agile company’.

Both the sentiment and the jobs cuts that followed would have been unremarkable, except for the fact that the company in question was Wal-Mart.

Agility requires flight of foot, the ability to turn on a dime, as the Americans put it. Wal-Mart is a $450bn leviathan with over two million employees. It’s like your 70 year-old mother getting a sprawling Kendrick Lamar tattoo to get down with the kids. Just… no.

The agility buzzword finally seemed to have lost all meaning.

 

Real Agility

Real Agility

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

 

 
Jobsuche mit Indeed
was
Stichwort, Jobtitel oder Unternehmen (z.B. Ingenieur, Vertrieb)
wo
Ort, Bundesland oder Postleitzahl
jobs von Indeed Jobsuche
cw1