BPM verleiht Personalmanagement Awards und Nachwuchsförderpreis

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) hat am 25. Juni während der „Nacht der Personaler“ im Café Moskau Berlin die Personalmanagement Awards verliehen. Die Auszeichnung in der Kategorie Großunternehmen ging an die Airbus Operations GmbH für das Thema „Learning & Exploration Factory im Rahmen von HR 4.0“. In einem zunehmend von neuen Technologien geprägten Arbeitsumfeld fokussiert sich die Initiative auf die folgenden Fragestellungen: Mit welchen Qualifikationsvoraussetzungen, mit welchen Formen der Arbeitsplatzgestaltung und mit welchen veränderten Rollenanforderungen sehen sich die heutigen und zukünftigen Mitarbeiter und Führungskräfte konfrontiert?

Das moderne Konzept spricht mehrere Rollen an und schafft durch einen Brückenschlag zwischen HR, Forschung und Entwicklung und Weiterbildung eine Umgebung zur Erprobung neuer Technologien.


In der Kategorie kleine und mittlere Unternehmen überzeugte d&b audiotechnik mit ihrem Projekt „LDP Machen³ – Personalentwicklung*Organisationsentwicklung*Strategieimplementierung“. Ihr Führungskräfteentwicklungsprogramm verlässt ausgetretene Pfade und realisiert mit innovativem Design sowohl persönliche Verortung, Organisationsentwicklung und Strategieimplementierung. Sie überzeugten mit einem durchdachten, zielgruppengerechten sowie runden und fundierten Konzept, in welches die Führungskräfte äußerst involviert werden.

Das Klinikum Dortmund konnte sich den Preis in der Kategorie Non-Profit-Organisationen und Öffentlicher Sektor sichern. Das Klinikum Dortmund nutzt Desinfektionsmittel als das „Parfüm“ der Medizin & Pflege und wirbt mit Original-Mitarbeiter-Fotos für den „Duft ihrer Arbeit“. Mit ihrer Idee haben Sie ein tolles Employer Branding sowohl nach innen als auch nach außen geschaffen und mit einfachen Mitteln den Hygiene-Aspekt großgeschrieben.

Mit dem Personalmanagement Award ehrt der Verband einmal jährlich herausragende Leistungen im Human Resources Management. Eine Jury aus BPM-Vertretern/innen sowie Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft entschied über die Gewinner.
Den mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis des BPM erhielt Sabine Stuck. In ihrer Masterarbeit an der Hochschule Osnabrück untersuchte sie, welche Auswirkungen die Veränderungen der Arbeitswelt (wie die Digitalisierung, Globalisierung, Wissensgesellschaft, demografischen Wandel und Wertewandel) auf die Einflussmöglichkeiten von Führungskräften haben.

Die Verleihung des Personalmanagement Awards und des Nachwuchsförderpreises während der „Nacht der Personaler“ bildeten den festlichen Höhepunkt des Personalmanagementkongresses. Die Veranstaltung wird durch den BPM und Quadriga in diesem Jahr am 25. und 26. Juni im bcc Berlin Congress Center ausgerichtet. Dabei diskutieren 1.500 Personalverantwortliche aus Unternehmen, Verbänden und Organisationen.
Weitere Informationen zum Personalmanagement Award, den Nominierten und den Gewinnern sowie zum Nachwuchsförderpreis unter www.bpm.de/award und www.bpm.de/nachwuchsfoerderpreis.

Über den BPM
Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) ist die berufsständische Vereinigung für Personalmanager aus Unternehmen, Organisationen und Verbänden. Der Verband fördert den Wissensaustausch unter HR-Verantwortlichen und vertritt die Interessen seiner über 4.700 Mitglieder gegenüber Politik und Wirtschaft. Die Mitglieder des Verbands sind HR-Professionals aus allen Personalfunktionen und Führungsebenen, vom HR-Generalisten im Start-up bis zum Personalvorstand im Dax-Konzern.

Kontakt:
Dr. Katharina Schiederig
Oberwallstraße 24
10117 Berlin
Leiterin der Geschäftsstelle
Bundesverband der Personalmanager (BPM)
Tel. +49 (0)30 84 85 93 00
katharina.schiederig@bpm.de www.bpm.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.