Arbeitsmarkt Textil-Wirtschaft: Adidas bleibt trotz Umsatzrückgang an der Spitze

Fachzeitschrift TextilWirtschaft hat aktuelle Umsatzrangliste der europäischen Mode-Industrie erstellt

Adidas bleibt mit Abstand die Nummer 1: Der Sportartikelkonzern steht im Umsatz-Ranking der größten europäischen Bekleidungshersteller 2013 weiter an der Spitze. Das ergab die aktuelle Erhebung der TextilWirtschaft (TW), die wöchentlich in der dfv Mediengruppe erscheint.

2013 war ein durchwachsenes Jahr für die größten europäischen Bekleidungskonzerne. Konnten sie 2012 nahezu alle zulegen, so kämpften doch im vorigen Jahr etliche mit Umsatzrückgängen. Vor allem die Sportartikler schwächelten. Adidas’ Bekleidungsumsatz sank um 7,6 Prozent auf rund 5,8 Mrd. Euro. Auch die französische Kering Group (vormals PPR) musste vor allem wegen der Tochter Puma Erlösrückgänge in Höhe von 10,1 Prozent auf 2,13 Mrd. Euro hinnehmen und rutschte dadurch von Platz fünf auf Platz neun.

Ebenfalls stark verloren hat erneut Esprit mit einem Minus von 9,5 Prozent auf rund 2,35 Mrd. Euro. Grund hierfür war vor allem der weitere Rückgang von Verkaufsfläche weltweit. Der Konzern wanderte damit im TW-Ranking von Platz zwei auf Platz sechs.

Neue Nummer zwei ist Burberry. Die britische Luxusmarke setzte auch 2013 ihren Wachstumskurs fort und erlöste 2,65 Mrd. Euro, ein Plus von 11,2 Prozent.

Herausforderungen für die Bekleidungsanbieter bleiben laut TW neben Konsumschwächen in Märkten wie Russland und der Ukraine die Professionalisierung des Omnichannel-Business und der starke Wettbewerbsdruck durch Online-Pure-Player, vertikale Ketten und Discount-Konzepte wie Primark.

In der jährlichen Umsatzrangliste der TextilWirtschaft sind die größten europäischen Bekleidungslieferanten aufgeführt, die 2013 jeweils mindestens 75 Mill. Euro mit Bekleidung, Wäsche und textilen Accessoires erwirtschaftet haben. Aufgelistet sind insgesamt 143 Firmen, 95 davon konnten ein Plus oder Pari verbuchen. Die Top 20-Unternehmen erwirtschafteten weltweit in Summe einen Umsatz von 41,42 Mrd. Euro, im Jahr davor waren 42,49 Mrd. Euro.

Detaillierte Informationen zum Ranking finden sich in der aktuellen Ausgabe der TextilWirtschaft (Nr. 40/2014).

Die TextilWirtschaft (TW) ist die einzig wöchentlich erscheinende Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum für die Textil- und Bekleidungsbranche. Sie vermittelt einen umfassenden Überblick über das gesamte Spektrum vom Einzelhandel bis zur Textil- und Bekleidungsindustrie. Die TW bietet Branchenprofis exklusive News, zahlreiche Berichte und interessante Marktstudien. Über 35 Journalisten und Korrespondenten berichten aus den europäischen Mode-Metropolen über das Geschehen innerhalb der Branche – von der Produktidee über die Vertriebs-Strategie bis hin zum Abverkauf.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 500 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 1.000 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2013 einen Umsatz von rund 145 Millionen Euro.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.