Bewerbung: Schon mal geschummelt?

Neueste Umfrage von Monster zeigt: Über 20 Prozent der Teilnehmer haben mindestens schon einmal in einer Bewerbung gelogen

Bernd Kraft

Eschborn – Der Traumjob könnte so leicht zu bekommen sein, ein kleiner Zahlendreher hier und schon stehen ein paar mehr Jahre Berufserfahrung auf dem Papier, ein bisschen Selbstüberschätzung da und schon werden gute Fremdsprachenkenntnisse zu exzellenten. Kleinere Flunkereien im Lebenslauf mögen für den einen oder anderen verführerisch erscheinen. Das Karriereportal Monster nahm das zum Anlass und fragte kürzlich die Besucher seiner Website: „Haben Sie schon einmal in einer Bewerbung gelogen?“. Die Ergebnisse sind eine kleine Überraschung.

Die Ergebnisse aus Deutschland auf einen Blick:

 

Haben Sie schon einmal in einer Bewerbung gelogen?

 

– Nein, ich habe noch nie bei einer Bewerbung gelogen (78%)

– Ja, ich habe schon einmal gelogen (10%)

– Ja, ich habe schon mehr als einmal gelogen (12%)

 

Während 78 Prozent der Teilnehmer sagten, sie hätten noch nie in ihrer Bewerbung gelogen, gaben 22 Prozent zu, mindestens einmal in einer Bewerbung geschummelt zu haben.

 

Lüge ist nicht gleich Lüge

Oft liegt es im Auge des Betrachters, ob eine Aussage in einer Bewerbung nur als kreative Ausformulierung oder als Schummelei wahrgenommen wird. Ein Beispiel: Junge Bewerber präsentieren sich auf Gebieten erfahrener, in die sie vielleicht nur ‚hineingeschnuppert‘ haben. Zählt beispielsweise ein dreimonatiges Praktikum bereits als Berufserfahrung oder nur als ein Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens? In solchen Grauzonen fällt es nicht leicht, die Grenze zwischen Wahrheit und Unwahrheit zu ziehen – oft eine subjektive Ermessenssache des Betrachters.

 

„Eine winzige Schummelei mag aus Sicht des Bewerbers akzeptierbar erscheinen, doch auch kleine Mogeleien sind schnell aufgedeckt und somit in keinem Fall zu empfehlen. Sprachkenntnisse beispielsweise werden im Vorstellungsgespräch oft überprüft. Wer dann nicht genauso eloquent auftritt, wie er sich beschrieben hat, ist sofort aus dem Rennen“, sagt Bernd Kraft, Vice President General Manager Central Europe bei Monster. „Wer noch Tipps für die erfolgreiche Bewerbung sucht, wird auf unseren Webseiten bei monster.de schnell fündig.“

 

Jede noch so kleine Lüge kann sich im Lebenslauf zu einem großen Stolperstein für die gesamte Karriere entwickeln. Denn es geht nicht nur darum den Traumjob zu ergattern, sondern auch darum ihn zu behalten. Kommt selbst nach langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit dem Unternehmen die kleine Lüge ans Tageslicht, droht die fristlose Kündigung. Daher sollte sich jeder Bewerber gut überlegen, ob es sich wirklich lohnt, den Lebenslauf zu frisieren. Tipp: Manchmal hilft auch schon ein einziger Sprachkurs und die Schummelei rund um die Sprachkenntnisse ist gar nicht mehr nötig.

 

345 Arbeitnehmer aus Deutschland haben vom 21. Januar 2013 bis zum 4. Februar 2013 an der Online-Umfrage teilgenommen. Bei der Auswertung wurde nur eine Stimme pro User berücksichtigt. Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch. Diese Befragungen sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster wider.

 

Über Monster Deutschland:

Monster, www.monster.de, ist das bekannteste private Online-Karriereportal in Deutschland* mit einem umfassenden Service- und Informationsangebot rund um Beruf und Karriere. Monster bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden unter dem Motto „Das Bessere für mich“ passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Dabei entwickelt und nutzt Monster fortschrittlichste Technologien im Bereich Digital, Social und Mobile. Als  Internet-Pionier agiert Monster in über 40 Ländern. Seit der Gründung 1994 haben sich insgesamt weltweit über 200 Millionen Nutzer registriert. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Um mehr über monster.de zu erfahren, besuchen Sie die Website www.monster.de. Informationen über Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW), finden Sie unter http://about-monster.com.

 

*Nielsen, Juli 2012

 

Deutsche Presseinformationen finden Sie unter http://info.monster.de

 

 

Ansprechpartner für die Medien:

 

Monster Worldwide Deutschland GmbH

Dr. Katrin Luzar

Tel.: 06196.99 92 -688; Fax: 06196.99 92 -922

E-Mail: katrin.luzar@monster.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.