Teamarbeit in Deutschland

Welche Faktoren beeinflussen erfolgreiche Teamarbeit? Und wie setzen sich deutsche Teams zusammen? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie in unserer Infografik zur neuen StepStone Studie „Erfolgsgeheimnis Team”.

Ein Team ist ein komplexes Gebilde. Es kommen unterschiedliche Charaktere zusammen – mit verschiedenen Stärken, Schwächen und Erfahrungen wie Meinungen. Damit die Zusammenarbeit mit den Teamkollegen auch ‚wie geschmiert‘ läuft, müssen vielfältige Kriterien gewährleistet sein und beachtet werden.

Klar ist – ein gutes Verständnis für- und untereinander ist essenziell, damit ein Team funktioniert. Die gute Nachricht hierbei: Fach- und Führungskräfte arbeiten überwiegend in Teams mit intakter Kommunikation. 71 Prozent treffen sich ausreichend häufig, um effektiv zu kommunizieren und sogar 80 Prozent sagen, dass sie sich gegenseitig über alle relevanten Dinge auf dem Laufenden halten.

Glücklich schätzen kann sich, wem die Kollegen in kritischen Situationen zur Seite stehen und bei offenen Fragen ihre Hilfe anbieten. Das ist in Deutschland eher die Regel als eine Seltenheit. 79 Prozent unterstützen ihre Teamkollegen bei deren Aufgaben und bekommen diese Unterstützung auch zurück. Ebenso viele bieten bei Schwierigkeiten Hilfe an oder bekommen diese angeboten, wenn sie selbst allein nicht mehr weiterkommen. Deshalb überrascht es nicht, dass in fast zwei Drittel der Teams regelmäßig über den Fortschritt bei der Erreichung der gemeinsamen Ziele gesprochen und gemeinsam nach Mitteln und Wegen gesucht wird, neue Ideen umzusetzen. Wichtige Aspekte, um die gemeinsam gesetzten Ziele zu erreichen und Erfolge zu feiern.

Infografik Teamarbeit Teamwork StepStone

 

 

Über die Studie „Erfolgsgeheimnis Team“
Für die Studie „Erfolgsgeheimnis Team“ hat StepStone im November 2018 eine Online-Befragung unter insgesamt rund 14.000 Fach- und Führungskräften in Deutschland durchgeführt, darunter waren ca. 10.600 Fachkräfte ohne Personalverantwortung und 3.400 Führungskräfte. Daneben befragte StepStone online insgesamt um die 2.000 Recruiter und Manager, die für Personalbeschaffung zuständig sind.

Die vollständige Studie steht hier zum kostenlosen Download bereit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.