Gehaltsvergleich

Deutschlands Spitzenverdienerinnen: So erreichen Frauen ein sechsstelliges Gehalt

Sie ziehen sich für die Familie öfter als Männer aus dem Berufsleben zurück, arbeiten häufiger in Teilzeit und erreichen seltener Führungspositionen: Verglichen mit ihren männlichen Kollegen erreichen weibliche Fachkräfte noch immer deutlich seltener Spitzengehälter. Nur 15 Prozent aller Fachkräfte, die ein Jahresgehalt von mehr als 100.000 Euro erzielen, sind Frauen. Sie verdienen im Schnitt 130.200 Euro. Das zeigt eine Analyse des StepStone Gehaltsplaners, der auf rund 200.000 Datensätzen basiert. Die Auswertung zeigt, unter welchen Voraussetzungen Frauen heute gute Aussichten auf ein sechsstelliges Gehalt haben.

Das richtige Gehalt finden (Grafik: jova-nova.com)
Das richtige Gehalt finden (Grafik: jova-nova.com)

Diese 20 Unternehmen zahlen in Deutschland am meisten

  • Nokia ist das Unternehmen mit den besten Verdienstmöglichkeiten in Deutschland
  • Intel, Opel, Google und Airbus folgen auf den Plätzen 2 bis 5
  • Tech- und Automobilbranche mit jeweils fünf Unternehmen vertreten
  • Tech-Dominanz: Palo Alto Networks, NVIDIA und Twitter zahlen in den USA am meisten

Gehalt ist neben der Unternehmenskultur einer der ausschlaggebendenen Faktoren für Jobentscheidungen. Dabei ist die Bezahlung nicht nur abhängig von der eigenen Qualifikation oder der Berufserfahrung, sondern auch vom Arbeitgeber. Welche Unternehmen stechen in Deutschland also bei der Vergütung besonders heraus? Dieser Frage ist Glassdoor, eine der weltweit größten Job- und Recruitingplattformen, nachgegangen und hat die abgegebenen Gehaltsinformationen auf seiner Plattform im Zeitraum 1. August 2018 bis zum 31. Juli 2019 analysiert. Dabei ist eine Rangliste der 20 Unternehmen entstanden, die ihren Mitarbeitern in Deutschland die höchsten Grundgehälter zahlen. Das finnische Telekommunikationsunternehmen Nokia steht mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz.

Das richtige Gehalt finden (Grafik: jova-nova.com)
Das richtige Gehalt finden (Grafik: jova-nova.com)

Die Ergebnisse für Deutschland im Detail:

 

Gehälter im IT-Bereich: Die Top 8

IT-Fachkräfte sind aktuell so gefragt wie nie zuvor. Megatrends wie die Digitalisierung und die Automatisierung lassen die Nachfrage weiter steigen. Im ersten Halbjahr 2019 wurden insgesamt 41 Prozent mehr offene Stellen im IT-Bereich ausgeschrieben, als es noch vor fünf Jahren der Fall war. Welche Gehälter in den acht häufigsten IT-Berufen gezahlt werden, lesen Sie in diesem Beitrag.

Gehalts-Ranking: In diesen Jobs verdienen IT-Spezialisten besonders gut

IT-Fachkräfte sind aktuell so gefragt wie nie zuvor. Megatrends wie die Digitalisierung und die Automatisierung lassen die Nachfrage von Unternehmen nach diesen Experten weiter steigen. So wurden im ersten Halbjahr 2019 41 Prozent mehr offene Stellen in IT-Berufen ausgeschrieben, als das noch vor fünf Jahren der Fall war. Das geht aus dem StepStone Fachkräfteatlas hervor, für den die Online-Jobplattform seit 2012 auf Basis von rund zwei Millionen Stellenanzeigen monatlich analysiert. Besonders viele IT-Fachkräfte werden aktuell in Hamburg, Berlin und Hessen gesucht. Auch in Bayern (65.300 Euro) und Baden-Württemberg (65.600 Euro), die besonders hohe Gehälter zahlen, ist die Nachfrage hoch. Die folgende Auswertung zeigt die Gehälter in den acht häufigsten IT-Berufen.

Mercer eröffnet europäisches Kompetenzzentrum für Top Management-Vergütung in Genf

Um seine Fachkompetenz im Zusammenhang mit der Führungskräfte Vergütung im europäischen Markt zu bündeln, hat Mercer in Genf ein Kompetenzzentrum für Top Management-Vergütung gegründet. Darüber hinaus hat Mercer Diane Doubleday, Global Leader of Executive Remuneration und seit 20 Jahren beratend tätig, von den USA nach London versetzt, um die Geschäftstätigkeit im Bereich Top Management-Vergütung zu stärken. Mercer reagiert damit auf die neuen Anforderungen im Hinblick auf die Vergütung von Managern, denen sich Unternehmen in diesen wirtschaftlich unruhigen Zeiten stellen müssen.

 

Sebastian Karwautz

Spitzenverdiener: Wer mehr als 100.000 Euro verdient  

Personal- und Managementverantwortung, die richtige Branche und eine Position in einem großen Unternehmen: Unter diesen Voraussetzungen haben Fach- und Führungskräfte in Deutschland die besten Chancen, ein Jahresgehalt von mehr als 100.000 Euro zu erreichen. In der Pharmaindustrie gibt es besonders viele Topverdiener: Das Durchschnittsgehalt der Fach- und Führungskräfte mit Gehältern über 100.000 Euro liegt hier bei rund 130.000 Euro. Aber auch in der Chemiebranche sowie bei Banken ist der Anteil der Spitzenverdiener überdurchschnittlich hoch. Das sind Ergebnisse einer neuen Gehaltsanalyse der Online-Jobplattform StepStone.

 

Dr. Sebastian Dettmers

Volle Auftragsbücher – volles Konto? So viel verdienen Handwerker und Techniker in Deutschland 

Hunderttausende offene Stellen und eine ungebrochen hohe Nachfrage: Dank der guten Wirtschaftslage in Deutschland sind die Auftragsbücher von Malermeister, Mechatroniker und Co prall gefüllt. Aber schlägt sich die enorme Nachfrage auch auf dem Lohnzettel nieder? Die Online-Jobplattform StepStone hat für den StepStone Gehaltsreport 2019 die Gehälter technischer und handwerklicher Fachkräfte unter die Lupe genommen. Die Untersuchung zeigt, dass mit der hohen gesamtwirtschaftlichen Bedeutung (noch) nicht automatisch hohe Gehälter einhergehen.

Deutschlands Großstädte im Gehaltscheck

Die Wirtschaft floriert, der Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv, die Verdienstmöglichkeiten sind sehr gut – Deutschlands Großstädte sind attraktive Arbeitsorte. Wo die Gehaltsaussichten besonders glänzend sind, lesen Sie in diesem Beitrag.

Gehaltsvergleich, Verdienstmöglichkeiten, Stepstone Gehaltsatls, Lufthansa, Deutsche Bank, BMW, Siemens Allianz, Daimler, Bosch, Metro, Henkel, Stepstone, Crosswater Job Guide,
Skyline Frankfurt am Main

 

XING Gehaltsstudie 2019: Mehr Sinn statt mehr Geld

  • Hohe Wechselbereitschaft: Jeder Vierte im D-A-CH-Raum auf Jobsuche
  • Sieben von zehn Befragten würden Lohn gern selbst bestimmen
  • Immobilienbranche führt Ranking der Top-Verdiener in Deutschland an

Nur die Brötchen verdienen war gestern: Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist bereit, für mehr Sinn im Job ein geringeres Gehalt zu akzeptieren. Jeder Zehnte würde dafür sogar den Job wechseln. Das ist das Ergebnis der XING Gehaltsstudie 2019, einer groß angelegten Umfrage unter 22.000 Mitgliedern im deutschsprachigen Raum. Die Verdienstmöglichkeiten in Deutschland sind in der Immobilienbranche am höchsten, am schlechtesten schneiden Jobs in der Branche Erziehung, Bildung und Wissenschaft ab.

Xing, Gehaltsvergleich, Xing Gehaltsstudie 2019, Verdienstmöglichkeiten, Immobilienbranche, Wechselbereitschaft, Gehaltstransparenz, Crosswater Job Guide,
Zufrieden bei der Jobsuche?

Flaue Konjunktur bremst Gehaltsentwicklung für Ingenieure

2018 brachte nur 0,8 Prozent plus – IT-Ingenieure profitieren

Eingetrübte Konjunkturaussichten in Deutschland und zunehmende Unsicherheiten an den Weltmärkten haben sich im Jahr 2018 in deutlich gedämpften Gehaltszuwächsen für Ingenieure bemerkbar gemacht. Die Gehälter für Ingenieure mit mehr als zwei Jahren Berufserfahrung stiegen im Schnitt um 0,8 Prozent auf 64.550 Euro. Im Jahr zuvor lag die Zuwachsrate noch bei 3,9 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Einkommensstudie „Ingenieurgehälter 2002- 2018“ von ingenieur.de, dem Nachrichtenportal für Technik und Karriere des VDI Verlags, die auf den Angaben von 15.010 Ingenieuren basiert.

Gehaltsvergleich, Ingenieure, VDI Verlag, IT-Ingenieure, digitale Transformation, Industrie 4.0, Chemie- und Pharmaindustrie, Fahrzeugbau, Maschinen- und Anlagenbau, Energieversorgung, Crosswater Job Guide,