Karriere beim Marktführer: ZUKUNFTINC. und Younect GmbH vernetzen Großkonzerne in der Region Hannover durch onlinebasierten Talentpool

Hannover/Berlin, März 2013. Sennheiser, KIND, Bahlsen – in Kontakt standen die Branchenriesen schon immer. Doch nun heben acht Unternehmen aus dem Ballungsgebiet Hannover die Bedeutung von Kooperation auf eine neue Ebene. Unter dem Namen ZUNKUNFTINC. betreibt die ‚Initiative Marktführer Hannover‘ gemeinsames Personalmarketing und Bewerbermanagement. Als Werkzeug unterstützt sie ein onlinebasierter Talentpool der Younect GmbH, in dem sich die beteiligten Unternehmen ihre guten, aber nicht eingestellten Bewerber weiterempfehlen. Vor allem die hidden Champions der Gegend profitieren von dem regionalen Recruitingkonzept.

Hans-Jürgen Nissen

Bei ihnen stehen Bewerber selten Schlange, obwohl sie attraktive Stellen zu besetzen haben. Durch den gemeinsamen Talentpool greifen die unbekannteren Firmen nun auf den gut gefüllten Bewerberkader der großen zurück und halten so suchende Fach- und Führungskräfte in der Region. Denn diese drohen dem Ballungsgebiet nach ein, zwei Absagen trotz guter Qualifikation den Rücken zuzukehren.

Auch die positive Auswirkung auf den Ruf der bekannteren Unternehmen darf nicht unterschätzt werden, denn anstatt Bewerbern eine bloße Absage zu geben, empfehlen sie sie nun in den Talentpool und bleiben so positiv in den Köpfen der Jobinteressierten haften. Es ergibt sich eine Win-Win-Situation für Konzerne, unbekanntere Marktführer, Jobinteressierte und den Großraum Hannover.

 

Große Bekanntheit bringt große Verantwortung

Marktführer sprechen selten von Bewerbermangel und vakanten Stellen. Und dennoch müssen auch sie vorsorgen, damit ihr Standort für Arbeitnehmer attraktiv bleibt und sie ihren Wettbewerbsvorsprung halten können. „Ohne Bürger keine Arbeitnehmer“, weiß Hans-Jürgen Nissen, Manager Employer Branding Germany | Corporate Services bei Sennheiser electronic. „Wir als Großkonzern haben eine soziale Verantwortung für die Region und möchten Hannover und Umgebung direkt durch den Talentpool fördern. Durch die Kooperation mit den anderen Unternehmen erhöhen wir die Standortattraktivität und verbessern unser Bewerbermanagement. Ein Kandidat, den wir aufgrund seiner hohen Spezialisierung nicht einstellen können, findet durch die Online-Datenbank zum Beispiel bei unserem Firmennachbar VSM, weltweit führender Hersteller von Schleifmitteln, eine Anstellung. Unser Vorteil liegt darin, dass wir die Fachkraft in der Region halten und weitere Interessierte auf uns aufmerksam machen. Meldet sich für diese Spezialisierung dann doch wieder Bedarf bei uns an, wissen wir, dass es Fachkräfte vor der Haustür gibt, die gut geschult und ausgebildet sind.“

 

Wissen auf dem richtigen Weg

Möchten Personaler einen Bewerber empfehlen, laden sie ihn per E-Mail zum Talentpool ein. Diese Einladung gewährt dem Jobsuchenden Zugang, damit er sich mit seinen aussagekräftigen Unterlagen vorstellen kann. Die Pflege seines Profils liegt beim Bewerber − dem Unternehmen fallen keine zusätzlichen Arbeiten an. Die Younect GmbH erinnert regelmäßig an den Talentpool und fragt die Aktualität der Daten ab. Gibt ein Bewerber nach zweimaligem Kontakt keine Rückmeldung, wird er gelöscht; Karteileichen sind unmöglich. Die Software beinhaltet ausschließlich geprüfte und bereits für gut befundene Arbeitnehmer, die einen „Eignungsstempel“ von einem der Mitglieder haben. Gesteigerten Mehrwert verspricht sich ZUKUNFTINC. auch vom Einbringen lokaler Mentoren: Es können auch Lehrer und Professoren von hannoverschen Bildungsträgern ihre Empfehlungen vergeben und so ein vollständiges Bild der Nachwuchstalente zeichnen. „Der Talentpool soll aber nicht nur Nachwuchskräfte, sondern auch Fach- und Führungskräfte aufnehmen, denn der Bedarf bei den acht Mitgliedern von ZUKUNFTINC. ist breit und unterschiedlich. Die Empfehlung eines bekannten Personalkollegen aus einem befreundeten Unternehmen oder eines Mentors einer anerkannten Ausbildungsstätte ist das beste Zeugnis, das ein Bewerber vorlegen kann“, so Hans-Jürgen Nissen von Sennheiser electronic.

Weitere Informationen stehen auf http://zukunft-inc.younect.de/ und http://younect.de/.

 

Über die YOUNECT GmbH

Die Berliner YOUNECT GmbH entwickelt seit 2007 internetbasierte Produkte im Bereich der Personalgewinnung, Berufsinformation und Karriereentwicklung. Das Unternehmen um Geschäftsführer Martin Gaedt bietet regionale Bewerberpools für Branchenverbände, Cluster, Wirtschaftsförderungen, Kompetenznetze, Städte, Gemeinden und Kommunen. Aktuelle Pools betreiben zum Beispiel die Initiative Marktführer Hannover http://zukunft-inc.younect.de/ sowie der Verband der Metall- und Elektroindustrie Berlin/Brandenburg http://vme-personect.younect.de. Neben den bundesweit verbreiteten Talentpools schließt Younect die Informationslücke zwischen Bewerber, Unternehmen und Wirtschaft durch Onlinemodule wie Karriereseite.com und Berufsrakete.de.

Details stehen auf www.younect.de.

 

 

Über ZUKUNFTINC.

Acht Unternehmen aus der Region Hannover haben sich unter dem Dach der „initiative. Marktführer. hannover.“ zusammengeschlossen. Das Ziel des Netzwerkes: Dem demografischen Wandel und Fachkräftemangel gemeinsam begegnen und neue Wege in der regionalen und überregionalen Gewinnung qualifizierter Schüler, Studierender und Fachkräfte gehen. Zu den Mitgliedsunternehmen zählen Bahlsen, Hüttenes-Albertus Chemische Werke, Jäger-Unternehmensgruppe, KIND Hörgeräte, Sennheiser electronic, WAGNER Group, VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken sowie HaCon Ingenieurgesellschaft mbH.

Details stehen auf www.zukunft-inc.de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.