Studie über die führenden IT-Staffing-Anbieter: GULP wächst erneut überdurchschnittlich

Lünendonk analysiert den Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung freiberuflicher IT-Experten in Deutschland

Michael Moser, GULP

München/Zürich, Juli 2012. GULP ist nicht nur der zweitgrößte IT-Staffing-Anbieter in Deutschland, sondern wuchs im Jahr 2011 erneut stärker als alle zehn Keyplayer im Markt im Schnitt zulegten. Alle Top-10-Anbieterunternehmen in Deutschland konnten ihren Inlandsumsatz 2011 um durchschnittlich 29,1 Prozent steigern. Um 32,2 Prozent und damit überdurchschnittlich stark wuchs dabei der Umsatz der Personalagentur und Projektbörse GULP. Das sind Ergebnisse der „Lünendonk-Marktsegmentstudie 2011: Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung freiberuflicher IT-Experten in Deutschland“.

Von den drei führenden Anbietern auf dem Vermittlermarkt kann GULP die stärkste Umsatzsteigerung vorweisen. In der Studie ausgewiesen ist der Umsatz in Deutschland. Insgesamt erwirtschaftete die GULP Gruppe, die als Personalagentur und Projektbörse für IT und Engineering im deutschsprachigen Raum aktiv ist, 2011 einen Umsatz von 208,6 Millionen Euro und damit 33,4 Prozent mehr als im Vorjahr (Umsatz 2010: 156,4 Euro). GULP ist seit 1996 im Markt – zunächst als reines Portal, um Auftraggeber und Auftragnehmer zusammenzuführen, seit 2004 zusätzlich auch als Personalagentur. Heute profitiert GULP von der Verknüpfung des klassischen Agenturgeschäfts mit seiner Online-Plattform.

GULP kann auf eigenen, umfassenden Kandidatenpool zurückgreifen

Wie die Fachzeitschrift CIO berichtet, schätzt Lünendonk die Zahl der freiberuflichen IT-Spezialisten im Jahr 2011 auf etwa 79.000 – und den durch sie erwirtschafteten Gesamtumsatz auf 7,5 Milliarden Euro. Derzeit haben sich mehr als 80.000 IT-Experten mit ihrem Skill-Profil in den GULP Kandidatenpool eingetragen. Das GULP Profil gilt als De-facto-Standard im IT-Projektmarkt. „Seit dem Start des GULP Kandidatenpools im Jahr 1996 pflegen die Freiberufler ihr Skill-Profil selbst. IT-Experten, die auf Projektakquise sind, halten ihre Angaben zu Know-how und Verfügbakeit auf aktuellem Stand, um bei Projektangeboten berücksichtigt zu werden. GULP hat den entscheidenden Vorteil, bei der Rekrutierung auf diesen umfassenden, aktuellen und gepflegten Kandidatenpool zurückgreifen zu können“, erklärt Michael Moser, Geschäftsführer von GULP.

Stabil hohe Nachfrage nach IT-/Engineering-Selbstständigen

Nachfrage  nach Freiberuflern pro Halbjahr

Für das Jahr 2012 rechnen die von Lünendonk im Rahmen der Studie analysierten Anbieter mit einem durchschnittlichen Marktwachstum von 13,4 Prozent. IT-/Engineering-Freiberufler sind weiterhin gefragt – das bestätigen auch die Marktzahlen von GULP. Das erste Halbjahr 2012 hat das erste Halbjahr 2011 in puncto Nachfrage bereits überholt: Von Januar bis Juni 2011 wurden über GULP 80.488 Projektanfragen an Freiberufler geschickt. Im ersten Halbjahr 2012 waren es 83.601 dieser konkreten Angebote zur Mitarbeit in einem IT-/Engineering-Projekt – ein neues Rekordhalbjahr. Michael Moser: „Mit der dreifachen Spezialisierung auf IT/Engineering, freiberufliche Experten und den deutschsprachigen Raum hat GULP eine Spitzenposition erreicht. Durch unser überproportionales Wachstum konnten wir uns erneut weitere Marktanteile sichern.“

Die „Lünendonk-Marktsegmentstudie 2012: Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung freiberuflicher IT-Experten in Deutschland“ erscheint im Juli 2012.

Über GULP:

Mehr als 3.000 Kunden, 80.000 eingetragene IT-Experten, davon 11.000 mit Schwerpunkt Engineering, und über 1.100.000 abgewickelte Projektanfragen: GULP ist die wichtigste Quelle für die Besetzung von IT-/Engineering-Projekten mit externen Spezialisten im deutschsprachigen Raum. Als Internet-Jobbörse für Freiberufler ist GULP im Jahr 1996 gestartet. Heute bietet GULP zusätzlich zu den Dienstleistungen einer modernen Personalagentur ein umfassendes Online-Portal mit Informationen und Services für die Teilnehmer im Markt. Das in München ansässige Unternehmen erzielte 2011 einen Umsatz von 208,6 Millionen Euro und beschäftigt in der Zentrale und an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln, Stuttgart und Zürich derzeit über 170 interne Mitarbeiter.

Pressekontakt:
GULP Information Services GmbH
Susanne Schödl
Ridlerstraße 37
80339 München
Deutschland

Tel.: +49 (0)89 500 316 – 555
E-Mail: susanne.schoedl@gulp.de
http://www.gulp.de

Folgen Sie GULP auf Twitter: http://www.twitter.com/GULP_News
Lesen Sie alle News auf Xing: http://www.xing.com/companies/gulpinformationservicesgmbh
Oder besuchen Sie uns auf Facebook: http://www.facebook.com/GULP.Jobs

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.