Umfrage DICE fragt Personaler und Sprachtrainer nach Trainingsqualität und Erwartungen

Ben Zimmermann, SKYLIGHT

Köln.  DICE fragt, wie beide Gruppen ihre eigene Funktion im unternehmens-internen Sprachtraining ausfüllen und wie die Zusammenarbeit abläuft. Wo stimmen Aussagen von Personalern und Trainern überein, wo nicht? Die Ergebnisse verdeutlichen, welche Stellschrauben entscheidend sind für wertschöpfende Sprachtrainings und zeigt, ob HR im Bereich Sprachen/ Kommunikation eine Strategie verfolgt, durch die sie den Mitarbeitern gezielte Trainings anbietet? Business Spotlight und wirtschaft + weiterbildung sind Medienpartner der Studie.

Sprachtrainings in Unternehmen – Ablenkung vom Arbeitsalltag oder gezielter Kompetenzaufbau? Während KMU sehr bedarfsorientiert weiterbilden, verfolgen große Konzerne häufig ein Hauptziel mit dem Sprachtraining. Geht es primär um einen gezielten Kompetenzaufbau für das Jobprofil der Mitarbeiter oder um die Bindung ans Unternehmen? DICE fragt auch nach der Praxis von Sprachtrainings. Da sie nur ans Ziel führen, wenn der Teilnehmer regelmäßig am Training teilnimmt, interessiert u. a. wie die Anwesenheit gesichert wird.

DICE III untersucht, ob Sprachtrainings einer Strategie folgen. Wenn ja, kennen die Sprachtrainer diese und führen sie das Training entsprechend durch? Damit hängt eng zusammen, wie Lernziele für Sprachtrainings gesetzt werden und wie Personaler und Trainer evaluieren, ob der Mitarbeiter sie erreicht – die Grundlage für ein funktionierendes Bildungs-Controlling.

Nur in einer guten Lernatmosphäre und mit firmenspezifischen Materialien lernt der Mitarbeiter, wie er im Job kommunizieren muss. Wie unterstützen Firmen die Trainer bei ihrer Arbeit – stellen sie Trainingsräume zur Verfügung, gibt es eine Bibliothek, einen Aufenthaltsraum?

Besonders weit scheinen Ansprüche und Realität angesichts der Bezahlung der Trainer auseinander zu gehen. Was wäre ein Personalentwickler bereit zu zahlen, wenn er ein Sprachtraining einkaufen würde, das seine Mitarbeiter motiviert und optimal an die Lernziele führt? DICE fragt nach, was Trainer als Stundenlohn inklusive Vorbereitungszeit erwarten und tatsächlich erhalten.

Teilnehmer können einen ipod nano und fünf dreimonatige Zugänge für den Einstufungstest GOALS (Global Online Assessment for Languages System) für eine präzise CEF-Einstufung unbegrenzt vieler Teilnehmer gewinnen sowie drei Jahresabos der Haufe-Publikation wirtschaft + weiterbildung und drei Miniabos des Magazins Business Spotlight.

Zu den Fragebögen:

Für Personalentwickler: http://www.surveymonkey.com/s/FZWGR7S

Für Sprachtrainer: http://www.surveymonkey.com/s/KH9WZS8

Medienpartner

Public Relations

Ben Zimmermann

SKYLIGHT GmbH

Hansaring 61

50670 Köln

E-Mail: ben.zimmermann@skylight.de

Tel.: 0221/ 1612 190 & 0178 / 854 1054

Weitere Informationen

SKYLIGHT ist ein Beratungsunternehmen für internationale Geschäftskommunikation.

Wir sind spezialisiert auf das gesamte Spektrum vom strategischen Kompetenzmanagement bis zu qualitativen Trainings und deren Evaluation.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.