Aktuelle Informationen zum Deutschen Weiterbildungspreis 2010 jetzt auch im Web 2.0

Haus der Technik nutzt zur aktuellen Ausschreibung des Deutschen Weiterbildungspreises ab sofort auch Social Media Kanäle wie Twitter und Facebook

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Brill
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Brill

Essen – Auch als Bildungsmedium gewinnt das Internet zunehmend an Bedeutung. Als besonderer Vorteil steht dabei das Wissen immer genau dann bereit, wenn es gebraucht wird. Dies macht sich das renommierte Haus der Technik e.V. mit Sitz in Essen zu Eigen: Ab sofort hält es Informationen rund um Ausschreibung und Verleihung des Deutschen Weiterbildungspreises 2010 auch über den hauseigenen Twitter Account und die Facebook-Seite bereit.

„Die überaus positive Resonanz zur ersten Ausschreibung hat uns gezeigt, wie viel kreatives Potenzial und Engagement in der überbetrieblichen Weiterbildung steckt. Das hat für uns den Ausschlag gegeben, den Deutschen Weiterbildungspreis in diesem Jahr erneut auszuschreiben und entsprechende Initiativen mit einem Preisgeld von 10.000 Euro zu unterstützen. Durch unseren Twitter Account und die Facebook- Seite informieren wir jetzt einen noch größeren Interessentenkreis und freuen uns wieder auf eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Einreichungen“, kommentiert Prof. Dr.-Ing. Ulrich Brill, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Haus der Technik.

Der Deutsche Weiterbildungspreis steht für Trends in der Weiterbildung und will zugleich neue Impulse für das gesamte überbetriebliche Weiterbildungswesen geben. Im Fokus des Deutschen Weiterbildungspreises stehen neuartige Konzepte und Projekte, aber auch Untersuchungen und Analysen mit wissenschaftlichem Anspruch rund um das Thema überbetriebliche Weiterbildung. Die eingereichten Projekte sollten nicht älter als zwei Jahre sein und entweder bereits umgesetzt worden oder in der Umsetzungsphase sein. Die Veröffentlichung eingereichter wissenschaftlicher Arbeiten darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen.

Alle eingereichten Arbeiten werden von einer hochkarätig besetzten Jury bewertet. Die relevanten Bewertungskriterien sind dabei der Neuigkeitsgrad, die wirtschaftliche Relevanz, die Validität, das Wirkungspotenzial, die Praktikabilität sowie die branchenübergreifende Bedeutung. Der Sieger des Wettbewerbs erhält einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro. Zudem erhält der Gewinner eine Urkunde, die ihm in festlichem Rahmen überreicht wird.

Die Frist für Einreichungen zum Deutschen Weiterbildungspreis endet am 20. Oktober 2010. Der Deutsche Weiterbildungspreis wird jährlich vergeben. Die Jury, die sich aus unabhängigen Experten zusammensetzt, wird auf drei Jahre berufen. Ihr gehört der Preisstifter nicht an.
Ausführliche Informationen, Hinweise und Teilnahmeunterlagen zur aktuellen Ausschreibung sowie Impressionen zur Preisvergabe des letzten Jahres finden sie unter:
www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Informationen über den Deutschen Weiterbildungspreis bei Twitter:

http://twitter.com/dwp2010

Informationen über den Deutschen Weiterbildungspreis bei Facebook:

http://www.facebook.com/Deutscher-Weiterbildungspreis/#!/pages/Deutscher-Weiterbildungspreis/149169218429248?ref=ts
Weitere Informationen zum Weiterbildungsinstitut Haus der Technik finden sie unter:
http://www.hdt-essen.de/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.