Headhunter

Münchner Personalberatungsfirma Rochus Mummert mit Rekordumsatz

Dr. Hans Schlipat

Bei Rochus Mummert brummt das Geschäft: 2017 erwirtschafteten die Münchener Headhunter rund 16 Millionen Euro Umsatz. Das ist ein Plus von rund 20 Prozent im Vergleich zu 2016 (13,5 Millionen Euro).

Im Interview mit dem Düsseldorfer Branchenportal ConsultingStar antworten Dr. Hans Schlipat und Dr. Peter Windeck, geschäftsführende Gesellschafter von Rochus Mummert, nicht nur auf die Frage nach ihrem Erfolgsgeheimnis. Sie sagen auch, welche Auswirkungen die steigenden Anforderungen an Manager haben und wie man hochkarätige Führungskräfte und deren Familien in die deutsche Provinz lockt.

Mehr offene Jobs, weniger Wechselbereitschaft: War for Talents verschärft sich

Holger Koch
Holger Koch

Automobilindustrie trotz Diesel-Affäre beliebteste Branche + Digitale Talente übernehmen häufiger Führung


Unternehmen suchen immer mehr neue Mitarbeiter mit Berufserfahrung, gleichzeitig sind Young Professionals immer weniger bereit, den Job zu wechseln. Auf die Automobilindustrie hat das kaum Auswirkung. Trotz Diesel-Affäre bleibt die Branche mit deutlichem Abstand beliebtester Arbeitgeber der jungen Berufstätigen. Zu diesem Ergebnis kommt das trendence Young Professional Barometer 2017, eine Studie unter 18.000 Young Professionals in Deutschland mit akademischem Abschluss und bis zu zehn Jahren Berufserfahrung. Die Studie des unabhängigen trendence Instituts gibt jedes Jahr Aufschluss über Wunscharbeitgeber, Karrierepläne und Zufriedenheit der Young Professionals.

Kluges Kapital kauft kluge Köpfe: Medien Union will Karriereportal Experteer übernehmen

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Die Medien Union in Ludwigshafen will das Münchner Karriereportal Experteer übernehmen. Sollte diese Übernahme durch das Bundeskartellamt genehmigt werden, würden zwei renommierte Jobportale, Jobware und Experteer, unter die Kontrolle der Medien Union fallen. Die geplante Übernahme zeigt auf, dass die Jobbörsen-Branche zurzeit im Fokus der Übernahmen und Anpassungen an neue Eigentümer steht. Zeitungsverlage holen nun jahrelange Versäumnisse nach, andere Aufkäufer verfolgen eher eine strategische Plattform-Strategie. Auf alle Fälle gilt: Kluges Kapital kauft kluge Köpfe.

Führungskräfte setzen bei Talent-Suche verstärkt auf Headhunter

Tonio Riederer von Paar
Tonio Riederer von Paar

Unternehmen sind zunehmend bereit, bei der Suche nach Fachkräften auch Personalberater einzusetzen. Das hat eine aktuelle Erhebung der führenden Ausschreibungsplattform JobTender24 ergeben. Demnach sind 76 Prozent der befragten Führungskräfte und Personalverantwortlichen überzeugt, mithilfe von Headhuntern mehr geeignete Kandidaten zu finden. 80 Prozent sehen zudem im Einsatz von Headhuntern eine deutliche Arbeitsentlastung. Ein Drittel geht sogar davon aus, auf diesem Weg Geld einzusparen, da offene Stellen schneller besetzt werden.

JobTender24: 85 Prozent der Vakanzen werden in 3-4 Monaten erfolgreich besetzt

Fabiano Maturi
Fabiano Maturi

85 Prozent aller über das Portal an Headhunter ausgeschriebenen Vakanzen werden erfolgreich besetzt; durchschnittliche Besetzungszeit 3-4 Monate; Reichweite einer Ausschreibung: bis zu 6.000 Headhunter.

Auf den aktuellen Recruiting-Messen ist es das Topthema: der anhaltende Fachkräftemangel in Zeiten der digitalen Transformation. Gerade wenn es um die Bereiche IT und Ingenieurswesen geht, liefert die Ausschreibungsplattform JobTender24 eine Erfolgsstrategie für Unternehmen auf Personalsuche. Mit dem Recruiting-Portal können Unternehmen ihre Personalsuche über Headhunter effizienter gestalten und Besetzungszeiten deutlich verkürzen. Die Erfolgsquote bei einer über JobTender24 an Headhunter ausgeschriebenen Position liegt aktuell bei 85 Prozent, bei einer durchschnittlichen Besetzungszeit von drei bis vier Monaten.

Reverse Headhunting – TalentManagers starten neue Dienstleistung

Thomas Bittlingmaier
Torsten Bittlingmaier

Im Profi-Sport, bei Schauspielern oder auch bei Künstlern ist es längst üblich: die Akteure gehen ihrem Kerngeschäft nach, um alles andere kümmern sich Ihre Agenten, Manager oder Spielerberater. In einem sich zum Arbeitnehmermarkt drehenden Arbeitsmarkt müsste sich doch eine entsprechende Dienstleistung für Professionals etablieren lassen – so die Überlegung von Torsten Bittlingmaier bei der Gründung von TalentManagers.

HR: Innovation Day und Reformationstag

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Mir klingeln die Ohren. Jeden Tag. Fast als wäre ich ein Tinnitus-Patient. Eigentlich ist es unvermeidbar, sich dem Hype-Tsunami der Schlagzeilen in den gängigen HR-Medien oder gar den Mainstream-Medien zu entziehen. Arbeiten 4.0, Digitalisierung der HR, Big Data, Diversity oder HR-Innovation prasseln als Schlagworte auf den Leser ein und erheischen sich eine mediale Aufmerksamkeit – von Substanz und Relevanz ist dabei wenig zu sehen. In diesem Mediengewitter stand der HR-Innovation-Day in Leipzig auch, doch durch eine fundierte Auswahl von relevanten Inhalten hat Veranstalter Prof. Dr. Peter M. Wald von der HTWK Leipzig eine hohe Qualität und Relevanz erreicht.

Prof. Dr. Peter M. Wald
Prof. Dr. Peter M. Wald

 

Wenn der Headhunter drei Mal klingelt: Sechs Kandidaten-Tipps für den entscheidenden Telefonanruf

Armin Betz
Armin Betz

Von Armin Betz

Wenn der Headhunter drei Mal klingelt… Bewerbung per Telefoninterview – auch hier gelten wichtige Regeln, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Das Telefon klingelt – ein Anruf vom Headhunter oder aus der Personalabteilung. Ihre Bewerbung hat offensichtlich überzeugt. Bewahren Sie jetzt einen kühlen Kopf. Der Bewerbungsmarkt ist umkämpfter und dynamischer geworden und macht auch vor schneller Kommunikation nicht halt. Das Identifizieren und Kontaktieren geeigneter Kandidaten muss heute dem steigenden Tempo stand halten.

Personalberater – Freund oder Feind für Personalverantwortliche in Unternehmen?

Barbara Lederer
Barbara Lederer

Von Barbara Lederer, Senior Consultant der HR Consult Group AG, München

Um zum Freund oder Feind zu werden bedarf es einer Entscheidung des Personalverantwortlichen, mit einem Externen zusammen zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln oder aber der Personalverantwortliche hat schon negative Erfahrungen mit Personalberatern gemacht und der Feind ist identifiziert.

women&work setzt auf virtuelle Weiterbildung

Melanie Vogel
Melanie Vogel

Kostenfreie Webinare zu den Themen „Karriere, Persönlichkeit und Kompetenzerwerb“

Der Arbeitsmarkt wandelt sich. Nicht nur der demografische Wandel, sondern auch die zunehmende Digitalisierung und Industrie 4.0 werden die Arbeitswelt in naher Zukunft verändern. Die Veranstalter der women&work reagieren und erweitern ihr Webinar-Angebot. Monatlich finden ab sofort Online-Vorträge zu den Themen „Karriere, Persönlichkeit und Kompetenzerwerb“ statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Wir möchten möglichst vielen Frauen die Möglichkeit geben, sich ohne großen Aufwand und flexibel entweder von zu Hause aus oder mobil weiter zu qualifizieren und Inspirationen und Anregungen zu holen“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work. „Wir haben unser Webinar-Angebot erweitert, weil wir glauben, dass gerade in Zeiten der Veränderung Wissen und Kompetenzen einen positiven Einfluss auf die individuelle Wettbewerbsfähigkeit haben.“

Placement24 geht den Schritt zum integrierten Recruitingportal

Ralf Landers
Ralf Landers

Placement24 ist ein führendes Online Karriere-Netzwerk für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Seit der Gründung im Jahre 2005 war die inzwischen mit über 400.000 Lebensläufen gefüllte Mitglieder-Datenbank jedoch ausschließlich für geprüfte Personalberater und Headhunter zugänglich. Eine vor Kurzem durchgeführte Umfrage unter den Mitgliedern hat aber ergeben, dass sich über 85 Prozent eine Öffnung auch für Arbeitgeber wünschen.

Männer sind im Job-Gespräch selbstbewusster, Frauen dafür fachlich kompetenter

Ronald de Louweren
Ronald de Louweren

Aktueller TALENTORY-Kompass: Besser als sie denken

Weibliche Führungskräfte stehen sich oft selbst im Weg, wenn sie auf einen Jobwechsel angesprochen werden. Sie treten nämlich deutlich gehemmter im Jobgespräch auf als ihre männlichen Kollegen – und das, obwohl sie meist den fachlich besseren Eindruck hinterlassen. Das ist das Ergebnis des aktuellen TALENTORY Kompass, einer regelmäßigen Befragung von 100 Personalberatern mit deutschen und internationalen Kunden. Demnach sagen 77 Prozent der befragten Headhunter, dass sich Männer ihres Marktwertes bewusster sind als Frauen.

Kooperation zwischen Monster und Experteer vereinfacht Active Sourcing für Unternehmen und verbessert Zugang zu Führungskräften

  • Bernd Kraft, Monster Deutschland
    Bernd Kraft

    Effizientere Direktansprache über Monster und Experteer

  • Kunden der Monster Lebenslaufdatenbank erhalten Zugriff auf über 435.000 Profile
  • Experteer-Mitglieder können von 1.400 weiteren Personalern direkt angesprochen werden
  • Neues Stellenanzeigenprodukt für Positionen ab 60.000 Euro Jahresgehalt

Um das Active Sourcing hochqualifizierter Kandidaten für Unternehmen zu vereinfachen, bündeln der Karriereservice Experteer und das Stellenportal Monster ab sofort ihre Kompetenzen.

Bundesverband der Personalmanager veröffentlicht Kodex des guten Headhuntings

Prof.Dr. Thorsten Petry
Prof.Dr. Thorsten Petry

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) hat während seiner Mitgliederversammlung am 17. Juni in Berlin einen Kodex des guten Headhuntings verabschiedet. Danach zeichnen sich gute Headhunter unter anderem durch Verschwiegenheit und eine integre Arbeitsweise aus. Die Grundlage für den Kodex bildet eine Studie zum Headhunting-Markt in Deutschland. Darin befürworten 83 Prozent der befragten Personalmanager eine stärkere Regulierung des Headhunting-Marktes.

Headhunter für Schulabgänger? Einstieg zeigt neue Wege im Studenten- und Azubi-Marketing

Sven Gábor Jánszky
Sven Gábor Jánszky

Corporate Blog gestartet

Wie können Unternehmen und Hochschulen den potentiellen Nachwuchs in dessen Lebenswelt erreichen? Daimler wagte es per WhatsApp und die Polizei Berlin machte mit der TwitterAktion „#24hPolizei“ auf sich aufmerksam. Personaler und Studienberater, die immer am Puls der Zeit sein möchten, sollten einen Blick auf das gerade gestartete Blog „Neue Wege im Studenten- und Azubimarketing“ werfen. Unter www.einstieg.com/blog schreiben die Recruiting-Profis der Einstieg GmbH ab sofort regelmäßig über Trends und Best-Practice-Beispiele in der Nachwuchsgewinnung. Los geht es mit einem Interview mit Sven Gábor Jánszky. Der Trendforscher und Leiter des Thinktanks 2b AHEAD beschreibt im Expertengespräch seine Vision des Arbeits- und Ausbildungsmarktes im Jahr 2025. …